Cumarin ist ein natürlicher, aromatischer und sekundärer Pflanzenstoff mit einem angenehm aromatischen Geruch. Es ist in verschiedenen Ruchgräsern, Schmetterlingsblütlern, im Waldmeister, der Steinweichsel (Prunus mahaleb) sowie in Datteln, der Tonkabohne (Dipteryx odorata) und in der Zimtkassie enthalten. Innerhalb von kosmetischen Mitteln wird Cumarin vor allem als Duftstoff verwendet. Es wird vor allem in Produkten verwendet, welches nach Zimt duften oder eine Note des Zimtes verwenden. Wie alle parfümierenden Duftstoffe sollte es grundsätzlich gemieden werden und kann bei Allergikern unangenehme Reaktionen auslösen.

Für die Beurteilung von Inhaltsstoffen beziehen wir uns auf folgende Angaben:

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), European Comission on Drugs and Cosmetics (ECC), The Food and Drug Administration (FDA), GREENPEACE, WWF, Allergie.de, Haut.de, Kosmetikanalyse.org / Cosmeticanalysis.com, Ecco Verde, Heike Käser, "Naturkosmetische Rohstoffe", Linz, Verlag Freya, 3. Auflage 2012, Markus Schirner,  "Aroma-Öle", Schirner Verlag, Darmstadt, 4. Auflage 2011, Utopia, Verbraucherzentrale Bundesverband, Umweltbundesamt, Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), Beyer & Söhne, Vegpool, Wikipedia (unter Prüfung der Quellenangaben), Chemie.de, Altmeyers Enzyklopädie, Fachbereich Dermatologie, National Library of Medicine's PubChem, Prospector®, cosmeticsinfo, Lesielle, Cosmacon, Herstellerangaben von patentierten Wirk- und Zusatzstoffen

« Back to Glossary Index