Zu deutsch: Sonnenblume. Aus der Sonnenblume, bzw. ihren Kernen, wird in der Kosmetik das Öl verwendet. Es ist extrem günstig und in extremen Mengen vorhanden, weshalb es sowohl in günstiger, als auch luxuriöser Pflege angewandt wird. Es spendet Haut und Haar Feuchtigkeit, wirkt als leichtes Antioxidans und wird zudem als Konsistenzgeber verwendet. Es ist eine milde Pflege, die schnell einzieht und die regenerierend wirkt. Es kann zudem als reinigendes Bestandteil, z.B. zur Auflösung von Make Up, verwendet werden und wirkt zudem entzündungshemmend. Da es nicht komedogen und leicht wirkt, wird es vor allem als Öl in Pflegen für unreine Haut verwendet, da es die Poren nicht verstopft.

INCIs: Helianthus Annuus Seed Oil, Helianthus Annuus Hybrid Oil.

Für die Beurteilung von Inhaltsstoffen beziehen wir uns auf folgende Angaben:

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), European Comission on Drugs and Cosmetics (ECC), The Food and Drug Administration (FDA), GREENPEACE, WWF, Allergie.de, Haut.de, Kosmetikanalyse.org / Cosmeticanalysis.com, Ecco Verde, Heike Käser, "Naturkosmetische Rohstoffe", Linz, Verlag Freya, 3. Auflage 2012, Markus Schirner,  "Aroma-Öle", Schirner Verlag, Darmstadt, 4. Auflage 2011, Utopia, Verbraucherzentrale Bundesverband, Umweltbundesamt, Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), Beyer & Söhne, Vegpool, Wikipedia (unter Prüfung der Quellenangaben), Chemie.de, Altmeyers Enzyklopädie, Fachbereich Dermatologie, National Library of Medicine's PubChem, Prospector®, cosmeticsinfo, Lesielle, Cosmacon, Herstellerangaben von patentierten Wirk- und Zusatzstoffen

« Back to Glossary Index