Neutrogena Deep Clean 3-in-1 Mizellenwasser

neutrogenadeepclean3in1mizellenwasser

 

Dieses Produkt ist auf Amazon erhältlich. Mit deinem Kauf über unseren Link unterstützt du unsere Arbeit ohne Extrakosten.

Auf Amazon ansehen

Ich bin kein sonderlich großer Fan von Mizellenwassern. Aber manchmal bin ich einfach zu müde, um eine komplette Gesichtsroutine zu starten. Oder aber auch beim swatchen von verschiedenen Farben, z.B. von Lidschatten, Eyelinern oder Lippenstiften, habe ich einfach keine Lust, mich mit Waschlappen wund zu reiben.

Bei Amazon habe ich mir daher das Deep Clean 3-in-1 Mizellenwasser von Neutrogena gekauft. Ich habe schon oft tolle Rezensionen darüber gelesen und es scheint eine richtige Fangemeinde des Reinigers zu geben, weshalb ich mir es jetzt einfach mal bestellt habe.

Laut Neutrogena soll es sich für die tägliche Reinigung eignen, aber auch starkes Makeup und wasserfeste Formeln entfernen können – und das komplett ohne reiben. Der Aufbau des Mizellenwassers ist relativ einfach. Zum Einsatz kommt ein Poloxamer, ein Tensid auf Copolymer-Basis, dass die Verbindung zwischen Haut und aufliegendem Schmutz löst, sodass sich der Schmutz im Wattepad sammelt.

Abgesehen davon ist die Formel wirksam ausgewählt, aber auch ein wenig kritisch. So ist zum Beispiel der synthetische Antioxidant BHT vorhanden, außerdem EDTA-Verbindungen und PEGs. Sie machen zwar durchaus Sinn in einem Mizellenwasser, aber es gibt BEI WEITEM bessere Alternativen, die zudem nicht mehr kosten. Warum Neutrogena noch immer an uralten Wirkstoffen festhält, wird mir einfach niemals in den Sinn gehen.

Das Mizellenwasser ist Alkoholfrei und enthält weder Duft- noch Farbstoffe. Es hat daher einen sehr klinischen Duft, da die Inhaltsstoffe selbst einen leichten Duft abgehen. Für mich riecht das Mizellenwasser ein bisschen nach frisch gereinigter Klinik im Lockdown. Und damit hab ich meine Erfahrungen.

Kommen wir zur Anwendung 1, der normalen Day-to-Day Reinigung – ohne Makeup. Hier muss ich sagen, dass das Mizellenwasser mich überraschend gut überzeugt hat. Im Wattepad haben sich unzählige Fussel, Staub und was-weiß-ich gesammelt. Die Haut fühlte sich nach der Reinigung wirklich unfassbar rein und sauber an.

Im nächsten Schritt habe ich meinen Toner angewandt und das Wattepad war wirklich porenrein und strahlend weiß. Es war anscheinend nichts mehr (sichtbares) auf der Haut, dass hätte sich noch im Wattepad fangen können. Auch rein pragmatisch betrachtet, empfand ich meine Haut als wahnsinnig sauber.

Hier empfand ich die Reinigung als wirklich gut, tiefgehend und in keinem Sinn schlechter, als bei einem klassischen Gel-Reiniger. Gerade am Abend habe ich es gerne daher als Hauptreinigung verwendet, wenn ich wirklich komplett übermüdet war und alleine schon das Bücken über das Waschbecken zu viel war.

Anwendung 2 ist für mich das entfernen von Makeup: hier gab es mehr Probleme, als Lösungen. Ich hatte wegen der gründlichen Reiniguhng auf nackter Haut eigentlich sehr damit gerechnet, dass das Mizellenwasser auch hier wirklich wirksam sein würde, aber dem war wirklich nicht so. Auch die Aussage “ohne Reiben” kann ich keinesfalls bestätigen.

Man muss vorweg nehmen, dass ich schon vorher mit einem Reinigungsöl die größte Menge meines Makeups abwasche; das Mizellenwasser sollte sich nur noch um die Rückstände kümmern. Aber selbst hier gab es extrem viele Probleme.

Ich bin mit dem getränkten Wattepad gründlich über das Gesicht und die Augen gefahren und natürlich haben sich Rückstände darin gesammelt. Aber es war weit weg von einer sauberen Haut. Selbst bei nicht-wasserfestem Mascara ist es so gut wie wirkungslos. Ich habe das Wattepad gerieben, gedrückt und liegen lassen, aber dennoch hatte ich mehr als deutlich sichtbare Panda-Augen.

Auch gerade bei hochpigmentierten Kosmetika, wie Lippenstiften, hat das Mizellenwasser versagt. Pigmente wurden nicht gründlich aufgenommen; Verbindungen auf der Haut nicht gelöst. Sobald ich also Makeup getragen habe, war ich dazu gezwungen, einen Gel-Reiniger zu verwenden. Hier konnte die Faulheit leider nicht weg gewischt werden.

Immerhin wirkte es bei frisch aufgetragenem Makeup, was aber niemanden hilft. Wenn ich auf den Arm Swatches aufgetragen habe, konnte ich diese mit einem Wisch schnell entfernen. Lag es aber zu lange auf der Haut oder konnte es bereits auf der Haut “trocknen”, war auch hier alle Mühe wirklos.

Fazit

Im Fazit empfehle ich das Mizellenwasser daher ausschließlich auf nackter Haut. Aber auch hier gibt es Einschränkungen: empfindliche Haut sollte wegen der synthetischen Verbindungen aufpassen. Außerdem brennt das Mizellenwasser im Auge.

Außerdem würde ich es niemals als alleinigen Schritt zur Reinigung empfehlen. Ich habe mindestens noch meinen Toner, mein Serum und meine Creme aufgetragen. Der Toner hat am Ende noch die Mikropartikel von der Haut abgenommen. Also als alleiniger Reiniger ist es nicht empfehlenswert.

Ich schreibe dem Wasser zwar eine gründliche Reinigung auf nackter Haut zu, aber abgesehen davon, ist es nahezu wirkungslos. Makeup wird nicht entfernt, selbst dünne Formeln werden nicht korrekt aufgesogen.

Inhaltsstoffe

Aqua, PEG-6 Caprylic/Capric Glycerides, Polysorbate 20, Butylene Glycol, Portulaca Oleracea Extract, PEG-8, Poloxamer 407, Disodium EDTA, Citric Acid, BHT, Sodium Benzoate.

Alkoholfrei
Ohne Duftstoffe

Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe auf der Produktverpackung sind ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Allgemeinen Hinweise. Du findest hilfreiche Informationen rund um die Inhaltsstoffe in unserem INCI Glossar.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Alle Hauttypen.

Wichtige Merkmale und Hinweise

Alkoholfrei
Ohne Duftstoffe

 3574661450544

Produkttransparenz

Inhalt: 400ml
Hergestellt in: Griechenland
Hersteller: Johnson & Johnson Santé Beauté France
Dieses Produkt wurde gesponsert: Nein, wir haben dieses Produkt selbst gekauft.

War dieser Beitrag hilfreich?

Neutrogena Deep Clean 3-in-1 Mizellenwasser 4.99€
Overall
84%
84%
  • Hautfreundlichkeit - 85%
    85%
  • Formel - 90%
    90%
  • Wirkung - 80%
    80%
  • Verarbeitung - 90%
    90%
  • Wirkversprechen - 75%
    75%

Fazit

Im Fazit empfehle ich das Mizellenwasser daher ausschließlich auf nackter Haut. Aber auch hier gibt es Einschränkungen: empfindliche Haut sollte wegen der synthetischen Verbindungen aufpassen. Außerdem brennt das Mizellenwasser im Auge.

Außerdem würde ich es niemals als alleinigen Schritt zur Reinigung empfehlen. Ich habe mindestens noch meinen Toner, mein Serum und meine Creme aufgetragen. Der Toner hat am Ende noch die Mikropartikel von der Haut abgenommen. Also als alleiniger Reiniger ist es nicht empfehlenswert.

Ich schreibe dem Wasser zwar eine gründliche Reinigung auf nackter Haut zu, aber abgesehen davon, ist es nahezu wirkungslos. Makeup wird nicht entfernt, selbst dünne Formeln werden nicht korrekt aufgesogen.

0 Kommentare. Diskutiere mit!
L

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nicht gefunden, wonach du gesucht hast?

find more.

Entdecke alle 269 Kategorien und unsere intelligente Produktsuche, um Produkte nach genau deinen Wünschen zu finden.
Mein Produkt finden.

be a part.

your voice counts! Registriere dich jetzt kostenlos, nimm an unseren Diskussionen und Umfragen teil, hilf anderen mit deinen Kommentaren und Meinungen dabei, bessere Kaufentscheidungen zu treffen und erhalte Chancen auf tolle Gewinne. 149 sind schon dabei.

all brands.

follow @gooloode.