Dieses Produkt wurde uns freundlicherweise von valloloko zur Verfügung gestellt.

Die letzte Seife von valloloko, die ich euch vorstellen darf, ist die Haarseife Pure. Die wollte ich unbedingt testen, denn sie ist sehr, sehr schlicht gehalten.

Sie enthält weder Farb- noch Duftstoffe und enthält entgegen der anderen beiden Seifen, die ich euch vorgestellt habe, einen Teil Wasser und zusätzlich Milchsäure.

Sie bildet einen sehr kräftigen und sehr cremigen Schaum. Am besten – so habe ich es auch gemacht – reibt man die Seife zuerst ein bisschen ins Haar ein und bildet dann noch etwas Schaum in der Hand, bevor man beginnt, den Schaum komplett in das Haar einzumassieren.

Sie ist komplett duftneutral und bildet auch bei der Anwendung keinen Duft. Manchmal riechen Seifen ja ein bisschen nach gekochtem Öl, was hier aber zum Glück nicht der Fall ist.

valloloko sagt, dass die Seife besonders sanft, aber dennoch gründlich wirkt und das Haar sofort glätten soll. So soll z.B. auch Haarbruch und splissigen Enden vorgebeugt bzw. entgegen gewirkt werden.

Wie bei allen Haarseifen muss sie überaus gründlich ausgespült werden. Das Haar sollte daher mit kräftig Wasser ausgespült und am besten kurz unter kaltes Wasser gehalten werden – so werden nämlich auch die Spitzen verschlossen, was die Seife am effektivsten machen würde.

Ich habe die Seife jetzt mehrere Male benutzt, muss aber sagen, dass es die einzige ist, die mir leider überhaupt nicht gefällt. Ich hatte wirklich immense Probleme mit der Seife und dem Zustand meiner Haare.

Als erstes habe ich es auf mich geschoben. Vielleicht nicht gründlich ausgespült, vielleicht zu viel Seife verwendet, vielleicht zu wenig. Aber nach einer Woche täglicher Anwendung mit verschiedenen Anwendungen kam ich doch immer an dasselbe Ergebnis.

Meine Haare fühlten sich extrem rau an. Gleichzeitig waren einzelne Partien meines Haares “verklebt”, also einzelne Strähnen klebten aneinander. Das Haar ließ sich auch partou nicht föhnen und gerade hinten am Kopf fühlte sich alles verklebt an.

Auch beim zweifach waschen und einer immensen Menge an Wasser, die ich zum ausspülen verwendet habe, kam ich immer zum gleichen Ergebnis.

Auch nach Stunden irgendwann vollkommen getrocknet, fühlte sich das Haar sehr rau und unangenehm an. Es wirkte sehr “ruppig” und beim durchkämmen mit den Fingern blieb die Hand immer wieder stocken.

Ich würde das grundsätzlich auf das nicht gründlich genug ausgespült schieben, aber man hätte menschlich nicht mehr Wasser verwenden können. Außerdem lief auch kein Schaum mehr durch das Wasser. Es war also nichts mehr da, was man hätte ausspülen können.

Für mich ist die Seife daher leider überhaupt nichts. Aber: dafür liebe ich die anderen beiden umso mehr. Die haben mich wirklich, wirklich begeistert. Aber die Haarseife, zumindest die Haarseife pure, kann ich leider nicht empfehen. Bei mir fällt sie durch.

Inhaltsstoffe

RICINUS COMMUNIS SEED OIL, SODIUM HYDROXIDE, COCOS NUCIFERA OIL, AQUA, BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER, SIMMONDSIA CHINENSIS (JOJOBA) SEED OIL, CARTHAMUS TINCTORIUS SEED OIL, LACTIC ACID
Cruelty FreeDuftstofffreiICADA NaturalMineralölfreiParabenfreiSilikonfreiVegan
Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe auf der Produktverpackung sind ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Allgemeinen Hinweise. Du findest hilfreiche Informationen rund um die Inhaltsstoffe in unserem INCI Glossar.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Alle Hauttypen.

Wichtige Merkmale und Hinweise

Cruelty FreeDuftstofffreiICADA NaturalMineralölfreiParabenfreiSilikonfreiVegan

  4260502890615

Produkttransparenz

Inhalt: 100g
Hergestellt in: Deutschland
Hersteller: Octarine GmbH
Dieses Produkt wurde gesponsert: Ja, wir haben ein kostenfreies Muster erhalten.

valloloko Haarseife pure

7.95€
3

Bewertung

3.0/10

Pros

  • Sehr sanft
  • Duftstofffrei
  • Für empfindliche Haare und Kopfhaut

Cons

  • Verklebt das Haar
  • Raut die Haarfasern auf
0
Erzähle uns deine Gedanken, hinterlasse einen Kommentarx
()
x