Montagne Jeunesse Schlamm-Maske

#MontagneJeunesse | +Montagne Jeunesse 
 
Wir stellen euch die erste von dreien Montagne Jeunesse-Masken vor, die wir getestet haben, bzw. gerade testen. Wir fangen an mit der Schlamm-Maske die uns von Anfang an sofort begeistert hat. Sie ist nicht nur witzig blau, sondern riecht auch noch exotisch gut und sorgt für eine tiefgehende Reinigung.
Die Maske wird mit den gereinigten Händen auf dem Gesicht aufgetragen, etwa 10 Minuten eingewirkt, bis die Maske ausgehärtet ist und anschließend mit warmen Wasser vom Gesicht entfernt. Also auch hier eine schnelle und präzise Anwendung. Die Maske hat auf der Haut einen sehr angenehmes Tragegefühl und beschwert die Haut nicht – das finden wir sehr sympathisch. Und die Haut wird’s danken: Bei uns wurde die Haut nach der Anwendung wirklich sehr erfrischt, die Haut hat wieder gestrahlt, sie war weich und hat kein Leiden gezogen: Die Feuchtigkeitsbalance blieb gleichbleibend gut. Es gab zudem keine Rötungen oder Brennen, was bei vielen Masken leider der Fall ist. Insgesamt eine schonende, aber sehr tiefgehende Reinigung, die besonders auch die Poren von Schmutz befreit. Ein absoluter Wahnsinn! Aber: Die Anwendung sollte nur etwa 1-2x pro Woche erfolgen, da ansonsten die Haut widerrum zu sehr belastet wird.
 
Montagne Jeunesse-Masken gibt es bspw. bei real,- und kosten etwa 1€. Für die Schlamm-Maske gibt es von uns 5 von 5 Sternen. Wir sind schon gespannt auf die beiden anderen Masken!

War dieser Beitrag hilfreich?

Wie sind deine Erfahrungen mit diesem Produkt?

Verrate es uns in den Kommentaren oder bewerte das Produkt mit 0 bis 5 Sternen weiter unten über dem Kommentarfeld.