Mit deinen Freunden teilen:

 



Beauty GLBeautyWeeks

Der Welt-Diabetes-Tag am 14. November | Beautywochen #4

16:56:00Nico Pahl

Heute ist Freitag, der 14. November 2014 - Welt-Diabetes-Tag. Was die meisten von Euch nicht wissen ist, dass ich (Nico) selbst seit meiner Geburt an Diabetes erkrankt bin. Ich bin ein gut eingestellter Typ 1 Diabetiker und bin auf mein Insulin ein Leben lang angewiesen. Zur Behandlung verwende ich eine Insulinpumpe, die Paradigm Veo von Medtronics.

Aber nicht nur das Insulin hält mich am Leben, sondern auch meine Körperpflege. Die ist bei Diabetikern nämlich ganz entscheidend. Diabetiker sind von einigen Hautproblemen betroffen, die mit dem Nervensystem und der Hautbarriere zusammen hängen. Diabetiker sind nicht nur empfindlicher gegenüber Wunden und Wundbildung, sondern der Prozess der Heilung dauert auch entschieden länger. Außerdem sind Diabetiker anfällig für Hautkrankheiten, die sogar spezielle Diabetiker-Begriffe bekommen haben. Unter anderem beispielsweise Diabetiker-Füße und Diabetiker-Beine. Grund für solche Krankheiten sind nicht nur alleine eine falsche oder mangelnde Ernährung oder auch die falsche Einstellung der Insulineinheiten, die über einen Tag verstreut abgegeben werden müssen, sondern auch die Unterpflegung der Haut.

Die Haut von Diabetikern ist anfälliger dafür, Krankheiten zu bilden und ist grundsätzlich anfälliger für Leiden, u.a. Neurodermitis, unter der ich ebenfalls leide.
Daher spielen in Diabetiker-Produkten unter anderem auch Stoffe wie Urea oder Dexpanthenol eine große Rolle. Es sind besonders starke, langanhaltend rückfettende Wirkstoffe, die tiefer in die Haut eindringen als andere Produkte. Sie können somit schneller, länger und einfacher in den Kern der Haut eindringen und somit von Innen heraus wirksam sein. Oftmals sind diese Produkte verschreibungspflichtig und meistens exklusiv in der Apotheke erhältlich.

Diabetiker sind besonders anfällig für trockene Haut, weshalb insbesondere die Haut am gesamten Körper und ganz besonders der Füße täglich mit Feuchtigkeit versorgt werden muss. Eine tägliche Pflege mit Bodylotion, Fußcreme und einem wöchentlichen Fußbad sind entscheidend, um weiterführende Hautkrankheiten bei Diabetikern zu stoppen. Außerdem ist die Haut extrem anfällig dafür, Wunden zu bilden und zu heilen. Der Heilungsprozess bei der Haut eines Diabetikers ist entschieden länger, als die eines Nicht-Diabetikers.

Dennoch kommt bei Diabetikern die Pflege oftmals nicht an höchsten Punkt der Kette. Was ein ziemliches Problem darstellt. Um die Füße bei Schritt zu halten, müssen diese intensiv gepflegt werden. Dazu gehören regelmäßige Massagen, wöchentliche Fußbäder und stark rückfettende Cremes und Lotionen, die tief in die Haut der Füße eindringt. Denn insbesondere die Füße sind ein großes Problemthema.

Zur täglichen Pflege sollte daher bei einem Diabetiker nicht nur die Reinigung des Körpers bestehen, sondern auch die intensive Pflege. Und einmal daran gewöhnt, nimmt diese Pflege auch im täglichen Badezimmergang kaum zusätzliche Zeit ein.

Pflichtprodukte sollten rückfettende und feuchtigkeitsspendende Bodylotions oder Körpercremes sein, eine dermatologisch anerkannt Fußcreme mit der Kennzeichnung "für Diabetiker geeignet" oder "speziell bei Diabetes" (Sie enthalten mehr Feuchtigkeitsspendende Stoffe, als normale Fußcremes und können zum Teil auch tiefer in die Haut eindringen), sowie eine regelmäßige Massage zur Förderung der Durchblutung.

Zwar sollte jeder darauf achten, sich nicht zu verletzen, aber insbesondere Diabetiker sollten sich dies zu Herzen nehmen. Eine kleine Wunde oder ein leichter Schnitt kann insbesondere bei einer falschen oder unzureichenden Einstellung des Diabetes zu wochenlangen Heilungsprozessen führen. Denn anders als bei Nicht-Diabetikern benötigt die Haut von Anfang an entschieden länger, um wundheilende Stoffe zu produzieren und sich insgesamt zu regenerieren. Außerdem treten bei Diabetikern häufiger Narben auf, auch wenn es sich anfänglich nur um einen minimalen Einschnitt gehandelt hat.

Kümmer dich um deinen Diabetes und sorge dafür, dass du eine richtige Einstellung hast. Besuche regelmäßig deinen Diabetologen und fühle dich bei diesem gut aufgehoben. Habe immer eine Wundschutzcreme parat und kümmere dich um die Pflege deines Körpers und die Durchblutung deiner Venen mit Massagen und Bädern. Denn das sind insbesondere die Probleme und Stellen, die bei dir zu gesundheitlichen Problemen führen können.

Ich hoffe, dass euch mein kleiner Beitrag zum Welt-Diabetes-Tag gefallen hat - natürlich aus erster Hand. :)
Euch allen einen wundervollen Freitag, einen guten Start ins Wochenende und einen fantastischen Welt-Diabetes-Tag.

Euer Dermatologe, Podologe oder Diabetologe hilft euch gerne bei der Auswahl passender Produkte. Perfekte Marken bei Diabetes sind unter anderem Eucerin, frei, GEHWOL und Eigenmarken von Diabetiker-Versandhäusern. Versandhäuser sind beispielsweise DiaExpert und DiabetikExpress.

Das könnte dir gefallen

0 Kommentare

Beliebt

Kommentare

Kontakt und Hilfe

Hast du Fragen oder bist du eine Marke, die uns kontaktieren möchte? Dann schreibe uns eine E-Mail an Info@Gooloo.de oder sende uns eine Nachricht bei Facebook Messenger.