LUSH Santa’s Belly Duschjelly

Werbung

Ich weiß, wir haben inzwischen Hochsommer und sterben gemeinsam an den Temperaturen da draußen, Stichwort Klimawandel. Aber vor einigen Monaten hatte ich noch beim LUSH-Sale zugeschnappt, als viele Weihnachtsprodukte in den Sale gepackt wurden. Alle, bis auf eines, habe ich euch inzwischen vorgestellt. Fehlt nur noch das Santa’s Belly Duschjelly, dass heute kommt.

Jeder raved über die Duschjellys von LUSH und ich wollte sie immer ausprobieren, habe mich aber nicht getraut. Jetzt habe ich mein erstes Jelly in den Händen gehalten und muss ganz ehrlich zugeben, dass ich den Rave nicht verstehen kann.

Klar, der Duft nach frisch gepresstem Apfelsaft, wie in diesem Jelly ist wirklich, wirklich lecker und mit frisch gepresstem Apfelsaft zu 100% identisch. Aber abgesehen davon muss ich sagen, konnte ich keinerlei Vorteile feststellen.

Werbung

Zum ersten das offensichtliche: mir ist dieses Duschjelly andauernd aus den Händen gefallen. Egal, ob ich es in den Händen aufgeschäumt oder direkt auf die Haut gerieben habe: es ist mir andauernd runter gefallen und irgendwann war es einfach nur nervig.

Zum zweiten fand ich die Reinigung absolut ungenügend. Ich erinnere mich noch ganz genau daran, dass ich nach einer äußerst ausgiebigen, gründlichen Dusche noch immer nach Schweiß gerochen habe, obwohl das wirklich nicht dolle war. Wir hatten zu dem Zeitpunkt noch kühle Temperaturen und ich habe echt nicht doll geschwitzt, aber selbst diesen kleinen Störer hat das Jelly nicht ausgelöscht.

Ich musste danach ehrlich noch einmal duschen, weil ich mich einfach nicht sauber gefühlt habe. Und das hörte danach auch nicht auf. Nach vier oder fünf Malen habe ich das Jelly einfach weg geworfen, weil ich mich einfach nie sauber fühlte. Ich musste immer noch einmal mit einem Duschgel hinterher waschen, weil das Jelly einfach nicht gründlich genug war.

Ich denke, dass liegt einfach daran, dass das Jelly immer seine feste Form behält, sich schlecht dosieren und auch auftragen lässt. Man wendet es kurz wie bei einem Gel an, aber das reicht einfach nicht.

Wäre diese Formel so in ein Duschgel verwandelt worden, wäre es warscheinlich richtig gut gewesen. Aber so, in dieser Form, kann ich das Ganze einfach nicht gut heißen.

Die Formel an sich ist gut mit Abzügen. Ich hätte gerne ein anderes Tensid als SLS gesehen, wobei ich aber auch sagen muss, dass so viele Öle in dem Jelly enthalten sind, dass es das SLS tatsächlich beinahe neutralisiert. Denn es sind so viele frische Zutaten darin, dass die Haut richtig ordentlich gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt wird.

Würde es doch auch seinen Job erledigen… wäre es warscheinlich perfekt.

Inhaltsstoffe

Quelle: Codecheck.info
GLYCERIN, ILLICIUM VERUM FRUIT WATER, SODIUM LAURETH SULFATE, PROPYLENE GLYCOL, CHONDRUS CRISPUS EXTRACT, VITIS VINIFERA JUICE, PARFUM, CITRUS AURANTIUM BARGAMIA OIL, ROSA DAMASCENA EXTRACT, CITRUS AURANTIUM AMARA FLOWER OIL, CITRUS AURANTIUM AMARA FLOWER EXTRACT, HYDROXYPROPYL METHYLCELLULOSE, PROPYLENE GLYCOL, SYNTHETIC FLUORPHLOGOPITE, BRASSICA NAPUS SEED OIL, CURCUMA LONGA ROOT, LIMONENE, LILIAL, CI 14700, CI 17200, POTASSIUM ALUMINIUM SILICATE, CI 77491.
Cruelty FreeParabenfreiSilikonfreiVegan
Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe können sich stets ändern, deshalb sind die Angaben auf der Produktverpackung ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Hinweise zu Allergenen, Unverträglichkeiten, Hormonell wirksamen Stoffen, Silikonen, Paraffinen, Palmölen und Schadstoffen.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Alle Hauttypen.

Wichtige Merkmale und Hinweise

Cruelty FreeParabenfreiSilikonfreiVegan

LUSH Santa's Belly Duschjelly

7.95€
1.6

Bewertung

1.6/10

Pros

  • Tolle Formel

Cons

  • Reinigt nicht
  • Aggressive Duftstoffe
  • SLS-Basiert
Werbung

Hinterlasse einen Kommentar