Maris Sal

Maris Sal ist die INCI-Bezeichnung für Meersalz.

Aus unserer Definition für Salz / Sodium Chloride:
In der Kosmetik wird es vielfach eingesetzt. Hier ist es vor allem für seine konservierende Wirkung beliebt, da dadurch die Menge sonstiger Konservierungsmittel (z.B. synthetisch hergestellte) verringert werden kann.

Salz ist aber auch ein essenzieller Pflegefaktor, vor allem bei Hauterkrankungen, wie Neurodermitis oder aber Akne. Salz besitzt eine desinfizierende und antibakterielle Wirkung, die vor allem in Pflegeprodukten für unreine Haut eingesetzt wird. Es kann nachweislich die Anzahl an Akneauslösenden Bakterien verringern. Außerdem wirkt es beruhigend und desinfizierend auf bestehende Hautunreinheiten. Hier wirkt es zusätzlich entzündungshemmend.

Vor allem bekannt ist Salz als Meersalz (unter der INCI Maris Sal), dessen Mineraliengehalt erhöht ist. Doch auch das klassische Salz kann bei Neurodermitis und anderen entzündlichen Hautkrankheiten eingesetzt werden. Salz wirkt stark beruhigend, kann Juckreiz und Ausschläge lindern und beim Heilungsprozess helfen.

Übrigens: der Mensch ist zwingend auf Salz angewiesen. Zwischen 200 und 250g Salz befinden sich zu jeder Zeit in unserem Körper. Wir scheiden hiervon etwa 10-13g täglich auf natürlichem Wege aus. Es ist daher zwingend erforderlich, Salz durch eine ausgewogene Ernährung dem Körper wieder hinzuzufügen.

Besonderheit Meersalz
Meersalz ist besonders reich an lebensnotwendigen Mineralien. Diese zeigen sich besonders effektiv bei der Behandlung verschiedener Ekzeme, Trockenheitszuständen und bei Neurodermitis-Patienten. Beispielsweise wird in Sole-Bädern eine erhebliche Menge an Meersalz eingesetzt.

War dieser Beitrag hilfreich?

Bist du der Meinung, dass in dieser INCI-Definition Angaben fehlen oder aktualisiert werden sollten? Dann teile uns das mit diesem Formular mit. Wir kümmern uns i.d.R. innerhalb eines Werktages darum, Vorschläge umzusetzen. Bitte teile uns ggf. auch Quellen mit, damit wir besonders schnell arbeiten können.