Bei PEG-40 Hydrogenated Castor Oil handelt es sich um mit Wasserstoff behandeltes Rizinusöl. Es wird vorwiegend als Tensid eingesetzt und steht im Verdacht, die Hautschutzbarriere zu schwächen und Hautirritationen auszullösen. Er wirkt zudem als Emulgator in kosmetischen Mitteln. Polyethylenglykole, kurz PEGs, machen die Haut durchlässiger und stehen daher im Verdacht, schädliche Wirkstoffe in die Haut zu transportieren.

Für die Beurteilung von Inhaltsstoffen beziehen wir uns auf folgende Angaben:

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), European Comission on Drugs and Cosmetics (ECC), The Food and Drug Administration (FDA), GREENPEACE, WWF, Allergie.de, Haut.de, Kosmetikanalyse.org / Cosmeticanalysis.com, Ecco Verde, Heike Käser, "Naturkosmetische Rohstoffe", Linz, Verlag Freya, 3. Auflage 2012, Markus Schirner,  "Aroma-Öle", Schirner Verlag, Darmstadt, 4. Auflage 2011, Utopia, Verbraucherzentrale Bundesverband, Umweltbundesamt, Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), Beyer & Söhne, Vegpool, Wikipedia (unter Prüfung der Quellenangaben), Chemie.de, Altmeyers Enzyklopädie, Fachbereich Dermatologie, National Library of Medicine's PubChem, Prospector®, cosmeticsinfo, Lesielle, Cosmacon, Herstellerangaben von patentierten Wirk- und Zusatzstoffen

« Back to Glossary Index