g update

Ihr habt es ganz sicherlich mitbekommen: in den letzten Tagen ist ganz schön viel auf GooLoo.de passiert. Wir haben uns wirklich viel Mühe dabei gegeben, eine neue Version von GooLoo online zu bringen, die nicht nur optisch, sondern auch funktionell punktet. Als erstes möchten wir wieder auf die Punkte Speed und Optimierung eingehen.

gtm 1gtm 2

Wir freuen uns sehr, dass alle Änderungen der vergangenen Tage sich auch auf metrische Daten positiv auswirkt. Wir haben einen für uns exzellenten Score bei GTMetrix und YSlow erzielt und insgesamt über 30.000 Dateien, inklusive veralteter Skripte, CSS-Klassen und -Daten, sowie Minifizierungs-Daten von unseren Servern gelöscht. Insgesamt haben diese fast einen ganzen Gigabyte an Daten gefüllt und wurden noch weiter referenziert, obwohl sie bereits abgelaufen waren. Daran lag ein technischer Fehler, den wir natürlich gleichzeitig behoben haben.

Design

Wir möchten von dir hören. Hast du vielleicht sogar eigene Erfahrungen mit diesem Produkt? Erzähle uns davon.

Auch in Sachen Design haben wir viele Änderungen vorgenommen. Wir haben CSS-Klassen extrem stark reduziert und Referenzen zu diesen minimiert. Wir haben außerdem kleinere und auch größere Änderungen am Design in Allgemeinen veröffentlicht. So sind beispielsweise Beiträge besser lesbar; insgesamt wurde der Leseanteil optimiert. Wir haben auch kleinere Farbveränderungen vorgenommen und auch Formulare verändert.

Kommentare

Gewinne mit etwas Glück ein riesiges Makeup-Set von BAIMS im Wert von 115,00€. Die Teilnahme läuft bis zum 30. September 2020. Klicke hier!

Wir freuen uns sehr, ein neues und intuitives, sowie sich selbst erklärendes Kommentarangebot zu liefern. Es lädt deutlich schneller, ermöglicht optimierte Leseansichten und sortiert Kommentare automatisch vor und sortiert diese zusätzlich in Listen, die auf Wunsch vergrößert werden können. Außerdem wurde der Loginprozess über dem Kommentarfeld optimiert. Das gesamte Feld ist außerdem optisch ansprechender, einfacher zu handhaben und zudem auch auf Mobilgeräten problemlos verwendbar.

g comment

Caching, Cloud, CDN

Wir haben uns für eine eigene Cloud-Infrastruktur entschieden. Inhalte werden ab sofort nur noch geladen, wenn sie tatsächlich sichtbar sind, sodass ausgehende Referenzen auf ein absolutes Minimum beschränkt werden. Wir verwenden außerdem zwei Content Delivery Networks (CDNs), die Inhalte und Skripte in Echtzeit ausliefern, sofern sie benötigt werden und für den Leser sichtbar sind und sich automatisch darum kümmern, dass diese sicher und in der jeweils aktuellsten Version ausgeliefert werden.

Hosting

Wir haben außerdem eine Menge Geld in eine neue Basis-Infrastruktur bei unserem Hoster 1&1 IONOS gesteckt. Wir beziehen deutlich schnellere Server; außerdem steht uns mehr RAM zur Verfügung und es kann insgesamt 6x so viel Traffic gleichzeitig bearbeitet werden, ohne dass die Seite sich dabei verlangsamt.

HTML und Referenzierung

Wir haben uns von vielen Diensten vollständig getrennt. Wir haben vier Verträge aufgelöst und Lösungen gefunden, die mehrere Dienste vereinen, ohne dass dabei mehr Datenverkehr entsteht, sondern sogar weniger. Wir referenzieren Daten und HTML-Quellen ab sofort gebündelt und in vielfach verkleinerten Mengen, sodass der Quellcode stehts auf dem besten Niveau direkt an den Nutzer ausgeliefert wird.

Sicherheit

Wir haben außerdem eine Menge an Sicherheitsupdates eingespielt. Verschiedene Challenges und DSGVO-konforme Abfragen helfen unserem Server nun besser zwischen Bots, anderen Angriffen und echten Nutzern zu unterscheiden. Betrügerische Aktivitäten werden voll automatisch bereits blockiert, bis eine echte Verbindung zu gooloo.de hergestellt wird. Diese erhalten damit nicht einmal die Chance, auf Daten und Kommunikation von gooloo.de zuzugreifen und werden von gooloo.de weg geleitet. Wir haben außerdem KI-Unterstützung im Hintergrund, die auch vor Spam, Hijacking und DDoS-Attacken schützt, ohne dabei eine echte Verbindung direkt zu uns zuzulassen.

AMP, mobile Ansicht

Wir haben uns zum 12. Mai außerdem vollständig von AMP getrennt und werden den Dienst zukünftig nicht weiter verwenden. Außerdem haben wir eine Löschung aller AMP-Kopien eingeleitet. AMP ist bis heute leider immernoch immens mit Fehlern belastet und bietet unseren Nutzern nicht den Komfort, den sie benötigen, um alle Funktionen von GooLoo.de in entsprechender Qualität zu nutzen. Stattdessen haben wir uns auf unsere eigene, mobile Ansicht fokussiert und eine extrem verkleinerte, aber deutlich funktionsfähigere Mobile Ansicht eingespielt, die AMP dauerhaft ersetzen wird und außerdem von uns regelmäßig mit Updates versorgt wird. Insgesamt haben wir viel Zeit und Geld darin investiert, die mobile Ansicht für alle Nutzer schön zu gestalten und wichtige Funktionen einzubetten, die unseren Nutzern einen gewissen Komfort bieten.

Neue Kategorien, verbesserte Suche

Wir haben GooLoo außerdem mit vielen neuen Kategorien und Merkmalen versehen. Es kann z.B. nun gezielt nach Produkten ohne Farbstoffen, ohne Duftstoffen oder z.B. Mineralölen gesucht werden. Außerdem haben wir eine eigene Kategorie für nachhaltige Kosmetik eingerichtet, in der auf nachhaltigen Anbau und Konsum geachtet wird. Auch neue Verpackungsmaterialien finden dort ihren Platz. Marken darunter sind z.B. lavera, sober, SANTE, QMILK und Kneipp mit ihren neuen Lippenpflegen.

Wir haben außerdem immens viel Zeit in die Suche und Ansichtsseiten gesteckt. Es gab viele Probleme mit der Darstellung von Suchergebnissen, die wir nun optimiert haben. Es wird nun eine Rasteransicht angezeigt, die alle Inhalte eines Beitrages in einem <frame> einbettet. Dadurch können sich Inhalte nicht mehr verschieben oder auf der ganzen Seite verbreiten, sondern nur innerhalb des <frame>s, weshalb auch das Problem mit den Bildern nun behoben ist.

Auch in Zukunft investieren wir viel Geld und Zeit, um GooLoo besser, schöner und intuitiver zu gestalten und freuen uns, regelmäßig Updates auszuliefern, die den Komfort immens verbessern.