Neutrogena Handwaschlotion Feuchtigkeitsspendend

 Dienstag, 20. Juli 2021

 

Dieses Produkt ist auf Amazon erhältlich. Mit deinem Kauf über unseren Link unterstützt du unsere Arbeit ohne Extrakosten.

Auf Amazon ansehen

In der Corona-Pandemie sind ganz schön viele neue Marken rund um Handhygiene auf den Markt gekommen. Sogar L’Oréal ist ziemlich schnell aufgetreten und hat riesige 1-Liter-Desinfektionsmittel für einen günstigen Preis auf den Markt gebracht und viele tausend Liter gespendet. Relativ neu auf dem Markt ist die Handwaschlotion von Neutrogena, die mich stutzig gemacht hat.

Warum stutzig? Nun. Neutrogena hat ein viel größeres Sortiment an Produkten, als hierzulande angeboten wird. In den USA gibt es Duschgele, Shampoos, BB Creams und noch viel mehr von Neutrogena; aber hierzulande konzentriert sich Neutrogena – mit Ausnahme der Gesichtspflege – ausschließlich auf Leave-On-Produkte: Bodylotions, Handcremes, Körperbuttern… aber nichts, dass mit der Reinigung des Körpers zu tun hat.

Dass also jetzt auf einmal eine feuchtigkeitsspendende, antibakterielle Waschlotion für die Hände auf den Markt kommt, hat mein Interesse geweckt. Glücklicherweise. Neutrogena beschreibt die neue Waschlotion als feuchtigkeitsspendende, beruhigende, antibakterielle Reinigung, die sich auch für sensible, sehr trockene Haut eignet. Bull. Shit.

Die Formel basiert vor allem erstmal – natürlich – auf Sodium Laureth Sulfat als Haupttensid und Laureth-4 (neben dem als milden geltenden Cocamidopropyl Betaine). Beide eignen sich überhaupt nicht für trockene Haut; generell sollten Sulfate von trockener Haut gemieden werden – selbst pflanzliche Sulfate.

Viel schlimmer ist aber der Einsatz von Formic Acid: Ameisensäure. Ja, ihr lest richtig, diese Waschlotion enthält mal eben Ameisensäure. Diese gilt nicht nur als EXTREM aggressiv, umwelt- und hautschädigend; in Gasform sogar als toxisch, sondern ist auch viel zu aggressiv als antibakterielles Mittel. Ein *gutes* Tensid alleine reicht vollkommen aus, um 99,9% aller Bakterien auf der Haut zu neutralisieren. Es bedarf – in keinem Reinigungsmittel – an so aggressiven Mitteln.

Kommen wir mal zur allgemeinen Beschreibung. Es ist eine dickflüssige, cremige Emulsion, die bei Kontakt mit den angefeuchteten Händen einen sehr dicken und cremigen Schaum bildet. Der Pumpspender entnimmt zu viel von der – sagen wir es einfach – Seife, sodass man eigentlich nur einen halben Pumpstoß pro Anwendung verwenden sollte.

Der Duft ist ungewohnt und unbekannt. Er ist stark künstlich, sehr süßlich gemacht mit einer sauer-bitteren Nebennote. Ich kann beiweitem nichts als Vergleich nehmen, dass auch nur ansatzweise ähnlich riecht. Dieser Duft stammt definitiv aus dem Labor.

Die Reinigung ist – natürlich – sehr gründlich, schließlich schmiert man sich gerade Sulfate und Ameisensäure auf die Hände. Auch grobe Schmtuzrückstände, Makeup und Fette lösen sich gründlich – das gilt aber für so ziemlich jede Seife, die ich in meinem Leben jemals angewendet habe.

Schlimm ist aber das Nachspiel. Schon nach wenigen Anwendungen fühlt sich die Haut deutlich trockener an. Es hat nicht einmal ein Viertel der Flasche benötigt, um meine Haut sicht- und fühlbar auszutrocknen. Die Hände wirken rau und es fühlt sich an, als hätte man einen “Filter” auf der Haut – der aber leider aus Hautschuppen besteht.

Fazit

Ich habe wirklich nichts gegen Neutrogena; ich verwende gleichzeitig und noch immer begeistert mein Hydro Boost Reinigungsgel für das Gesicht. Aber das hier geht wirklich zu weit. Meine Haut benötigte so unfassbar viel Feuchtigkeitszufuhr, dass ich mit dem eincremen fast nicht mehr nachkam.

Die Haut fühlt sich schon nach wenigen Anwendungen extrem ausgetrocknet, rau und schuppig an und mit jeder Anwendung wird es schlimmer. Es fehlten eigentlich nur noch Einrisse und Blutungen. Die Formel ist viel zu aggressiv und trotz des Einsatzes von Aloe Vera-Saft muss man ganz einfach sagen: Aloe Vera ist bei weitem kein Wundermittel.

Die Corona-Pandemie ist ein guter Zeitpunkt für den Launch von Seifen. Aber das hier ist ein absolutes Negativ-Beispiel für einen solchen Launch.

Inhaltsstoffe

Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Cocamidopropyl Betaine, Sodium Chloride, Glycerin, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Polyquaternium-7, Glycol Distearate, Laureth-4, Citric Acid, Sodium Hydroxide, Formic Acid, Potassium Sorbate, Sodium Sulfite, Sodium Benzoate, Parfum, Benzyl Salicylate, Hexyl Cinnamal, Limonene, Citronellol.

Ohne Farbstoffe

Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe auf der Produktverpackung sind ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Allgemeinen Hinweise. Du findest hilfreiche Informationen rund um die Inhaltsstoffe in unserem INCI Glossar.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Alle Hauttypen.

Wichtige Merkmale und Hinweise

Ohne Farbstoffe

 3574661606156

Produkttransparenz

Inhalt: 300ml
Hergestellt in: Italien
Hersteller: Johnson & Johnson Santé Beauté France
Dieses Produkt wurde gesponsert: Nein, wir haben dieses Produkt selbst gekauft.

War dieser Beitrag hilfreich?

Neutrogena Handwaschlotion Feuchtigkeitsspendend - 2.75€
Overall
27%
27%
  • Hautfreundlichkeit - 15%
    15%
  • Formel - 15%
    15%
  • Duft - 25%
    25%
  • Wirkung - 20%
    20%
  • Verarbeitung - 70%
    70%
  • Wirkversprechen - 15%
    15%

Fazit

Ich habe wirklich nichts gegen Neutrogena; ich verwende gleichzeitig und noch immer begeistert mein Hydro Boost Reinigungsgel für das Gesicht. Aber das hier geht wirklich zu weit. Meine Haut benötigte so unfassbar viel Feuchtigkeitszufuhr, dass ich mit dem eincremen fast nicht mehr nachkam.

Die Haut fühlt sich schon nach wenigen Anwendungen extrem ausgetrocknet, rau und schuppig an und mit jeder Anwendung wird es schlimmer. Es fehlten eigentlich nur noch Einrisse und Blutungen. Die Formel ist viel zu aggressiv und trotz des Einsatzes von Aloe Vera-Saft muss man ganz einfach sagen: Aloe Vera ist bei weitem kein Wundermittel.

Die Corona-Pandemie ist ein guter Zeitpunkt für den Launch von Seifen. Aber das hier ist ein absolutes Negativ-Beispiel für einen solchen Launch.

0 Kommentare. Diskutiere mit!
L

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nicht gefunden, wonach du gesucht hast?