tomorrowlabs Hair Restoration Thickening and Restoring Conditioner

tomorrowlabsthickeningandrestoringconditioner

 

Dieses Produkt wurde uns freundlicherweise von Reviewjoy zur Verfügung gestellt.

Zur Webseite von Reviewjoy

Über Reviewjoy habe ich mich für den Test mit dem Thickening & Restoring Conditioner von tomorrowlabs beworben und wurde tatsächlich nur wenige Tage später darüber benachrichtigt, dass ich für ihn ausgewählt wurde. Den Conditioner wollte ich unbedingt testen, weil die Formel nur aus wenigen Inhaltsstoffen besteht, gleichzeitig aber für 40€ über die Ladentheke geht. Da wollte ich natürlich wissen, ob das berechtigt ist.

In dieser Formel sind unter anderem enthalten:

  • Distearoyl Dimonium Chloride
  • Sodium Gluconate (Chelatbildner/Metall-Ion-anziehend)
  • Panthenol
  • Hydroxypropyltrimonium Hyaluronate
  • Redensyl

tomorrowlabs sagt selbst auf der Flasche:

Für starkes Haar und eine aktive Kopfhaut. Der regenerierende Thickening & Restoring Conditioner mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen wurde mit wissenschaftlichen Experten entwickelt, um das Haar intensiv mit Feuchtigkeit zu versorgen und das Haar gesund und stark zu halten.

Der echte und einzige Wirkstoff, der hier auf den Haaraufbau wirkt, ist Redensyl (Larix Europaea Wood Extract, Glycine, Sodium Metabisulfite, Larix Europaea Wood Extract, Glycerin, Zinc Chloride und Camellia Sinensis Leaf Extract). Er zeichnet sich wiefolgt aus:

This ingredient is the best alternative to hair transplantation, and the first hair care cosmetic active ingredient based on regenerative medicine to fight against hair loss. Redensyl reactivates the bulge stem cells (ORSc) to stimulate hair growth. It provides better results in 84 days than a surgical hair transplant procedures, with up to +28,200 new hairs. The technology received the silver Innovation Zone award at in-cosmetics 2014, in Hamburg. [Quelle]

Die Kurzfassung lautet: es ist der erste kosmetische Wirkstoff, der regenerativ gegen Haarausfall wirkt. Bei einer Anwendung über 84 Tage werden bis zu 28.200 neue Haare gebildet und bietet dadurch bessere Resultate, als bei einer Haartransplantation.

Ich persönlich habe keinen besonders starken Haarausfall, befinde mich also im gesunden Durchschnitt, jedoch hat mich die unterstützende Wirkung interessiert. Denn der Conditioner soll auch aufbauen und stärkend wirken. Zwar wird er vor allem bei Haarausfall beworben, jedoch auch bei geschwächtem oder stark geschädigtem Haar, in dessen Kategorie ich falle.

Angewendet habe ich den Conditioner mit einem neutralen Shampoo. Es enthielt keine Aktivstoffe und keinerlei Filmbildner; nur Behentrimonium Chloride wurde als leichtes Konditionierungsmittel eingesetzt. Nach der grünldichen Wäsche habe ich den Conditioner aufgetragen und bis auf die Kopfhaut einmassiert, mehrere Minuten lang einwirken lassen und danach gründlich ausgespült.

Ich gehe sehr stark davon aus, dass ich nach 84 Tagen nicht unbedingt einen Unterschied in der Masse der Haare feststellen würde, weil bei mir weder kahle, noch ausgedünnte Haarstellen vorhanden sind. Jedoch konnte ich den Conditioner auch nicht über volle 84 Tage testen; ein Mal, weil für den Test nur 30 Tage bereitgestellt wurde, zum anderen, weil eine Flasche hierfür nicht ausreichen würde.

Das Ganze hört sich jetzt ein bisschen niederschmetternd an, aber keine Sorge: trotz des deutlich verkürzten Zeitraums habe ich doch ziemlich starke Ergebnisse gesehen. Auf die komme ich gleich zu sprechen; ich möchte aber erstmal bei den ersten Anwendungstagen ansetzen.

Ganz zu Anfang war ich tatsächlich extrem genervt von dem Conditioner. Mein Haar fühlte sich extrem trocken und stark unterpflegt an und so war es z.B. für mich immens schwer, das Haar irgendwie zu bändigen. Ich musste zwingend auf ein Leave In-Spray einer anderen Marke zurück greifen, um das Haar überhaupt nur durchkämmen zu können. Aber ich sag immer selbst: einige Produkte müssen erst eingewöhnt werden. Und so habe ich den Conditioner ganz brav Tag ein, Tag aus angewendet.

Nach etwa fünf Tagen hatte sich dieser Effekt langsam gelegt. Als ich aus der Dusche kam ist mir das erste Mal nach diesen knapp fünf Tagen aufgefallen, dass das Haar etwas weicher und geschmeidiger wurde. An den Spitzen ist mir vor allem aufgefallen, dass sich Wasser gebunden hat. Sobald ich meine Haare handtuchtrocken getrocknet hatte, waren die Spitzen sofort komplett trocken; es legte sich kein Wasser daran fest.

Doch nach knapp fünf Tagen verblieb auch in den Spitzen Feuchtigkeit. Für mich war das ein Zeichen, dass sich die Wirkstoffe nun fest im Haar manifestiert haben und somit eine Art Wasserspeicher aufgebaut wurde. Bis die Haare jedoch wirklich geschmeidig wurden, hat es aber doch noch einige Tage gedauert.

Ich würde sagen um die 10-14 Tage täglicher Anwendung herum, hat man das volle Spektrum der Haarpflege erst wirklich bemerken und spüren können. Das Haar wurde langsam wirklich weich und geschmeidig und unter der Dusche konnte ich z.B. mit meinen Fingern ohne hängen zu bleiben durch das Haar hindurch fahren.

Auch nach dem ausspülen war es das erste Mal, dass sich das Haar wirklich gepflegt und genährt anfühlte. Ab etwa dem 10. Tag habe ich auch vollständig auf weitere Pflegeprodukte verzichtet, sondern das Haar nur mit einem neutralen Shampoo gereinigt und mit dem Conditioner gepflegt.

Es scheint so, als würde es bei diesem Conditioner etwas länger dauern, bis sich die Pflegestoffe wirklich im Haar festsetzen, sobald dies jedoch geschehen ist, fand ich die Pflege als sehr gut und wahnsinnig verträglich.

Ich wende den Conditioner jetzt knapp seit drei Wochen an und muss sagen, dass sich das Haar sehr weich und geschmeidig anfühlt. Es sieht auch tatsächlich danach aus, als würden weniger Haare ausfallen, denn es dauert deutlich länger, bis sich in meiner Bürste eine “erste Schicht” an Haaren angesammelt hat. Für mich persönlich ist das jetzt nicht unbedingt wichtig, da ich ja nicht unter Haarausfall leide, aber selbst mir ist aufgefallen, dass die Menge an Haaren – zumindest subjektiv – die ausfiel, geringer war.

Auch mit Bürste und Kamm kam ich jetzt direkt durch das Haar, ohne dass es weiterer Pflege bedarf. Manchmal setze ich mich nach dem duschen einfach hin, höre ein wenig Musik oder schaue mir etwas auf YouTube an. Dann sind die Haare meistens halbtrocken und extrem widerspenstig, weil sich die Feuchtigkeit mit der Trockenheit streitet. Doch selbst hier hatte ich wirklich keinerlei Probleme, die Haare zu kämmen oder durchzubürsten. Es ziepte minimal, aber auch nicht in einem Umfang, den ich als schmerzhaft oder unangenehm empfinden würde.

Fazit

Was mich persönlich nur sehr gestört hat, war der EXTREM intensive und massive Duft. Öffnet man die Flasche, füllt sich beinahe der ganze Raum binnen Sekunden mit dem Duft. Die ausgewählten Noten – blumig, süßlich, würzig – sind zwar nicht unangenehm, aber die schier massive Konzentration ist einfach viel zu heavy.

Nicht ganz entschlossen bin ich auch mit dem Wirkstoff Redensyl. Für mich persönlich war er ja nicht wirklich sinnvoll, da ich keinen Haarausfall habe; aber auch die generelle Beschreibung und Definition löst in mir einen leichten Schreck aus.

Obwohl die Studienlage tatsächlich wohl genährt ist und alle Meinungen zum gleichen Ergebnis kommen, zweifelt mein Unterbewusstsein daran, dass eine Spülung oder eine Pflege aus Shampoo und Spülung alleine eine Haartransplantation ersetzen soll.

Vor allem irritiert mich hierbei, dass, während bei einer Haartransplantation gezielt, gerade Linien transplantiert und eingesetzt werden, Rinse Off-Pflegeprodukte eben dort wirken, wo sie am aktivsten reagieren können. Ob man beide Ergebnisse wirklich vergleichen kann, kann ich einfach nicht direkt glauben.

Meine grundsätzliche Meinung ist aber: die Formel ist extrem gut ausgewählt. Es gibt Konditionierungsmittel, die bis in den Haarkern eindringen; es wird aktiv eine Wasser-Speichermöglichkeit in die Haarfasern eingearbeitet; das Haar fühlt sich bei regelmäßiger Anwendung tatsächlich besser, stärker und gesünder an; und die Formel setzt einzig und allein auf aktive Wirkstoffe (mit Ausnahme des Parfüms).

Ich denke, ich wäre sogar dazu bereit, jedes Mal 80 Euro für Shampoo und Spülung auszugeben, wenn ich nach einer Alternative zu einer Operation suchen würde. Ob ich in meinem jetzigen Zustand die Spülung noch einmal kaufen würde, wage ich aber zu bezweifeln.

Ich finde den Effekt wirklich gut und mein Haar fühlt sich tatsächlich kräftiger an, sieht strahlend aus und hat einen wunderschönen, gleichmäßigen Glanz. Das Problem ist aber, dass ich ähnliche Effekte durchaus auch von günstigeren Produkten erhalten kann.

Obwohl auf mehrere Kundengruppen gezielt wird, bin ich doch der Meinung, dass ich die Pflegeserie nur empfehlen würde, wenn tatsächlich ein Leiden durch Haarausfall ausgelöst wird. Für mich als einen “Otto-Normalverbraucher” mit ganz einfach geschädigtem Haar durch chemische Behandlungen ist das Preis-Leistungs-Verhältnis auf Dauer zu gering.

Inhaltsstoffe

Aqua, Glycerin, Cetearyl Alcohol, Distearoylethyl Dimonium Chloride, Sodium Gluconate, Panthenol, Sodium Benzoate, Parfum, Potassium Sorbate, Citric Acid, Linalool, Hydroxypropyltrimonium Hyaluronate, Glycine, Larix Europaea Wood Extract, Sodium Metabisulfite, Camellia Sinensis Leaf Extract, Zinc Chloride.

Ohne Farbstoffe

Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe auf der Produktverpackung sind ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Allgemeinen Hinweise. Du findest hilfreiche Informationen rund um die Inhaltsstoffe in unserem INCI Glossar.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Dünner werdendes, strapaziertes Haar.

Wichtige Merkmale und Hinweise

Ohne Farbstoffe

 9180005930029

Produkttransparenz

Inhalt: 250ml
Hergestellt in: Deutschland
Hersteller: tomorrowlabs GmbH
Dieses Produkt wurde gesponsert: Ja, wir haben ein kostenfreies Muster erhalten.

War dieser Beitrag hilfreich?

Wie sind deine Erfahrungen mit diesem Produkt?

Verrate es uns in den Kommentaren oder bewerte das Produkt mit 0 bis 5 Sternen weiter unten über dem Kommentarfeld.

tomorrowlabs Hair Restoration Thickening and Restoring Conditioner - 40.00€
Overall
91%
91%
  • Hautfreundlichkeit - 90%
    90%
  • Formel - 90%
    90%
  • Duft - 85%
    85%
  • Wirkung - 90%
    90%
  • Verarbeitung - 100%
    100%
  • Wirkversprechen - 90%
    90%

Kurzbeschreibung

Pflegespülung für dünner werdendes Haar und Menschen mit Haarausfall mit einem wachstumsanregenden Wirkstoff von tomorrowlabs.