Glycosphingolipids

Dieser Inhalt wurde veröffentlicht am Mittwoch, 14. Februar 2024 und zuletzt bearbeitet am Mittwoch, 14. Februar 2024 18:59. Hinweise zu dieser Angabe findest du in den Allgemeinen Hinweisen.

Glycosphingolipide sind eine Reihe von Lipiden (Ölen/Fetten), die natürlich in unserem Körper vorkommen und am Aufbau von Zellmembranen beteiligt sind. Sie enthalten u.a. Ceramide und Kohlenhydrate. Sie sind essenziell für die Instandhaltung des Körpers und haben auf die Haut eine stark feuchtigkeitsspendende Wirkung. Eingesetzt wird es u.a. auch in Haarpflegemitteln zur Strukturverbesserung.

Kurz erklärt:

Wichtige Information: Die von uns bereitgestellten Informationen dienen lediglich als Information; eine Diagnose oder medizinische Anwendung ist nicht vorgesehen. Bei gesundheitlichen Fragen ist ausschließlich ein ausgebildeter Arzt zu konsultieren. Die entsprechenden Informationen werden vereinfacht dargestellt und enthalten unter anderem nicht den komplexen, chemischen Ablauf, um einen Wirkstoff zu erhalten, sondern die grundlegenden Eigenschaften eines Wirkstoffs. Die Informationstexte werden aktualisiert, wenn neue, fundierte Studien oder andere wissenschaftliche Ergebnisse vorliegen. Die vorliegenden Texte eignen sich nicht zur Diagnose, Symptom- oder Krankheitsbehandlung und darf auch nicht für solche Zwecke verwendet werden. Informationen darüber, wie wir Inhaltsstoffe bewerten und auf welche Informationen wir uns berufen, klicke auf den Button “Zur INCI Datenbank”.

Bist du der Meinung, dass in dieser INCI-Definition Angaben fehlen oder aktualisiert werden sollten? Dann teile uns das mit diesem Formular mit. Wir kümmern uns i.d.R. innerhalb eines Werktages darum, Vorschläge umzusetzen. Bitte teile uns ggf. auch Quellen mit, damit wir besonders schnell arbeiten können.

Informationen, die Du über dieses Formular sendest, sind nicht öffentlich. Sie werden sicher und privat an gooloo.de gesendet.