COLOUR FREEDOM Semi-Permanente Tönung White Blond

Werbung ∙ Mehr dazu


Vor etwa einem halben bis dreiviertel Jahr hatte ich meine Haare neu blondiert, da ein paar Pastelltöne meiner Tönung im Haar verblieben und sich so tief in die Fasern gefressen haben, dass diese nicht weiter ausbleichten. Ich musste also zwangsweise wieder blondieren, um richtiges blond zu bekommen.

Da meine liebste Blondierung gerade nicht erhältlich war, hatte ich mir zur Sicherheit noch den White Blond Toner von COLOUR FREEDOM gekauft, um auf Nummer sicher zu gehen, sollte ein Gelbstich verbleiben. Das war auch der Fall, deshalb hab ich nach einer Schonfrist von 48 Stunden den Toner für eine halbe Stunde lang angewendet, um dem Haar den Gelbstich zu entnehmen.

Der Toner wird wie eine jede Tönung der COLOUR FREEDOM Farben einfach auf das trockene, gereinigte Haar aufgetragen, gut eingearbeitet und dann für ca. 30-45 Minuten im Haar belassen, bevor man ihn auswäscht.

Wie jeder Neutralisierer enthält diese Tönung eine Menge an violetten Pigmenten, um dem Gelbstich entgegen zu wirken, es hatte mich also nicht gestört, dass mein Haar zeitweise violett war, während es einwirkte.

Nach etwa einer halben Stunde habe ich die Tönung sehr gründlich aus dem Haar ausgewaschen und mit einem milden Shanpoo die Reste heraus gespült.

Werbung ∙ Mehr dazu

Das Ergebnis war nicht ganz so doll und es ist tatsächlich das erste Produkt (und ich habe viele probiert) von COLOUR FREEDOM, dass mir nicht so gut gefällt. Zunächst einmal verblieben viel zu viele violette Pigmente im Haar, sodass ich tatsächlich einen dauerhaften violetten Stich hatte. Zum anderen verblieb das weiße Ergebnis nicht lange auf dem Haar. Es wusch sich wahnsinnig schnell heraus, sodass ich nach etwa einer Woche wieder einen gelben Stich hatte.

Die Pigmente setzten sich wohl nur sehr oberflächlich an, sodass der Gelbstich nicht entfernt, sondern nur überdeckt wurde. Nach rund zwei Wochen waren sowohl der Weißstich, als auch die violetten Stiche vollständig ausgewaschen, sodass ich das exakt gleiche Ergebnis hatte, wie nach der Blondierung selbst.

Werbung ∙ Mehr dazu

Ich musste daher dann doch noch zu einem anderen Produkte greifen und mit violetten Korrektur-Shampoos ausgleichen, um den Stich tatsächlich zu entfernen. Somit habe ich das Produkt leider umsonst gekauft.

Unverbindliche Preisempfehlung

7,99€

Bewertung

2/5


Inhaltsstoffe nach INCI-Deklaration / Zutaten

Quelle: Codecheck.info
Aqua (Water), Cetearyl Alcohol, Cetrimonium Chloride, Glyceryl Stearate, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Argania Spinosa Kernel Oil, Oleth-5 Phosphate, Dioleyl Phosphate, Citric Acid, Triethanolamine, Phenoxyethanol, Ethylhexylglycerin, Parfum (Fragrance), Acid Violet 43, Benzyl Salicylate, Hexyl Cinnamal

Nicht empfohlene Inhaltsstoffe

Quelle: Codecheck.info
Oleth-5 Phosphate (Tensid; Schwächt die Barrierefunktion der Haut), Triethanolamine (Emulgator; Tensid), Acid Violet 43 (Haarfärbemittel; Farbpigment; Reizungs- oder Allergiepotenzial). Möglicherweise Palmöl: Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate.
Angaben zu Palmölen: Quelle GREENPEACE. Angaben zu Mikroplastik, Hormonell wirksamen Inhaltsstoffen und Nanopartikeln: Quelle BUND. Die Angaben in Klammern () oder gekennzeichnet durch * sind Quelle Codecheck.info. Hier findest Du weitere Informationen dazu.


Geeignet für

Blondiertes Haar.

Besondere Hinweise

Ammoniak- und Peroxidfrei.