BANANA BEAUTY Velvet Lip Mousse Classy Me

BANANA BEAUTY Velvet Lip Mousse Classy Me

Es gibt mal wieder eine extrem überhypte Marke, die mal wieder ausschließlich durch Influencer beliebt wurde. Wir hier in Deutschland sind das Paradebeispiel für schnelle 1-2-3-Ideen, die man zu viel Geld machen kann. BANANA BEAUTY gehört definitiv dazu.

Ich habe daher auch nie Produkte der Marke gekauft. Ich wusste, dass sie a) komplett überteuert sind, b) wahrscheinlich ihre Versprechen nicht einhalten können und c) auf Werbemaßnahmen mit irgendwelchen - vorwiegend weißen - Influencerinnen setzen.

Nun war aber ein Velvet Lip Mousse der Marke in irgendeiner GLOSSYBOX enthalten, die ich mir mal für ein paar Euro im Black Friday Sale gegönnt habe. Immerhin habe ich die Marke dadurch nicht direkt unterstützt.

Witzig ist: Schon als ich das erste mal das Lip Mousse verwendet habe, war es schon nicht mehr im Verkauf. Und online warten Verkäufer*innen seit teilweise Monaten darauf, dass irgendjemand ihre Lip Mousses abkauft (Kleinanzeigen, Vinted, etc.).

BANANA BEAUTY Velvet Lip Mousse Classy Me

Wir halten fest: Ich mag influencerbesessene Marken nicht. Okay. Aber kommen wir zum Produkt.

Als erstes viel mir der extrem einfache Applikator auf. Für verdammte 18 Euro kann ich ja wohl einen vernünftigen Applikator erwarten. Rund, mit einer Einkerbung, in der sich das Produkt sammelt. Stattdessen öffnet man ein echt schick und modern designtes Handstück aus der dann so ein 0-8-15, dünner, flacher Applikator heraus kommt, wie man ihn von essence aus den 2010er Jahren kennt. Enttäuschend.

Gut fiel mir auf, dass man immerhin etwas Pflege mit einbringt. So wird eine hohe Menge Squalan eingesetzt, außerdem sind Extrakte von Rosmarin und Rettich enthalten.

Enthalten ist außerdem Reishülsenpuder, das vermutlich als mattierende Komponente zumindest mitwirken soll. Das funktioniert überhaupt nicht, dazu im übernächsten Absatz mehr.

Die Pigmentierung gefiel mir dafür sehr gut. Das Lip Mousse ist sehr, sehr stark pigmentiert und deckt in einer einzigen Schicht vollständig ab. Die Pigmente sind sehr schön angeordnet, sodass sie sich eben verteilen.

Kommen wir zum mattierenden Effekt, der eben alle meine Klischees wieder bestätigt hat, weshalb die Einleitung auch so derbe war. Dieses Lip Mousse könnte schlichtweg nicht weiter entfernt von "Velvet" sein. Es ist sogar näher an Lipgloss, als an Lippenstift.

Das Finish auf den Lippen ist wirklich klebrig, feucht, flüssig. Ich finde das Hautgefühl nicht angenehm, es fühlt sich so an, als würde es nach ein oder zwei Stunden sofort Fäden ziehen (was tatsächlich auch zwischendurch der Fall war, wenn auch nicht konsistent).

Es ist so ein krasser Glanz auf den Lippen, dass ich ihn vielmehr als Lipgloss bezeichnen würde oder sogar als Lip Polish. Dien Konsistenz ist zwar dicker, als bei einem Lipgloss, aber trotzdem exakt so im Verhalten, wie ein Lipgloss.

Die Haltbarkeit war dadurch auch Katastrophe. Ich habe selten ein so empfindliches Lippenprodukt gesehen. Mit jedem Wort fühlt man, wie sich ein Teil des Lippenstiftes absetzt oder schwindet. Einmal am Strohhalm saugen und die Hälfte der Farbe ist weg. Also bei einem billigen Lipgloss könnte ich das verstehen, aber nicht bei einem 18 Euro, "Clean Beauty, "Made in Europe"-Lippenstift.

Fazit

Es gibt zwei positive Dinge: die Deckkraft / Pigmentierung, sowie der Zusatz pflegender Komponente. Abgesehen davon aber gibt es leider nur schlechte Eigenschaften.

Er hält nicht, ist überteuert, ist zwar "clean", enthält aber doch ganz schön viele synthetische Polymere, hält nicht, färbt extrem ab, setzt sich ab und ist dann nicht einmal das Finish, dass einem versprochen wird.

BANANA BEAUTY darf mich gerne in Zukunft mal von etwas anderem überzeugen (auch wenn ich die Marke ganz sicher nicht selbst kaufen werde), aber der erste Eindruck ist wirklich katastrophal, wie ich es eben erwartet habe. Keine Empfehlung.

Inhaltsstoffe

Coconut Alkanes, C15-19 Alkane, Silica, Squalane, Raphanus Sativus Seed Extract, Hydrogenated Styrene/Isoprene Copolymer, Coco-Caprylate/Caprate, Magnesium Stearate, Disteardimonium Hectorite, Oryza Sativa Hull Powder, Tocopheryl Acetate, Aroma, Dicalcium Phosphate, Helianthus Annuus Seed Oil, Pentaerythrityl Tetra-Di-T-Butyl Hydroxyhydrocinnamate, Rosmarinus Officinalis Leaf Extract.

Cruelty Free
Ohne Parabene
Vegan

Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe auf der Produktverpackung sind ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Allgemeinen Hinweise. Du findest hilfreiche Informationen rund um die Inhaltsstoffe in unserem INCI Glossar.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Alle Hauttypen.

Wichtige Merkmale und Hinweise

Cruelty Free
Ohne Parabene
Vegan

 4260614291195

Produkttransparenz

Inhalt: 4ml
Hergestellt in: Deutschland
Hersteller: BANANA BEAUTY GmbH
Dieses Produkt wurde gesponsert: Nein, wir haben das Produkt selbst gekauft.

Verpackungsmaterial

Das Verpackungsmaterial wurde vom Hersteller nicht ausgewiesen.

Recyclinganteil

Unbekannt.

Alverde Naturkosmetik Contouring Coverstick hell & dunkel

Alverde Naturkosmetik Contouring Coverstick hell & dunkel

Die Contouring Cover Sticks waren in einer GLOSSYBOX aus dem August letzten Jahres enthalten, die ich über MyDealz besonders günstig ergattert habe. Da wir noch mitten in der Pandemie waren (und auch sind), hatte ich nie wirklich die Möglichkeit, sie mal ordentlich zu testen - bis jetzt.

Was ich direkt sagen kann: für eine Drogerie-Naturkosmetik-Eigenmarke sind die Formeln wirklich, wirklich gut gemacht. Es sind viele natürliche Wachse enthalten, sowie einfach gehaltene Öle aus Rizinus und Sonnenblume, die den Coversticks eine sehr angenehme, cremige, aber zugleich auch ausreichend feste Konsistenz geben.

Das Einzige, was mir sofort negativ aufgefallen ist war, dass der Coverstick in "Hell" nicht hell genug ist. Mit der Farbe lassen sich für mich keine Highlights setzen, weshalb ich ihn nur probegetragen habe für diesen Beitrag, aber im Anschluss nicht weiter verwenden konnte.

Dazu muss ich aber sagen, dass man hier - wohl eher unbedacht - eine gute Highlightfarbe für olivfarbene bis leicht braune Haut geschaffen hat. Denn durch die sanfte Bräune und den angenehm neutral-warmen Unterton lässt er sich hervorragend für olivene und goldene Hauttöne einsetzen.

Alverde Naturkosmetik Contouring Coverstick hell & dunkel

Die Farbe "Dunkel", auch hier namentlich sehr einfach gehalten, ist aber eine sehr gut gemachte, universelle Contouringfarbe. Es ist ein mitteldunkles, leicht warmes, sehr angenehmes braun, dass sich beim verblenden sehr, sehr gut in die Haut einschmiegt und sowohl helle, als auch leicht braune Hauttöne komplimentiert.

Die Konsistenz ist, wie oben schon erwähnt, angenehm cremig. Fest, aber doch sehr einfach aufzutragen. Die Wärme der Haut macht die feste Konsistenz angenehm weich und sehr cremig, sodass sich diese wahnsinnig einfach verblenden lässt.

Und auch hier muss ich viel Lob aussprechen: die Coversticks lassen sich wirklich wunderbar einfach und nahtlos in die Haut einarbeiten. Sie verblenden hervorragend gut, ohne dabei ihre Farbe zu verändern und sind auch pigmentiert genug, um nicht komplett zu verschwinden.

Nach dem verblenden verbleibt eine sehr weiche, angenehme Farbe auf der Haut, die sich perfekt an Foundation und Concealer anschmiegt. Wichtig zu beachten ist aber, dass die Coversticks unbedingt fixiert werden müssen.

Normalerweise lassen sich Contouring-Produkte sowohl mit, als auch ohne Fixierung anwenden; weil sie aber eine wachsige Konsistenz haben, die stark auf Wärme reagiert, läuft man Gefahr, die Farbe auszudünnen oder zu verwischen.

Mindestens also der Contouringbereich muss gut fixiert werden. Wer den dewy Look haben möchte, sollte im Anschluss zu einem dewy Fixierspray greifen anstatt den Bereich nicht abzupudern.

Was ich bei diesen Coversticks übrigens besonders geliebt habe: die Ergebnisse sind sowohl mit Schwamm, als auch mit Pinsel ziemlich gleich. Mit beiden Methoden lassen sich die Farben optimal in die Haut verblenden, sodass ein übergangsloser, gleichmäßiger Teint entsteht.

Fazit

Ich war als erstes ein bisschen besorgt: Naturkosmetik, Eigenmarke, Contouring. Dinge, die sich selten gut vereinen lassen. Aber ich muss den vielen positiven Bewertungen zustimmen: sowohl Farbe (die Farbe an sich, als auch die Deckkraft), als auch die Formel, Intensität und Anwendung sind unfassbar gut und einfach.

Die Pigmentierung ist stark genug, um auf Wunsch tiefere Ebenen und Linien zu ziehen; kann sich aber auch so stark verblenden lassen, dass man ein fast unsichtbares Contouring erzielt.

Und: die Sticks haben keinerlei Probleme mit anderen Produkten. Ich habe eine Naturkosmetik BB-Cream, eine Serum Foundation, als auch eine High End Full Coverage Foundation mit den Sticks angewendet und bei allen ließen sich ähnliche Ergebnisse erzielen.

Etwas Vorsicht ist aber jetzt in den Sommermonaten geboten. Hier solltet ihr wirklich gut abpudern. Denn die Wärme der Haut, als auch die äußere Hitze machen die Formel sehr flexibel. Sie muss daher sehr gut an Ort und Stelle fixiert werden.

Ich bin ehrlich gesagt wirklich wahnsinnig positiv gestimmt. Ich finde die Anwendung super, die Formel super und auch das Ergebnis super. Zwar ist die helle Farbe für meinen extrem hellen Teint zu dunkel, aber mit der dunklen Farbe konnte ich unfassbar gut arbeiten. Ich würde sie daher auf jeden Fall empfehlen.

Inhaltsstoffe

Coco-Caprylate, Ricinus Communis Seed Oil, Talc, Hydrogenated Vegetable Oil, Candelilla Cera, Copernicia Cerifera Cera, Mica, Polyhydroxystearic Acid, Jojoba Esters, Helianthus Annuus Seed Cera, Tocopherol, Sorbitan Tristearate, Helianthus Annuus Seed Oil, Polyglycerin-3, Acacia Decurrens Flower Cera, Ascorbyl Palmitate, Benzyl Alcohol, +/-: CI 77163, CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 77891.

Cruelty Free
NaTrue Zertifiziert
Ohne Mikroplastik
Ohne Mineralöle
Ohne Parabene
Ohne Silikone
Vegan

Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe auf der Produktverpackung sind ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Allgemeinen Hinweise. Du findest hilfreiche Informationen rund um die Inhaltsstoffe in unserem INCI Glossar.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Alle Hauttypen.

Wichtige Merkmale und Hinweise

Cruelty Free
NaTrue Zertifiziert
Ohne Mikroplastik
Ohne Mineralöle
Ohne Parabene
Ohne Silikone
Vegan

 4058172012136, 4058172083822

Produkttransparenz

Inhalt: 3,7g
Hergestellt in: Deutschland
Hersteller: dm-drogerie markt GmbH & Co.KG
Dieses Produkt wurde gesponsert: Nein, wir haben das Produkt selbst gekauft.

Verpackungsmaterial

Der Hersteller hat keine Angaben zur Verpackung gemacht.

Recyclinganteil

Unbekannt.

L.O.V. x Oskar Artem Pressed Pigment Palette

L.O.V. x Oskar Artem Pressed Pigment Palette

Heute kommt ein Beitrag, auf den ich persönlich selbst schon lange gewartet habe. Nachdem ich euch den Eyeliner von L.O.V. x Oskar Artem vorgestellt habe, der bei mir knallhart durchgefallen ist (trotz überwiegend positiver Stimmen anderer), war ich natürlich extrem gespannt darauf, wie die Palette wohl sein würde.

L.O.V. x Oskar Artem Fine Graphic Liner

Dazu muss ich sagen: sie ist inzwischen eine Rarität. L.O.V. hat nun schon vor einiger Zeit seine Marke aufgegeben und hält stattdessen an INAO, essence und CATRICE fest. Ich finde diese Entscheidung, insbesondere jetzt mit Sicht auf die Palette, extrem bedauerlich.

Ich muss zugeben: mit L.O.V. gab es sehr viele Inkosistenzen und ein Premium-Design, dass nicht immer mit Premium-Qualität überzeugen konnte. Aber dann gab es auch Produkte, die fast schon einzigartig waren. Darunter zählen für mich z.B. das Set bestehend aus Bronzer und Pinsel von L.O.V. x LOU.

L.O.V x LOU Some Good Contouring Powder & Good Shaping Brush

Es war mir ausgesprochen wichtig, diese Palette noch auszuprobieren. Ich wollte wissen, was L.O.V. hier veranstaltet hat, denn diese Palette entstammt aus meinen persönlichen feuchten Träumen. Einzigartig knallige Farben mit einem so starken Neon-Effekt, der sich so nicht in diesem Preissegment findet - schon gar nicht als Palette.

Für solche Farben muss man gerne mal zwanzig Euro auf den Tisch legen - pro Farbe wohl gemerkt. Es war deswegen schon alleine aus preislichen Gründen interessant zu wissen, was man hier gemacht hat.

Und ich muss sagen... ich bin ehrlich traurig gestimmt. Ich glaube man konnte es bis hierhin schon leicht heraus lesen, dass die Palette meine Erwartungen erfüllt, genauer sogar um das hundertfache übertroffen hat. Und zu wissen, dass ich sie wahrscheinlich nie wieder kaufen kann ist wirklich, wirklich mies im Hintergrund zu verinnerlichen.

L.O.V. x Oskar Artem Pressed Pigment Palette

Aber kommen wir, wie immer, erst einmal zu den Fakten: die Palette hat eine relativ günstig gemachte Fassade; einfache Pappverpackung; Spiegel in ausreichender Größe vorhanden, wenn auch nicht sonderlich groß.

Das Design ist natürlich sehr cool gemacht. Ich finde das Design wahnsinnig ansprechend und auch einzigartig. Es ist modern, schick, ansehnlich und das ein oder andere Element zaubert schon ein lächeln auf's Gesicht, vor allem der kleine Regenbogen um den Mond herum.

Enthalten sind 15 gepresste Pigmente (keine Lidschattenfarben, das ist immer wichtig anzumerken). Mit Ausnahme von High Society, einem sanften gelbgold Schimmer und Kund Alini, einem gepressten, großflockigen Silber, sind alle Farben matt.

Hierzu zählen ein Schneeweiß (oder wie ich gerne sage Kokainweiß), Türkis, Blau, Dunkelbraun ("Schattierungsbraun"), Pink, Violett, Neongrün, Dunkelgrün ("Sumpfgrün"), Hellbraun ("Transitionbraun"), Neonrot, Rotbraun, Neongelb und Schwarz.

L.O.V. x Oskar Artem Pressed Pigment Palette

Das Schwarz hat zwar auf den ersten Blick einen grauen Schleier, erfüllt aber doch die Bedingung "Schwarz". Es ist auf alle Fälle dunkel genug, um als Schwarz durch zu gehen. Nur wenn man sehr wenig verwendet (z.B. zum verblenden), ist der graue Ton sichtbar.

Und hier kommen wir direkt zum Lob, bevor ich überhaupt genau darauf eingehe, warum ich lobe. L.O.V. hat mit dieser Palette eine der besten Paletten auf den Markt gebracht, die ich jemals erlebt habe. Jede Bewertung unter fünf Sterne ist ungerecht. Jede. Es gibt keine Palette, die so viel Lob verdient hat, wie diese hier.

Das hat auch mehrere Gründe: Zum einen weil cosnova, bzw. die New Trend GmbH, die für Marken wie essence, L.O.V. und Co. zuständig ist, nicht immer die beste Qualität auf den Markt bringt und auch irgendwo haushalten muss. Denn auch als Europas größte Makeup-Marke (im Drogeriebereich), muss man Risiken ziemlich stark abwägen. Denn das kann in der Bilanz ganz schön schlecht aussehen, wenn etwas falsch kalkuliert wird.

Dennoch hat man hier scheinbar alle Züge zusammen genommen und gesagt: Wir risikieren es. Und wie gut dieses Risiko eingegangen wurde, sieht man vor allem an vier Neonfarben: Pink, Gelb, Grün und Rot. Ich habe in meinem Leben, mit Ausnahme der UV Eyeliner von SUVA Beauty, noch nie so gute Neonpigmente erlebt.

Das Gelb ist vollständig deckend - in einer Schicht. Es braucht nicht einmal viel vom Pigment, um das gesamte Auge voll deckend und durchgehend in die Farbe zu hüllen. Selbst ohne Basis oder Primer lässt sich das Pigment nahezu vollständig deckend auf die Haut aufbringen.

Das Gleiche gilt auch für das Grün - nach dem gelb die schwerste Farbe, die ein Hersteller produzieren kann. Denn Neonfarben sind nicht wie andere Pigmente. Und umso heller und greller, umso schwieriger ist es, sie herzustellen. Das sind die beiden besten Neonfarben, die ich jemals besessen habe - und ich trage mein Makeup seit 15 Jahren auf.

Wenn man dann bedenkt, wie unfassbar günstig die Palette ist, ist das Ganze noch erstaunlicher: mit rund 25 Euro hat man eine der beeindruckendsten Paletten besessen, die wir wohl jemals im Drogeriepreis-Segment gesehen haben oder sehen werden.

Ich weiß nicht, was L.O.V. hier angetrieben hat; ob es vielleicht auch Oskar war, der vorherige Lab Samples nicht abgesegnet hat, aber man hat hier alles richtig gemacht. Und das man kurz darauf die Marke aufgegeben hat, bricht mir wirklich das Herz.

Das hat auch den Grund, dass ich ganz explizit weiß, dass wir so etwas nie wieder von cosnova oder New Trend sehen werden. Diese Exkursion war einmalig und wird sich nicht wiederholen. Denn die Zielgruppe ist zu klein, ein Vertrieb in der Filiale ist nahezu unmöglich für solche Hochkaräter und für einen großen Umsatz müsste man immense, sehr zielgerichtete Werbung schalten müssen. Und so scheiße das klingt, aber ich traue cosnova nicht zu, dies alles einzugehen.

Ich muss wirklich sagen, dass ich mich glücklich schätze, diese Palette im Besitz zu haben. Und ich werde sie auch niemals weg geben, denn ich weiß einfach, dass ich diese Qualität nirgends wieder antreffen werde.

Die Pigmente sind nicht nur richtig krass deckend, leuchtend und hochwertig, sondern auch in einer richtig, richtig guten Formel. Sie sind zwar nicht wirklich cremig, aber auch nicht trocken. Es gibt verhältnismäßig wenig Fallout und eine unfassbar gute Verblendbarkeit.

Es ist also ein wirklich einzigartiges Gesamtpaket: Zwar eine günstige Aufmachung (in Bezug auf die Verpackung), aber abgesehen davon alles im Ultra-Premium-Segment. Etwas, dass man preislich an Estée Lauder heran ziehen würde, aber nicht im Drogerie/E-Commerce-Segment außerhalb des Indiespektrums.

Fazit

Ich muss wirklich zusammenfassend sagen, dass ich unfassbar traurig bin, so ein gutes Produkt wahrscheinlich sehr, sehr lange Zeit nicht wieder antreffen werde.

Das ist die erste und einzige Influencer-Collab, die eine ausschließlich positive Bewertung bekommt. Und es ist schade, dass es überhaupt einen Influencer benötigte, um so viel Kreativität mit Qualität in Einklang zu bringen.

Das ist bis heute, wo ich diesen Beitrag schreibe; im Juni 2023, die beste Palette, die ich jemals gesehen und besessen habe. Sie ist extrem nischig, denn es gibt wenig Menschen außerhalb der Makeup-YouTube-Bubble, die explizit nach solchen Farben sucht, aber kaum zu übertreffen.

Die Pigmente sind unfassbar gut, die Formel ist einzigartig und hochwertig und das Ergebnis ist eine Kombination aus Faktoren, die ich so wahrscheinlich nicht wieder sehen werde. Nicht für 25 Euro.

Es gibt gute Examples an Neonfarben, aber es gibt keine einzige Marke, die alles so gut und richtig gemacht hat, wie L.O.V. mit dieser Oskar Artem-Collab. Und auch wenn ich Oskar nicht kenne und verfolge, darf er sich wirklich glücklich schätzen, dass in seinem Repertoire zu haben.

Inhaltsstoffe

YIN, NINA, ARTPOP, MARY, AURA, FORTUNA, LOTTA, CURCOR, AURORA, YANG: TALC, MICA, MAGNESIUM STEARATE, OCTYLDODECYL STEAROYL STEARATE, PENTAERYTHRITYL TETRAISOSTEARATE, TOCOPHERYL ACETATE, TROPOLONE, DIMETHICONE, LAUROYL LYSINE, DECYLENE GLYCOL, DIMETHICONOL, PHENOXYETHANOL, MAY CONTAIN/[+/-]: CI 15850 (RED 7 LAKE), CI 19140 (YELLOW 5 LAKE), CI 42090 (BLUE 1 LAKE), CI 45410 (RED 28 LAKE), CI 77007 (ULTRAMARINES), CI 77491, CI 77492, CI 77499 (IRON OXIDES), CI 77510 (FERRIC AMMONIUM FERROCYANIDE), CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE).
HIGH SOCIETY: TALC, CALCIUM SODIUM BOROSILICATE, MICA, DIMETHICONE, MAGNESIUM STEARATE, OCTYLDODECYL STEAROYL STEARATE, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, TOCOPHERYL ACETATE, TROPOLONE, DIMETHICONOL, TIN OXIDE, MYRICA PUBESCENS FRUIT WAX, PHENOXYETHANOL, SODIUM DEHYDROACETATE, CI 77491 (IRON OXIDES), CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE).
BEGINNING, DIVA, LOST: POLYURETHANE-11, TALC, MICA, MAGNESIUM STEARATE, OCTYLDODECYL STEAROYL STEARATE, PENTAERYTHRITYL TETRAISOSTEARATE, TOCOPHERYL ACETATE, TROPOLONE, DIMETHICONE, LAUROYL LYSINE, DECYLENE GLYCOL, DIMETHICONOL, PHENOXYETHANOL, MAY CONTAIN/[+/-]: CI 15850 (RED 6), CI 15850 (RED 7 LAKE), CI 16035 (RED 40 LAKE), CI 19140 (YELLOW 5 LAKE), CI 77288 (CHROMIUM OXIDE GREENS).
KUND ALINI: TALC, CALCIUM SODIUM BOROSILICATE, DIMETHICONE, MAGNESIUM STEARATE, OCTYLDODECYL STEAROYL STEARATE, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, TOCOPHERYL ACETATE, TROPOLONE, DIMETHICONOL, TIN OXIDE, MICA, SYNTHETIC FLUORPHLOGOPITE, SILICA, CALCIUM ALUMINUM BOROSILICATE, MYRICA PUBESCENS FRUIT WAX, PHENOXYETHANOL, SODIUM DEHYDROACETATE, CI 77499 (IRON OXIDES), CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE).

Vegan

Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe auf der Produktverpackung sind ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Allgemeinen Hinweise. Du findest hilfreiche Informationen rund um die Inhaltsstoffe in unserem INCI Glossar.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Alle Hauttypen.

Wichtige Merkmale und Hinweise

Vegan

 4065406000814

Produkttransparenz

Inhalt: 15g
Hergestellt in: Italien
Hersteller: NextGen Beauty GmbH
Dieses Produkt wurde gesponsert: Nein, wir haben das Produkt selbst gekauft.

Verpackungsmaterial

Unbekannt.

Recyclinganteil

Unbekannt.

CATRICE The Ultimate Chrome Collection Eyeshadow Palette

CATRICE The Ultimate Chrome Collection Eyeshadow Palette

Der Metallic-Trend geht immer weiter und ich könnte nicht glücklicher darüber sein. Und dann kommt auch noch CATRICE mit einer neuen, absolut erblindenden Lidschattenpalette hervor, die zudem auch noch ganz offiziell vegan ist. Ich musste nicht einmal einen Moment überlegen und habe Sie sofort mitgenommen. So wie es aussieht, hatte ich auch die erste, denn der Stapel war voll und das Sortiment gerade neu eingebaut.

Als aller erstes müssen wir über den Highlighter reden. GURL. OH. MY. GOD, BECKY. LOOK AT THAT. Der Highlighter ist er-blind-end. Er ist so extrem hoch pigmentiert und so extrem lichtreflektierend, dass man echt nur seine Kinnlade fallen lassen kann. Es ist pures, metallisches Silber, dass so extreme Highlights zaubert, dass man darin baden möchte. Ich bin hin und weg von dieser extrem hoch pigmentierten Nuance.

Als nächstes eine sehr außergewöhnliche Sculpting-Nuance: ein stark schimmerndes, metallisches gold. Nicht gerade eine Farbe bei der man denkt "Mensch, damit male ich mir einen Augensockel", schließlich verwendet man dafür i.d.R. 1. matte Nuancen und 2. kühle, braune Töne. Aber aufgetragen ist die Farbe ein echter Hingucker. Das Gold sticht sehr extrem hervor und sorgt für eine wunderschöne, erhellte Augenkontur, die das Licht richtig schön spiegelt. Trotz zweifeln am Anfang bin ich wahnsinnig begeistert.

Die anderen sieben Nuancen haben eines gemeinsam: Sie reflektieren extrem. Sie alle sind genau genommen Highlighter, wenn man es so sehen möchte. Denn es sind alles sehr stark schimmernde Farben, die lediglich bei der Reflektion und dem Unterton unterschiedlich sind. Von einem blau/grün geht alles über gold, pink und braun. Die Farben sind allesamt sehr, sehr stark pigmentiert, konzentrieren sich jedoch eher auf das Schimmern, als auf eine deckende Farbabgabe. Zwar sieht man deutliche Unterschiede in den Farben, wenn man mehrere Nuancen verwendet. jedoch fokussiert die Palette eher auf den metallischen Look.

Am Ende des Tages hat man ein extrem glitzerndes, lichtreflektierendes Augenlid, dass in wunderschönen Farben glimmert. Die Augen sehen strahlend, absolut fantastisch und einfach nur toll aus. Meine liebsten Nuancen von den "Hauptfarben" war die blau/grüne Farbe, dass leichte Mintgrün und das absolut wunderschöne Pink ganz links.

Ich bin wahnsinnig begeistert. Zwar dürfen die Nuancen unten gerne noch etwas mehr eigene Farbabgabe haben, aber so oder so bin ich hellauf begeistert.

Kaufpreis

4,95€

Bewertung

4,5/5

 

Inhaltsstoffe nach INCI-Deklaration

Quelle: Codecheck.info
TALC, MICA, SILICA, TRIETHYLHEXANOIN, OCTYLDODECYL STEAROYL STEARATE, SYNTHETIC FLUORPHLOGOPITE, TOCOPHEROL, ISODODECANE, HYDRATED SILICA, DECYLENE GLYCOL, SILICA DIMETHYL SILYLATE, DISODIUM EDTA, TIN OXIDE, LECITHIN, ASCORBYL PALMITATE, CITRIC ACID, PHENOXYETHANOL, DEHYDROACETIC ACID, MAY CONTAIN: CI 77288 (CHROMIUM OXIDE GREENS), CI 77491 (IRON OXIDES), CI 77499 (IRON OXIDES), CI 77510 (FERRIC FERROCYANIDE), CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE). AND/UND TALC, MICA, TRIETHYLHEXANOIN, OCTYLDODECYL STEAROYL STEARATE, SYNTHETIC FLUORPHLOGOPITE, TOCOPHEROL, ISODODECANE, HYDRATED SILICA, DECYLENE GLYCOL, SILICA DIMETHYL SILYLATE, TIN OXIDE, DISODIUM EDTA, LECITHIN, ASCORBYL PALMITATE, CITRIC ACID, PHENOXYETHANOL, DEHYDROACETIC ACID, MAY CONTAIN: CI 77491 (IRON OXIDES), CI 77499 (IRON OXIDES), CI 77742 (MANGANESE VIOLET), CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE).

Nicht empfohlene Inhaltsstoffe

Quelle: Codecheck.info
Disodium Edta (Chelatbildend; Membran der Zelle wird geschwächt). Palmöl: Octyldodecyl Stearoyl Stearate, Ascorbyl Palmitate.
Angaben zu Palmölen: Quelle GREENPEACE. Angaben zu Mikroplastik, Hormonell wirksamen Inhaltsstoffen und Nanopartikeln: Quelle BUND. Die Angaben in Klammern () oder gekennzeichnet durch * sind Quelle Codecheck.info.

 

Geeignet für

Jeder Hauttyp.

Besondere Hinweise

Vegan.

 

CATRICE The Essential Nude Collection Eyeshadow Palette

CATRICE The Essential Nude Collection Eyeshadow Palette

Vor einiger Zeit hat CATRICE sein Sortiment gewechselt. Gut für mich, denn viele, viele tolle Produkte waren sehr stark reduziert. So auch die The Essential Nude Collection Lidschattenpalette, die von 4,95€ auf 1,95€ herunter gesetzt wurde. Nicht lange gefackelt, habe ich Sie in den Warenkorb gepackt und gekauft. Die Palette enthält einen Highlighter, eine Konturnuance und sieben schimmernde Nude-Töne.

Was mir als erstes extrem gefiel, war die wunderschöne Highlight-Nuance. Sie hat einen silber/goldenen Stich mit leichtem Rosé-Anteil und sorgt für wirklich blendende Highlights unter den Augenbrauen und im Augeninnenwinkel. Die Farbe ist extrem hoch pigmentiert, setzt wahnsinnig helle und leuchtende Highlights und definiert die Brauen wie ein flüssiges Camouflage.

Die Konturnuance ist ebenfalls extrem hoch pigmentiert und besteht aus einem sehr, sehr dunklen, matten braun. Mir gefiel die Nuance persönlich sehr gut, wobei ich mir zwei Nuancen dieser Art gewünscht hätte. Ein sehr dunkles, mattes braun wie dieses und eine mildere Abstufung ebenfalls in Matt. So hätte man perfekte Konturen ziehen können. Da die Nuance alleine jedoch oftmals zu dunkel ist, habe ich Sie nicht oft angewandt, da die passende Transition-Nuance nicht vorhanden war.

Die sieben Hauptfarben der Palette sind alle sehr stark schimmernd. Ihre Pigmentierung ist zwar auch hoch, jedoch nicht so extrem, wie beim Highlighter oder dem Konturenpuder. Sie haben alle eine sehr leichte, schimmernde Pigmentierung. Sie unterscheiden sich allesamt nur im Effekt, denn die helleren Nuancen sehen alle relativ gleich aus, nur dass der Farbstich unterschiedlich ist.

Groß unterscheiden tun sich nur die drei dunkleren Nuancen von rechts. Sie sehen allesamt sehr unterschiedlich aus und stechen wirklich hervor. Die anderen Nuancen blenden eher ineinander und unterscheiden sich nur im Farbschimmer. Insgesamt kann man aber auch mit ihnen sehr gut arbeiten.

Insgesamt finde ich die Palette sehr, sehr schön. Sie kann tagtäglich getragen werden, enthält schön aufeinander abgestimmte Nuancen und hat eine sehr angenehme, hohe Pigmentierung.

Kaufpreis

4,95€

Bewertung

4/5

 

Inhaltsstoffe nach INCI-Deklaration

Quelle: Codecheck.info
TALC, MICA, SYNTHETIC FLUORPHLOGOPITE, ALUMINUM STARCH OCTENYLSUCCINATE, NYLON-12, POLYPROPYLENE, SILICA, OCTYLDODECYL STEAROYL STEARATE, PENTAERYTHRITYL TETRAISOSTEARATE, ZINC STEARATE, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, POLYETHYLENE, DIISOSTEARYL MALATE, TOCOPHEROL, STEARYL DIMETHICONE, CAPRYLYL GLYCOL, OCTADECENE, PTFE, HEXYLENE GLYCOL, DISODIUM EDTA, TRIOLEIN, TIN OXIDE, CETYL PEG/PPG-10/1 DIMETHICONE, HEXYL LAURATE, POLYGLYCERYL-4 ISOSTEARATE, LECITHIN, MALTODEXTRIN, ASCORBYL PALMITATE, CITRIC ACID, DEHYDROACETIC ACID, PHENOXYETHANOL, CI 75470 (CARMINE), CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE)

Nicht empfohlene Inhaltsstoffe

Quelle: Codecheck.info
Palmöl: Octyldodecyl Stearoyl Stearate, Zinc Stearate, Ascorbyl Palmitate. Möglicherweise Palmöl: Caprylic Capric, Triglyceride, Caprylyl Glycol. Mikroplastik: Nylon-12, Polypropylene, Polyethylene
Angaben zu Palmölen: Quelle GREENPEACE. Angaben zu Mikroplastik, Hormonell wirksamen Inhaltsstoffen und Nanopartikeln: Quelle BUND. Die Angaben in Klammern () oder gekennzeichnet durch * sind Quelle Codecheck.info.

 

Geeignet für

Jeder Hauttyp.

Besondere Hinweise

Keine.

 

Isabelle Lancray Maquillage Parfait Fond de Teint Velours Nr. 2

Isabelle Lancray Maquillage Parfait Fond de Teint Velours Nr. 2
Vielen Dank an den Blogger Club für dieses Testprodukt! ♥
Ein weiteres Produkt, dass ich für den Monat Juli vom Blogger Club zur Verfügung gestellt bekommen habe, war die Maquillage Parfait Fond de Teint Velours in Nuance Nr. 2 von Isabelle Lancray. Diese Foundation versprach eine Anti-Ageing Wirkung und eine extrem hohe Deckkraft mit 25% Puderanteil, sowie ein samtiges, leicht mattiertes, natürliches Finish gepaart mit einem LSF von 20. Viele versprechen: der perfekte Test für eine Drag Queen wie mich.
Was mir extrem gut gefiel war das wahnsinnig schöne und schlichte Design des Airless-Spenders und das zeitlose Design der Verpackung. Ich liebe eine gute Verpackung diese gefiel mir besonders gut.
Besonders gut finde ich die hygienische Airless-Spenderflasche. Da man mit der Foundation nicht in Kontakt kommt, bleibt diese immer schön hygienisch, unabhängig davon, wie oft man Sie anwendet. Abgesehen davon hält Sie durch diese Methode auch länger.
Auf der Haut ist mir aufgefallen, dass die Foundation ziemlich dunkel ist. Die zweithellste Foundation bei Isabelle Lancray hat doch schon einen stark goldenen Stich. Zwar mehr im Bereich der hellen Haut, aber bei anderen Herstellern locker durch drei bis vier weitere Nuancen überbrückt, bis es zur Farbe von Isabelle Lancray kommt. Ich hätte mir hier eher eine breitere Palette an Farben gewünscht.
Was mir aber extrem gefiel war die wahnsinnig hohe Deckkraft und das wunderschöne Gefühl auf der Haut. Diese Foundation ist wirklich voll mit Pigmenten. Zwei Pumpstöße, wo ich sonst sechs bis acht brauche, reichen für das volle Gesicht, Hals und Dekolleté und decken jede Unebenheit ab, die ich habe. Auch starke Rötungen und Unreinheiten werden einzigartig schön abgedeckt.
Das Gefühl auf der Haut ist wie eine zweite Haut. Die Foundation liegt nicht schwer auf der Haut, verstopft nicht und ist so samtig, seidig und fein wie die eigene Haut. Sie fühlt sich wirklich wahnsinnig toll an.
Besonders schön fand ich auch die selbstfixierende und leicht mattierende Formulierung. Die Foundation trocknet nach und nach herunter, ohne dass man Puder verwenden muss. Sie ist dadurch meiner Meinung nach bis zu einem gewissen Teil smudgeproof. Auch Schweiß und Wasser machen der Foundation nicht viel aus. Insbesondere Schweiß ist kein Problem, da die Foundation die Haut atmen lässt.
Ich bin ehrlich gesagt wahnsinnig begeistert. Die Pigmentierung ist weltklasse, die Haut sieht unfassbar eben, weich und seidig aus und fühlt sich wahnsinnig angenehm an. Die Foundation hält eine Ewigkeit - mein Rekord liegt bei knapp 20 Stunden - und bleibt einfach an Ort und Stelle - ohne viel Gedöns. Dank ihrer Silikonbasis fühlt Sie unebene Stellen aus und lässt das Hautbild weicher und seidiger aussehen.

 

Kaufpreis

35,90€

Bewertung

5/5

 

Inhaltsstoffe nach INCI-Deklaration

Quelle: Codecheck.info
AQUA, CYCLOPENTASILOXANE, DIMETHICONE, TITANIUM DIOXIDE, ETHYLHEXYL METHOXYCINNAMATE, SILICA, GLYCERIN, POLYMETHYL METHACRYLATE, POLYMETHYLSILSESQUIOXANE, DISTEARDIMONIUM HECTORITE, PEG/PPG-18/18 DIMETHICONE, BUTYLENE GLYCOL, SODIUM CHLORIDE, TALC, DIMETHICONE/VINYL DIMETHICONE CROSSPOLYMER, PROPYLENE GLYCOL DIBENZOATE, CALCIUM ALUMINIUM BOROSILICATE, 1, 2-HEXANEDIOL, CAPRLYL GLYCOL, POLYSILICONE-11, METHICONE, LAUROYL LYSINE, HELIANTHUS ANNUUS SEED OIL, CORAL POWDER, DISODIUM EDTA, MICA, ROSMARINUS OFFICINALIS LEAF EXTRACT, HYDROGEN DIMETHICONE, ALUMINIUM IRON SILICATES, SODIUM HYALURONATE, TROPOLONE, SODIUM OLEATE, OLIGOPEPTIDE-68, GLYCINE SOJA OIL, HYDROGENATED LECITHIN, [+/-: CI 77492, CI 77491, CI 77499]

Nicht empfohlene Inhaltsstoffe

Quelle: Codecheck.info
Cyclopentasiloxane (Silikonöl), PEG/Ppg-18/18 Dimethicone (Emulgierend; Schwächt die Barrierefunktion der Haut), Polysilicone-11 (Filmbildend; Silikonbasiert), Disodium Edta (Chelatbildend; Membran der Zelle wird geschwächt), Glycol (VISKOSITÄTSREGELND; Entwicklungstoxizität). Hormonell wirksam: Ethylhexyl Methoxycinnamate. Mikroplastik: Polymethyl Methacrylate.
Angaben zu Palmölen: Quelle GREENPEACE. Angaben zu Mikroplastik, Hormonell wirksamen Inhaltsstoffen und Nanopartikeln: Quelle BUND. Die Angaben in Klammern () oder gekennzeichnet durch * sind Quelle Codecheck.info.

 

Geeignet für

Jeder Hauttyp.

Besondere Hinweise

LSF/SPF 20.

 

ARTDECO Most Wanted Brows Palette Light/Medium

ARTDECO Most Wanted Brows Palette Light/Medium
Vielen Dank an den Blogger Club für dieses Testprodukt! ♥
Im Juli habe ich mir beim Blogger Club wieder einige schöne Produkte ausgesucht, um Sie hier vorzustellen. Eines der mir zur Verfügung gestellten Produkte war die Most Wanted Brows Palette in Light/Medium von ARTDECO. Sie enthält drei matte Puder und ein fixierendes Wachs, um die Brauen an Ort und Stelle zu halten. Mit dabei sind zudem ein Pinsel, eine Pinzette, sowie ein Augenbrauenkamm.
Als erstes fand ich das Design sehr schön. Die Palette ist sehr modern und zugleich schlicht gehalten. Besonders beeindruckt war ich vom gesamten Set, da es eben nicht nur Farben und Wachs sind, sondern auch Utensilien, um die Augenbrauen schön in Shape zu halten.
Die Puder sind allesamt durchgehend matt und enthalten keinerlei Schimmer. Sie sind für nahezu jede Augenbraue geeignet, wodurch ich auch den Vorteil hatte, dass ich alle meine Freunde mit der Palette stylen konnte. Mein persönlicher Ton war der dunkelste. Trotz täglicher Anwendung über mehrere Wochen (knapp acht) hinweg, ist die Farbe nicht einmal im Ansatz aufgebraucht. Trotz deutlicher Abnutzung ist noch nahezu der komplette Pott voll mit Farbe. Man benötigt daher unfassbar wenig Puder, um die Augenbrauen schön zu stylen.
Das Wachs ist sehr angenehm gemacht worden. Es lässt sich sehr einfach aufnehmen und fixiert die Farbe und die Brauen perfekt nach dem auftragen des Puders. Was ich besonders gut finde ist, dass das Wachs auch "vor einem selbst" schützt. Denn es sorgt dafür, dass auch Schweiß und Wasser den Brauen nichts anhaben können.
Trotz des Einsatzes von Mica sehen die Augenbrauen nach dem auftragen des Wachses sehr schön matt, dicht und voll aus, was mir sehr, sehr gut gefällt. Die Anwendung der Puder, sowie des Wachses ist unfassbar einfach und dank extrem hoher Pigmentierung sind diese auch schnell in volle Farbe gehüllt und fixiert.
Ich finde das Set extrem gut gelungen. Die Farben sind absolut top, die Utensilien in extrem hoher Qualität und das Wachs fixiert alles für wilde Nächte. Für knapp 20 Euro eine wahnsinnig gute Qualität und Zusammensetzung.

 

Kaufpreis

19,95€

Bewertung

5/5

 

Inhaltsstoffe nach INCI-Deklaration

Quelle: Codecheck.info
POWDER: TALC, MICA, ZINC STEARATE, DIMETHICONE, ETHYLHEXYL PALMITATE, PHEONXYETHANOL, CAPRLYL GLYCOL, TOCOPHERYL ACETATE, [+/- MAY CONTAIN: CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 77891]. WAX: ETHYLHEXYL PALMITATE, PHENYL TRIMETHICONE, OZOKERITE, MICA, ALUMINIUM STARCH OCTENYLSUCCINATE, HELIANTHUS ANNUUS SEED CERA, HYDROGENATED POLYISOBUTENE, TALC, RHUS VERNICIFLUA PEEL CERA, SHOREA ROBUSTA RESIN, SILICA DIMETHYL SILYLATE, PHENOXYETHANOL, ASCORBYL PALMITATE, TOCOPHEROL.

Nicht empfohlene Inhaltsstoffe

Quelle: Codecheck.info
Glycol (LÖSUNGSMITTEL; Entwicklungstoxizität), Ozokerite (VISKOSITÄTSREGELND; Wachs-/Ölkomponente), Hydrogenated Polyisobutene (VISKOSITÄTSREGELND; Paraffin). Palmöl: Zinc Stearate, Ascorbyl Palmitate. Möglicherweise Palmöl: Ethylhexyl Palmitate.
Angaben zu Palmölen: Quelle GREENPEACE. Angaben zu Mikroplastik, Hormonell wirksamen Inhaltsstoffen und Nanopartikeln: Quelle BUND. Die Angaben in Klammern () oder gekennzeichnet durch * sind Quelle Codecheck.info.

 

Geeignet für

Jeder Hauttyp.

Besondere Hinweise

Keine.

 

BENI DURRER Supermodel Lippenlack Carla & Iman

BENI DURRER Supermodel Lippenlack Carla & Iman
 Vielen Dank an BENI DURRER für diese Testprodukte! ♥
Bevor ich auf die Lippenlacke zu sprechen komme, finde ich es witzig, wie wir hierher gekommen sind. Damals habe ich mir im Blogger Club den Lippenlack Karen bestellt und war vollends enttäuscht. Daraufhin schrieb mir Eric von BENI DURRER an und fragte, was genau los war. Er kam zu dem Schluss, dass es nicht sein kann - insbesondere nicht bei ihrem eigenen Verkaufs-Bestseller. Also schickte er mir ein paar Produkte zum kunterbunten ausprobieren zu und auch zwei neue Lippenlacke. Er ging davon aus, dass ich bei Karen einfach leider eine "defekte Ausgabe" erhalten habe und so sollte ich mir einfach noch mal ein paar Wunschnuancen aussuchen. Und hier sind wir: oben Carla und unten Iman. Und ich kann jetzt schon sagen; Ja, Eric, du hattest Recht - Sie sind fantastisch. Es schien wohl wirklich nur eine Ausnahme gewesen zu sein.
BENI DURRER Supermodel Lippenlack Carla & Iman

Was als erstes auf jeden Fall auffällt ist das hoch moderne, sehr schicke und elegante Design der Lippenlacke. Es gefällt mir sehr gut, insbesondere weil die Verpackung auch echt hochwertig aussieht und schön schwer ist. Ich weiß nicht warum, aber wenn eine Verpackung sich schwer anfühlt, finde ich Sie gleich ein noch luxuriöser und schöner.

Aber auch die beiden Farben hauen einfach um. Carla ist ein extrem tiefes, dunkles rot mit gold-metallischen Pigmenten und einer extrem Leuchtkraft. Iman hingegen ist ein softes und zugleich dunkles Pflaumen-Violett mit rotem Stich und ebenfalls gold-metallischen Pigmenten.

Die Lippenlacke sind allesamt sehr, sehr dickflüssig in einer Konsistenz, die ein wenig klebrig aussieht. Zwar ist der Lippenlack etwas schwerer auf den Lippen, als ein Handelsüblicher Lipgloss, jedoch finde ich es gerade angenehm, obwohl nahezu 95% aller meiner Lippenprodukte vollmatt sind.

Der Auftrag war bei beiden Produkten ganz anders, wie damals bei Karen. Ich glaube also wirklich, dass ich genau den einen Lack bekommen habe, der einfach nicht so wollte, wie der Hersteller. Die beiden Nuancen lassen sich nämlich wahnsinnig einfach mit dem integrierten Pinsel (nicht Applikator!) auftragen.

Man nimmt ihn einfach aus der Tube und trägt ihn sanft gleitend oder zusätzlich mit einem Pinsel zunächst auf dem Lippenrand auf und füllt im Anschluss die ganze Lippe aus. Da die Lippenlacke so extrem hoch pigmentiert sind, reicht DIE ABSOLUT KLEINSTE MENGE aus, um die Farbe vollkommen strahlend und deckend auf die Lippen aufzutragen.

Sie halten aber auch sehr viel aus. So gehe ich bei Lippenlacken und -glosses immer davon aus, dass Sie nach spätestens zwei Stunden komplett weg geschnolzen sind. Nicht so aber bei den Lippenlacken von BENI DURRER. Trotz rauchen, zwischendurch mal am Strohhalm saugen oder den ein oder anderen Lakritzbonbonbeutel hielt die Farbe extrem langanhaltend auf den Lippen. Nur die Mitte musste selten mal nachgetragen werden, ansonsten hielt jedoch wirklich alles an Ort und Stelle, wo es auch ursprünglich aufgetragen wurde.

Die Lippen fühlen sich während der gesamten Zeit super geschmeidig weich und gepflegt an und sehen wirklich toll und voluminös aus. Besonders Blitzlicht sorgt noch für einen zusätzlichen strahlenden Effekt auf den Lippen.

Kaufpreis

22,00€

Bewertung

5/5

 

Inhaltsstoffe nach INCI-Deklaration

Quelle: Codecheck.info
Beide Nuancen: POLYBUTENE, PENTAERYTHRITYL TETRAISOSTEARATE, PARAFFINUM LIQUIDUM, TOCOPHERYL ACETATE, TRIHYDROXYSTEARIN, ALOE BARBADENSIS EXTRACT, PARFUM [+/-: CI 77891, CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 12085, CI 19140, CI 75470, CI 45380, CI 45410, CI 42090, CI 15850, CI 77163, CI 77510, CALCIUM ALUMINIUM BOROSILICATE, SILICA, TIN OXIDE, MICA]

Nicht empfohlene Inhaltsstoffe

Quelle: Codecheck.info
Beide Nuancen: Polybutene (Viskositätsregelnd), CI 15850 (Pigment), Paraffinum Liquidum (Paraffinöl), CI 19140 (Pigment), CI 77163 (Pigment).
Angaben zu Palmölen: Quelle GREENPEACE. Angaben zu Mikroplastik, Hormonell wirksamen Inhaltsstoffen und Nanopartikeln: Quelle BUND. Die Angaben in Klammern () oder gekennzeichnet durch * sind Quelle Codecheck.info.

 

Geeignet für

Jeder Hauttyp.

Besondere Hinweise

Cruelty Free.

 

nee makeup The Lipstick shine&fluid rokoko

nee makeup The Lipstick shine&fluid rokoko
Vielen Dank an den Blogger Club für dieses Testprodukt! ♥
Im Juni habe ich mir beim Blogger Club wieder einige neue Produkte bestellt, die ich kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen habe. Da ich die Marke nee makeup noch nicht kannte, entschied ich mich dazu, drei der Produkte vom Markenvertrieb zu bestellen. Eines davon war der shine&fluid rokoko Liquid Lipstick, den ich in diesem Beitrag gerne vorstellen würde.
Was mir sehr gut auf den ersten Blick gefiel war ein sehr weicher, relativ breiter Applikator und ein sehr schönes, schlankes und minimales Design auf dem Lippenstift. Der Applikator ist wahnsinnig weich und gleitet sehr angenehm über die Lippen, sodass der Auftrag sehr schnell und einfach einher geht.
Leider war es das auch schon beinahe. Denn genau betrachtet ist dieser Liquid Lipstick nichts weiteres, als ein extrem leicht pigmentierter Lipgloss, der einfach mehr, als andere kostet. Denn die Deckkraft ist kaum da. Bis auf Glimmer sind in dem Produkt kaum farbabgebende Pigmente enthalten, die wirklich für Farbe sorgen. Am Ende hat man also nur Glimmer auf seinen natürlich roten Lippen, denn Farbe gibt der Lippenstift wirklich nicht ab.
Es ist im Grund genommen ein cremiger, nahezu transparenter Lipgloss. Mehr ist es wirklich nicht. Es ist kein Lippenstift, denn dazu fehlt mir Farbe. Auch die Farbangabe selbst finde ich selbst irritierend, denn zwar sieht man auf dem Applikator Pigmente, auf der Lippe sieht man davon aber nichts.
Man hat zwar sehr angenehm aussehende Lippen mit schönem, zarten Glitzer, aber dafür soll man dann auch knapp 22 Euro bezahlen, was ich beinahe schon frech finde. Ein Lipgloss aus der Drogerie ist vielleicht etwas flüssiger, dafür bezahlt man aber auch nur rund 1/10 des Preises.
Ich bin tatsächlich sehr enttäuscht und würde den Lippenstift auch nicht in anderen Varianten nochmals ausprobieren. Ich finde die Bezeichnung ist irreführend mit dem, was es wirklich ist: ein Schimmer-Gloss mit cremiger Textur.

 

Kaufpreis

21,90€

Bewertung

2,5/5

 

Inhaltsstoffe nach INCI-Deklaration

Quelle: Codecheck.info
AQUA, OCTYLDODECANOL, TRIMETHYLSILOXYPHENYL DIMETHICONE, PHENYL TRIMETHICONE, GLYCERIN, ETHYLCELLULOSE, POLYACRYLAMIDE, C13-14 ISOPARAFFIN, PHENOXYETHANOL, CALCIUM SODIUM BOROSILICATE, LAURETH-7, DISODIUM EDTA, SYNTHETIC FLUORPHLOGOPITE, AROMA, BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE, ETHYLHEXYL METHOXYCINNAMATE, SODIUM SACCHARIN, PPG-26- BUTETH-26, ETHYLHEXYLGLYCERIN, PEG-40 HYDROGENATED CASTOR OIL, ETHYLHEXYL SALICYLATE, SILICA, TIN OXIDE, ALUMINA, MAGNESIUM OXIDE, BHT, [MAY CONTAIN +/-: CI77891 (TITANIUM OXIDE), CI 77491 (IRON OXIDES), CI 17200 (RED 33), CI 45410 (RED 28 LAKE), CI 77499 (IRON OXIDES), CI 45380 (RED 22), CI 15985 (YELLOW 6), CI 19140 (YELLOW 5 LAKE), CI 42090 (BLUE 1 LAKE).

Nicht empfohlene Inhaltsstoffe

Quelle: Codecheck.info
C13-14 Isoparaffin (Paraffin; Lösungsmittel), Laureth-7 (Tensid, Emulgierer; Schwächt die Barrierefunktion der Haut), Disodium Edta (Chelatbildend; Membran der Zelle wird geschwächt), Sodium Saccharin (Künstlicher Süßstoff; Aromatisierend), PPG-26-Buteth-26 (Hautpflegend; Schwächt die Barrierefunktion der Haut), PEG-40 Hydrogenated Castor Oil (Tensid, Emulgierer; Schwächt die Barrierefunktion der Haut), BHT (Antioxidant; Krebsfördernd), CI 17200 (Pigment/Farbstoff), CI 15985 (Pigment/Farbstoff), CI 19140 (Tartazin; Pigment/Farbstoff). Hormonell wirksam: Ethylhexyl Methoxycinnamate.
Angaben zu Palmölen: Quelle GREENPEACE. Angaben zu Mikroplastik, Hormonell wirksamen Inhaltsstoffen und Nanopartikeln: Quelle BUND. Die Angaben in Klammern () oder gekennzeichnet durch * sind Quelle Codecheck.info.

 

Geeignet für

Jeder Hauttyp.

Besondere Hinweise

Parabenfrei.