Fusswohl Hornhautentferner Socken

 Montag, 2. August 2021

Eines der Produkte, die schon seit unfassbar langer Zeit in der “Im Test”-Liste hier auf gooloo.de umher schwebt, sind die Hornhautentferner-Socken von Fusswohl. Ihr wisst ja inzwischen alle, zumindest die, die schon etwas länger mitlesen, dass ich meine Fußpflege um 180 Grad gewendet habe und inzwischen mehr Geld für bessere Produkte ausgebe, deren Formel überzeugen.

Solche Socken sind für mich nichts Neues, aber ich hatte einfach keine Zeit zwischen Anwälten, Gerichten und Sachen packen, diese Socken endlich einmal auszuprobieren. Bis jetzt zumindest.

Die Socken sind ziemlich günstig und relativ einfach formuliert, aber zugleich auch extrem effektiv. Rossmann hat in der Formel erst einmal SLES zur Reinigung eingesetzt. Das gefällt mir gut, da bei Füßen tatsächlich eine gründliche Reinigung im Vordergrund steht. Alkohol desinfiziert und neutralisiert die Bakterien. Die Füße werden dadurch gründlich gereinigt und zugleich gründlich desinfiziert. Milchsäure sorgt dann am Ende für den Peeling-Effekt, während Urea und Honigextrakt die Haut gründlich mit Feuchtigkeit versorgen und beruhigen.

Ich habe meine Füße gründlich sauber gemacht und meine Füße leicht angeraut, damit die Lösung besser einziehen kann. Rossmann empfiehlt eine Anwendung von 30-45 Minuten, da ich jedoch unter sehr starker Hornhaut leide, habe ich die Zeit verdoppelt und die Socken eineinhalb Stunden getragen.

Ich bin im Anschluss duschen gegangen. Die restliche Lösung ist dadurch einfach abgewaschen worden und ich habe mir eine zusätzliche Reinigung gespart, da ich so oder so duschen wollte. Rossmann gibt an, dass es bis zu 14 Tage dauern kann, bis die Wirkung abgeschlossen ist und das erste Ergebnisse zeitlich variieren. Bei mir hat es bis zum ersten ablösen ca. zwei Tage gedauert.

Als erstes waren die typischen Hautstellen sichtbar am ablösen, also das letzte Ende der Fußballen, sowie die Seiten des großen Zehs. Typische Orte, an denen sich besonders viel Hornhaut ansammelt, da an diesen Stellen auch besonders viel Druck herrscht. Hier habe ich also nach ca. zwei Tagen die ersten weißen Stellen gesehen, die für das ablösen von Hornhaut typisch sind.

Etwa am vierten oder fünften Tag ist der Hornhautprozess überall angefangen. Wo Hornhaut war, bildeten sich die weißen Stellen; die keratolytisch wirkende Milchsäure hat den “Kleber” zwischen gesunder Haut und Hornhaut gelöst, sodass diese sich von einander abschälen. Bis sich der Kleber aber vollständig gelöst hat, dauert es ein wenig, bis dahin bleiben die Hautstellen weiß.

Der gesamte Prozess hat bei mir insgesamt zehn Tage in Anspruch genommen. Am zehnten Tag waren keine weißen Stellen mehr sichtbar; die Haut war vollständig abgelöst. Um den Prozess so günstig wie möglich zu halten, habe ich unter der Dusche mit einer Bürste die Füße abgeschrubbt, damit sich die Haut besser lösen kann.

Die Wirkung gefiel mir insgesamt wahnsinnig gut. Der größte Teil der Hornhaut wurde komplett und schmerzfrei gelöst. Der Prozess ging schneller als erwartet und war auch deutlich schneller wieder abgeschlossen. Es gab aber einzelne Hautpartien, die nicht komplett angegriffen wurden.

Gerade an der oberen Balle des Fußes hatten sich noch große Hornhautreste gesammelt, als die Maske ihre Wirkung bereits komplett verloren hat. Hier musste ich dann doch noch etwas schrubben, bis sich auch hier die Hornhaut komplett abgeflacht hat.

Fazit

Aber abgesehen davon ist die Maske mehr als nur extrem wirksam. Die Füße waren wieder seidig weich und beinahe alle Spuren von Hornhaut wurden gründlich, effektiv und bis zur gesunden Haut abgelöst. Nur extrem stark befallene Stellen mussten noch manuell entfernt werden. Aber das ist auch bei den wenigsten Menschen der Fall.

Für gerade einmal fünf Euro pro Anwendung erhält man wirklich seidig glatte, weiche und geschmeidige Füße. Bis sich die Hornhaut wieder gebildet hat, dauert es Wochen, wenn nicht sogar Monate – und wenn man kontinuierlich eine Fußcreme verwendet, kann man es sogar komplett stoppen, indem man grobe Stellen einfach ein wenig abschruppt.

Ich bin insgesamt hellauf begeistert. Bei dem günstigen Preis hatte ich erst einmal Zweifel, weil die meisten Socken dieser Art das drei- bis vierfache kosten, aber die Wirkung ist makellos. Von mir gibt es eine volle Empfehlung.

Inhaltsstoffe

Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Alcohol, Lactic Acid, Parfum, Urea, Honey Extract, Menthol, Xanthan Gum, Potassium Hydroxide, Phenoxyethanol, Linalool, Coumarin, Benzyl Benzoate, Limonene, Eugenol.
Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe auf der Produktverpackung sind ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Allgemeinen Hinweise. Du findest hilfreiche Informationen rund um die Inhaltsstoffe in unserem INCI Glossar.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Alle Hauttypen.

Wichtige Merkmale und Hinweise

  4305615668031

Produkttransparenz

Inhalt: 1 Paar, One Size 36-43
Hergestellt in: Deutschland
Hersteller: Dirk Rossmann GmbH
Dieses Produkt wurde gesponsert: Nein, wir haben dieses Produkt selbst gekauft.

War dieser Beitrag hilfreich?

Fusswohl Hornhautentferner Socken 4.99€
Overall
95%
95%
  • Hautfreundlichkeit - 90%
    90%
  • Formel - 100%
    100%
  • Wirkung - 95%
    95%
  • Verarbeitung - 95%
    95%
  • Wirkversprechen - 95%
    95%

Fazit

Aber abgesehen davon ist die Maske mehr als nur extrem wirksam. Die Füße waren wieder seidig weich und beinahe alle Spuren von Hornhaut wurden gründlich, effektiv und bis zur gesunden Haut abgelöst. Nur extrem stark befallene Stellen mussten noch manuell entfernt werden. Aber das ist auch bei den wenigsten Menschen der Fall.

Für gerade einmal fünf Euro pro Anwendung erhält man wirklich seidig glatte, weiche und geschmeidige Füße. Bis sich die Hornhaut wieder gebildet hat, dauert es Wochen, wenn nicht sogar Monate – und wenn man kontinuierlich eine Fußcreme verwendet, kann man es sogar komplett stoppen, indem man grobe Stellen einfach ein wenig abschruppt.

Ich bin insgesamt hellauf begeistert. Bei dem günstigen Preis hatte ich erst einmal Zweifel, weil die meisten Socken dieser Art das drei- bis vierfache kosten, aber die Wirkung ist makellos. Von mir gibt es eine volle Empfehlung.

0 Kommentare. Diskutiere mit!
L

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nicht gefunden, wonach du gesucht hast?