The Ordinary Glucoside Foaming Cleanser

Klicke hier, um "The Ordinary Glucoside Foaming Cleanser" auf Amazon.de zu suchen.*

The Ordinary Glucoside Foaming Cleanser

Es gibt von The Ordinary inzwischen ganze drei verschiedene Reiniger; obwohl der dritte zeitgleich bereits in den Handel gekommen ist, hat The Ordinary fast ausschließlich den neuen Glucoside Foaming Cleanser vorgestellt und beworben. Ich habe selbstverständlich zugegriffen und werde auch bei Zeiten den Glycolipids Cleanser vorstellen.

Der Reiniger besteht insgesamt aus nur acht Wirkstoffen. Eine wasserbasierte Basis mit pflanzlichen Tensiden (Decyl Glucoside, Coco Glucoside), einem Geliermittel (Xanthan Gum), Vitamin E, Phytinsäure (Chelatbildner, Phosphatspeicher), sowie zwei sehr milden Konservierungsmitteln.

Was mich an dem Reiniger sehr, sehr stark stört ist der immens hohe Preis. Rund 15 Euro werden für acht sehr einfache, wohlbekannte und nicht innovative Inhaltsstoffe veranschlagt.

Es ist zwar durchaus stimmig, dass die Entwicklung einiges an Zeit gebraucht hat, denn eine so "reduzierte Formel" ist extrem schwer wirksam herzustellen; es sind aber alles sehr, sehr billige Rohstoffe, selbst wenn sie aus Bio-Anbau kämen. Denn die Tenside lassen sich beispielweise aus Verwertungsabfall herstellen. Der Preis ist definitiv zu hoch.

Aber dennoch: Nun habe ich ihn hier, dann kann ich ihn natürlich auch vorstellen. Der Cleanser ist duft- und farblos (was für The Ordinary aber üblich ist) und für Zöliakie-erkankte geeignet ("Glutenfrei").

Das Gel ist etwas dicker und leicht fest in der Konsistenz und hat auch keinen wirklichen, flüssigen Zustand. Beim aufschäumen sollte man daher mit einem Finger den Schaum "anfangen" und nicht direkt die Hände zusammen reiben, da hierbei leider immer ein Teil direkt im Abfluss landet.

Das Gel lässt sich jedoch sehr einfach aufschäumen und bildet einen sehr angenehmen, luftigen Schaum, der auf der Haut ganz leicht cremig wird. Eine echte Barriere zwischen Hand und Gesicht entsteht dabei nicht; man fühlt also noch den direkten Hautkontakt.

Die Reinigung empfinde ich als gut, aber nicht exorbitant perfekt. Der minimalistische Ansatz ist extrem gut und vor allem auch wichtig, insbesondere für Menschen mit allergener oder schnell reizbarer Haut; die Reinigung bleibt aber sehr einfach gehalten.

Durch das fehlen von Lösemitteln (z.B. Säuren), sowie Extrakten und pflanzlichen Ölen, wird die Haut "nur sauber", erhält aber keine zusätzliche Unterstützung. Die Reinigung ist daher im Vergleich zu anderen Produkten, auch Produkten mit einem medizinischen oder reduzierten Ansatz, sehr oberflächlich gelegen.

Nach der Umstellung habe ich z.B. wieder meine pubertäre Akne zurück bekommen. Ich hatte wirklich sehr gereizte Hautpartien und schwer entzündete Pickel. Und das legte sich auch erst nach knapp zwei Wochen; vereinzelt schießen sie noch empor, weshalb ich einen abtragenden Toner in die Routine aufgenommen habe (mit 1% Gluconolacton (PHA)).

Überrascht hat mich aber dennoch die Tatsache, dass der Reiniger gut mit Makeup umgehen konnte. Foundation- und Mascarareste hat er sehr souverän und rückstandslos gelöst, sofern der gröbste Teil bereits vorher entfernt wurde (Ich verwende hierzu einen Cleansing Balm).

Fazit

Die Haut erhält eine durchaus solide, jedoch auch nicht spektakuläre Reinigung. Das Einsatzgebiet ist etwas sehr begrenzt. So ist die Formel gut für normale Haut, für die unreine Haut aber nicht tiefgehend genug und bei empfindlicher Haut fehlt es an Regulatoren und Beruhigern, wie z.B. Allantoin, Bisabolol oder Panthenol, die sich alle hätten problemlos in der Formel unterbringen lassen.

So fühlt sich die Haut nach der Anwendung ganz angenehm sauber an, aber auch nicht spektakulär. Sie ist "einfach sauber". Probleme sehe ich aber wirklich bei Menschen mit "Problemhaut" oder gestörten Talgdrüsen. Hier ist die Reinigung alleinstehend keinesfalls ausreichend, um den Bedarf der Haut zu decken.

Zwar ließe sich das mit Toner, Serum und Gesichtspflege angleichen, das verfehlt dann aber widerrum wieder das Ziel des Cleansers. Wenn die gesamte Routine ausschließlich aus Produkten von The Ordinary besteht, ist eine sehr gute Pflege durchaus erreichbar, aber eben auch eher unwahrscheinlich.

Klicke hier, um "The Ordinary Glucoside Foaming Cleanser" auf Amazon.de zu suchen.*

Inhaltsstoffe

Aqua, Decyl Glucoside, Coco Glucoside, Xanthan Gum, Tocopherol, Phytic Acid, Benzyl Alcohol, Ethylhexylglycerin.

Cruelty Free
Glutenfrei
Ohne Alkohol
Ohne Duftstoffe
Ohne Farbstoffe
Ohne Mikroplastik
Ohne Mineralöle
Ohne Parabene
Ohne Silikone
Ohne Sulfate
Vegan

Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe auf der Produktverpackung sind ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Allgemeinen Hinweise. Du findest hilfreiche Informationen rund um die Inhaltsstoffe in unserem INCI Glossar.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Alle Hauttypen.

Wichtige Merkmale und Hinweise

Cruelty Free
Glutenfrei
Ohne Alkohol
Ohne Duftstoffe
Ohne Farbstoffe
Ohne Mikroplastik
Ohne Mineralöle
Ohne Parabene
Ohne Silikone
Ohne Sulfate
Vegan

 769915232042

Produkttransparenz

Inhalt: 150ml
Hergestellt in: Kanada
Hersteller: DECIEM
Dieses Produkt wurde gesponsert: Nein, wir haben das Produkt selbst gekauft.

Verpackungsmaterial

Das Verpackungsmaterial wurde vom Hersteller nicht ausgewiesen.

Recyclinganteil

Unbekannt.

0 0 votes
BEWERTEN




Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Inhalt wurde veröffentlicht am Dienstag, den 28.11.2023 und zuletzt bearbeitet am Mittwoch, den 13.03.2024 18:28. Hinweise zu dieser Angabe findest du in den Allgemeinen Hinweisen.

ÜBER Eileen Pahl
Diese/r Autor/in wurde am 22.01.1995 geboren, hat empfindliche Mischhaut im Gesicht, Akne Typ 1, sowie Neurodermitis (atopische Dermatitis) am Ober- und Unterkörper i.V.m. trockener Haut. Die Haare sind kurz (Undercut), blond, gefärbt, chemisch behandelt und trocken.