Lactic Acid
Werbung

Lactic Acid (Milchsäure bzw. Milchsäurebakterien) ist ein natürlicher Bestandteil der Hautschutzbarriere bzw. des Säureschutzmantels der Haut und gehört zu den Natural Moisturizing Factors (NMFs). Er wird tierischen Ursprungs aus Lactobacillus-Viren gewonnen, pflanzlich auf Basis von Zuckerrohr. Er kann außerdem synthetisch hergestellt werden. Es wirkt verhornungsverringend und hat dementsprechend einen leicht peelenden Effekt, der z.B. mit anderen Säuren, wie Glykol- oder Salizylsäure kombiniert werden kann. Er wirkt zudem feuchtigkeitsspendend und als pH-Regulator in allerlei kosmetischen Produkten.

Milchsäure kann extrem tiefgehend wirken, ist aber während der Anwendung um ein vielfaches milder und sanfter zur Haut, als vergleichbare Säuren. Viele Dermatologen schwören daher auf den Einsatz von Milchsäure anstelle von etablierten Säuren, wie Glykolsäure.

Milchsäure wirkt außerdem stark keratolytisch. Es wird daher in Hornhaut-Produkten, wie Fußmasken und -socken als stark wirkendes Peelingmittel eingesetzt. Milchsäure wirkt zudem in größeren Konzentrationen langwirkend und entfaltet seine Wirkung erst nach einigen Tagen.

Der Einsatz von Milchsäure hemmt zusätzlich die Entstehung von Hefen, Pilzen und Bakterien.

War dieser Beitrag hilfreich?

Bist du der Meinung, dass in dieser INCI-Definition Angaben fehlen oder aktualisiert werden sollten? Dann teile uns das mit diesem Formular mit. Wir kümmern uns i.d.R. innerhalb eines Werktages darum, Vorschläge umzusetzen. Bitte teile uns ggf. auch Quellen mit, damit wir besonders schnell arbeiten können.