Tetrasodium EDTA


Tetrasodium EDTA gehört zur Gruppe der EDTAs, Ethylendiamintetraessigsäure, und wird hier als Chelatbildner eingesetzt. Biologisch ist der Inhaltsstoff kaum abbaubar, weshalb das Umweltbundesamt rät, den Stoff durch Alternativen auszutauschen. In nahezu jedem Wasser können geringe Konzentrationen an EDTAs nachgewiesen werden. In der Kosmetik wird es als Konservierungsmittel eingesetzt, sowie um Verfärbungen durch Metalle zu verhindern. Es kann in Wasch- und Reinigungsmitteln außerdem als Wasserenthärter eingesetzt werden. Der Stoff gilt für den Menschen grundsätzlich als allgemein unbedenklich, kann jedoch Kontaktallergien auslösen.

0 Kommentare.
L