essence PRIME+STUDIO PORELESS+skin blurring PUTTY PRIMER

Wenn etwas aktuell überall durch die Decke geht, dann sind es Putty Primer. Primer, mit einer meist mattierenden und porenfüllenden Formel, häufig dazu auch noch passend pink gefärbt und von der Konsistenz wie ein Mousse. Ich wollte eigentlich alle vorstellen, von wet’n’wild, e.l.f., etc., aber sie sind einfach immer wenn ich schaue ausverkauft. Per Zufall habe ich bei dm jedoch gesehen, dass auch essence einen solchen Primer herausgebracht hat; nicht im Tiegel, sondern klassisch in der Tube und habe diesen einfach mal mitgenommen.

essence hat hier ganz groß “Silikonfrei” auf die Tube geschrieben, was vom Prinzip her für einige wichtig sein kann, für mich aber absoluter Müll ist. Schließlich sind Silikone die absolute Meisterklasse, wenn es um große Poren oder porenfüllende Formeln geht. Silikone sind für mich in der dekorativen Kosmetik etwas, auf dass ich niemals verzichten möchte.

Doch hier wurde auch nur marketingtechnisch ein wenig getüftelt. Zwar enthält die Formel tatsächlich keine Silikone, dafür aber Inhaltsstoffe, die genau wie Silikone wirken, nämlich Paraffine, Acryle und Polymere. Im Prinzip schön, dass man hier eine silikonfreie Formel auf den Markt bringen will, aber einen Unterschied macht es wirklich nicht; verhält sich und wirkt dennoch exakt wie Silikone – und das ebenso künstlich.

Kommen wir zum spannenden. Der Primer hat die typische moussige Konsistenz, die man mit einem Putty Primer verbindet, einen leicht pinken Farbton und hat einen leicht süßlichen, jedoch schnell verfliegenden Duft. Tatsächlich finde ich die Tube etwas praktischer: sie ist nicht nur platzsparender, als ein Tiegel, sondern lässt sich auch viel einfacher dosieren und ist zusätzlich hygienischer in der Anwendung.

Ich verwende relativ viel Primer, was manchmal zum Problem werden kann, jedoch habe ich viele tiefliegende Narben von meiner früheren, schweren Akne. Es war also durchaus “ein Test” für den Primer.

Auf der Haut ließ er sich sehr gut verteilen, jedoch hätte ich mir hier tatsächlich die silikon-typische Konsistenz mehr gewünscht. Der Primer ist leicht trocken-pudrig und fixiert sich sofort, sodass man ihn nicht lange einarbeiten kann. Es dauert nur wenige Sekunden, dann ist der Primer vollkommen auf der Haut getrocknet. Man kann das aber auch durchaus als Vorteil sehen, da man direkt zur Foundation übergehen kann.

Die Formel ist tatsächlich extrem matt; von der Haut wird jeglicher Glanz genommen und beim fahren über die Haut wirkt diese trocken. Es sollte daher schon eine gute Feuchtigkeitspflege aufgetragen werden, denn der Primer entzieht zumindest ein wenig Feuchtigkeit von der Hautoberfläche. Zwar spannt es nicht, ist aber auch nicht unbedingt perfekt.

Den kaschierenden Effekt finde ich jedoch sehr, sehr gut. Die Poren wirken gefüllt und die Hautoberfläche wirkt um ein vielfaches glatter, ebener und weicher. Auch sehr tiefe Poren werden sehr gut kaschiert. Zudem habe ich festgestellt, dass sich weder Foundation, noch Puder in den Poren abgesetzt haben, was tatsächlich bei mir extrem selten ist. Die Poren werden wirklich gut verkleinert und kaschiert und der Auftrag weiterer Produkte ist dadurch deutlich einfacher.

Auch die Haltbarkeit und Effektvität ist wahnsinnig gut. Der Primer hält über viele Stunden hinweg matt, ohne dabei die Haut von der Luft abzuschneiden und auch Foundation, Concealer und Co. wirken deutlich länger frisch, als bei einem Auftrag ohne Primer.

Fazit

Die Wirkung ist wirklich wahnsinnig gut. Die Haut wirkt extrem matt, ohne trocken zu wirken, Produkte legen sich wahnsinnig gut auf die Haut und in den Poren setzt sich absolut nichts ab. Wichtig ist aber dennoch, eine gute Feuchtigkeitscreme aufzutragen, da der Primer zumindest oberflächlich etwas Feuchtigkeit entzieht.

Die Formel ist in Ordnung, wenn ich auch ganz ehrlich Silikone einfach besser gefunden hätte. Silikone wirken auch feuchtigkeitsspendend und ich denke das der Einsatz solcher verhindert hätte, dass sich die Haut etwas trocken anfühlt.

Alles in allem bin ich aber doch sehr begeistert und positiv überrascht. Zwar finde ich die Formel-Schummelei nicht sonderlich gut, aber immerhin wird hier nicht gelogen. Außerdem werden tatsächlich alle Versprechen eingehalten. Ich würde ihn daher auf jeden Fall erneut kaufen und auch weiter empfehlen.

Inhaltsstoffe

AQUA (WATER), SILICA, POLYETHYLENE, GLYCERIN, HDI/TRIMETHYLOL HEXYLLACTONE CROSSPOLYMER, BUTYLENE GLYCOL, SODIUM POLYACRYLATE STARCH, SQUALANE, TOCOPHERYL ACETATE, SODIUM HYALURONATE, PVP, POLYACRYLAMIDE, HYDROXYACETOPHENONE, C13-14 ISOPARAFFIN, CAPRYLYL GLYCOL, 1,2-HEXANEDIOL, SODIUM PHYTATE, LAURETH-7, GALACTOARABINAN, PARFUM (FRAGRANCE), CI 77491 (IRON OXIDES), CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE).

Alkoholfrei
Silikonfrei
Vegan

Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe auf der Produktverpackung sind ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Allgemeinen Hinweise. Du findest hilfreiche Informationen rund um die Inhaltsstoffe in unserem INCI Glossar.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Alle Hauttypen.

Wichtige Merkmale und Hinweise

Alkoholfrei
Silikonfrei
Vegan

 4059729308122

Produkttransparenz

Inhalt: 30ml
Hergestellt in: Italien
Hersteller: cosnova GmbH
Dieses Produkt wurde gesponsert: Nein, wir haben dieses Produkt selbst gekauft.

War dieser Beitrag hilfreich?

essence PRIME+STUDIO PORELESS+skin blurring PUTTY PRIMER - 3.49€
Overall
91%
91%
  • Hautfreundlichkeit - 85%
    85%
  • Formel - 85%
    85%
  • Duft - 90%
    90%
  • Wirkung - 95%
    95%
  • Verarbeitung - 100%
    100%
  • Wirkversprechen - 90%
    90%

Fazit

Die Wirkung ist wirklich wahnsinnig gut. Die Haut wirkt extrem matt, ohne trocken zu wirken, Produkte legen sich wahnsinnig gut auf die Haut und in den Poren setzt sich absolut nichts ab. Wichtig ist aber dennoch, eine gute Feuchtigkeitscreme aufzutragen, da der Primer zumindest oberflächlich etwas Feuchtigkeit entzieht.

Die Formel ist in Ordnung, wenn ich auch ganz ehrlich Silikone einfach besser gefunden hätte. Silikone wirken auch feuchtigkeitsspendend und ich denke das der Einsatz solcher verhindert hätte, dass sich die Haut etwas trocken anfühlt.

Alles in allem bin ich aber doch sehr begeistert und positiv überrascht. Zwar finde ich die Formel-Schummelei nicht sonderlich gut, aber immerhin wird hier nicht gelogen. Außerdem werden tatsächlich alle Versprechen eingehalten. Ich würde ihn daher auf jeden Fall erneut kaufen und auch weiter empfehlen.

Pros

Mattierender Effekt
Poren werden optisch extrem verkleinert

Cons

Polymere und Acrylbasis

0 Kommentare. Diskutiere mit!
L

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nicht gefunden, wonach du gesucht hast?