Glycolic Acid (Glykolsäure), auch AHA oder Alphahydroxysäure, ist ein unfassbar effektives Mittel zur chemischen Exfolation der Haut (Peeling). Es entfernt die äußersten, abgestorbenen Hautschichten und regt somit die Regeneration und Erneuerung gesunder Zellen an. Es löst die abgestorbenen Zellen mit Leichtigkeit und hilft der Haut sich zu erholen. Durch den Prozess können aktive Wirkstoffe und Feuchtigkeitsspender tiefer in die Haut eindringen und längerfristig wirken. Es hilft zudem bei der Behandlung von Narben, kämpft gegen Unreinheiten und ist ein aktives Mittel gegen Akne. Es tötet Bakterien ab und hilft die hauteigenen Mikroorganismen zu unterstützen. Es wirkt außerdem besonders effektiv bei der Discoloration (z.B. Altersflecken) der Haut und ermöglicht eine effektive Behandlung bei feinen Linien und Falten.

Glykolsäure gibt es in Konzentrationen bis zu 70% in professionellen Kosmetikas. Es gibt jedoch auch Produkte mit 2-5%. Anfänger sollten mit 1-2%haltigen Lösungen anfangen, sich bis zu 5% über mehrere Wochen steigern und im Anschluss auf 7-10%igen Lösungen verwahren.

Nach der Anwendung von Glykolsäure ist dauerhaft die Anwendung eines UV-Filters notwendig, da es die Haut anfälliger und durchlässiger für Lichtstrahlen macht.

Für die Beurteilung von Inhaltsstoffen beziehen wir uns auf folgende Angaben:

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), European Comission on Drugs and Cosmetics (ECC), The Food and Drug Administration (FDA), GREENPEACE, WWF, Allergie.de, Haut.de, Kosmetikanalyse.org / Cosmeticanalysis.com, Ecco Verde, Heike Käser, "Naturkosmetische Rohstoffe", Linz, Verlag Freya, 3. Auflage 2012, Markus Schirner,  "Aroma-Öle", Schirner Verlag, Darmstadt, 4. Auflage 2011, Utopia, Verbraucherzentrale Bundesverband, Umweltbundesamt, Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), Beyer & Söhne, Vegpool, Wikipedia (unter Prüfung der Quellenangaben), Chemie.de, Altmeyers Enzyklopädie, Fachbereich Dermatologie, National Library of Medicine's PubChem, Prospector®, cosmeticsinfo, Lesielle, Cosmacon, Herstellerangaben von patentierten Wirk- und Zusatzstoffen

« Back to Glossary Index