The INKEY List Caffeine Eye Cream

 

Dieses Produkt ist auf Amazon erhältlich. Mit deinem Kauf über unseren Link unterstützt du unsere Arbeit ohne Extrakosten.

Auf Amazon ansehen

 

Dieses Produkt wurde uns freundlicherweise von Sampleo zur Verfügung gestellt.

Zur Webseite von Sampleo

Vergangene Woche habe ich euch bereits das Niacinamid- und das Hyaluronsäure-Serum von The INKEY List vorgestellt, die ich freundlicherweise als Testerin von Sampleo zugesendet bekommen habe. Im Set dabei war auch die Caffeine Eye Cream, die ich euch heute vorstellen möchte.

Es hört sich blöd an, aber ich bin noch (relativ) jung mit meinen 26 Jahren. Meine Haut ist ziemlich glatt und gleichmäßig und auch ziemlich straff. Ich habe früh mit hochkonzentrierten Wirkstoffen angefangen und meine Routine immer wieder angepasst, sodass ich (hoffentlich) nicht allzu schnell unter Falten leiden werde.

Aber auch davon unabhängig bin ich Augencremes gegenüber schon immer skeptisch gewesen und werde es auch bleiben. Denn es gilt immernoch eine einfache Regel: wer eine gute Feuchtigkeitspflege verwendet, braucht schlichtweg keine Augencreme. Sie sind eigentlich nur einzusetzen, wenn bereits erhebliche Probleme bestehen, z.B. starke Augenringe, Hyperpigmentierungen oder eben auch Falten.

Mit meinen 26 Jahren fand ich es daher überraschend, dass für meinen Hauttyp die Caffeine Eye Cream dem Set zugefügt wurde. Dennoch habe ich es natürlich gewagt und die Augencreme brav zwei Mal täglich unter meiner Feuchtigkeitspflege unter die Augenkonturen und auf das bewegliche Lid aufgetragen.

Wirksam sind hier vor allem das Matrixyl 3000, ein spezieller Peptid-Komplex, der sich als hervorragend bei Straffungsproblemen herausgestellt hat. Er wird bei Dehnungsstreifen und Falten überall am Körper angewandt und es ist nachgewiesen, dass dieser nicht nur kurzfristig, sondern langanhaltend Falten und Streifen reduziert. Weiterhin zum Einsatz kommen Phospholipide, Sterole und natürlich Koffein und Hyaluronsäure.

Die Augencreme ist relativ dick und es ist daher nur ein kleiner Tropfen pro Auge notwendig. Ich habe es auf die trockene, frisch gereinigte Haut aufgetröpfelt und dann sanft mit der Fingerkuppe eingeklopft, bis die Creme vollständig eingezogen war. Die Konsistenz zog überraschend schnell ein; ich tippe hier auf eine halbe bis eine Minute, bis die Creme vollständig eingezogen ist.

Was mir tatsächlich auffiel, war, dass die Haut um die Augen herum deutlich glatter war. Fast wie Seide. Man konnte beim fühlen über die Kontur nicht einen Hubbel oder eine Delle fühlen. Die Haut war wie glattgezogen. Ob sich das aber auch auf die Falten auswirkt, bezweifle ich zumindest bei mir.

Ich habe vor Beginn der Anwendung und nach ca. drei bis vier Wochen täglicher Anwendung ein Vergleichsfoto gemacht, konnte aber keinen wirklichen Unterschied feststellen. Dazu muss man aber auch sagen, dass ich im vorne herein auch keine zu behandelnden Falten habe. Die Haut wirkte deutlich glatter und deutlich geschmeidiger, aber einen krassen Vorher-Nachher-Effekt konnte ich eben nicht feststellen.

Fazit

Im Allgemeinen finde ich solche Formeln durchaus hilfreich, wenn man denn etwas hat, dass man behandeln möchte. Als Präventiv-Produkt ist es aber unnötig. Eine Augencreme sollte wirklich nur zum Einsatz kommen, wenn bereits etwas da ist, was man weg haben möchte.

Ich kann daher auch hier kein deutliches Urteil fällen. Mir gefällt, wie glatt die Haut sich anfühlt und wie seidig sie im Hautgefühl ist, aber ich konnte eben auch keinen optischen Effekt feststellen.

Grundsätzlich ist aber die Formel trotzdem absolut empfehlenswert und vor allem auch effektiv. Es werden gleich vier extrem wichtige Komponenten eingesetzt: Lipide, Peptide, Darutoside (hergestellt aus dem Extrakt einer Pflanze aus Madagascar) und Koffein, welches sich in Studien durchaus als wirksam bei Falten erwiesen hat.

Ich würde das Produkt also durchaus empfehlen; wenn bereits etwas vorhanden ist, dass eine über die Feuchtigkeitspflege hinaus wirksame Pflege benötigt. Wer aber bereits eine gesunde, glatte Haut hat, kann gut auf die Creme verzichten.

Inhaltsstoffe

Aqua, Glycerin, Dicaprylyl Carbonate, Propanediol, Polyglyceryl-6 Distearate, Cetyl Alcohol, Hydroxyethyl Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurate Copolymer, Jojoba Esters, Glyceryl Dibehenate, Albizia Julibrissin Bark Extract, Squalane, Caffeine, Polyglyceryl-3 Beeswax, Phospholipids, Tribehenin, Ethylhexylglycerin, Xanthan Gum, Glycine Soja (Soybean) Extract, Polysorbate 60, Disodium Edta, Glyceryl Behenate, Glycolipids, Butylene Glycol, Glycine Soja (Soybean) Sterol, Leuconostoc/Radish Root Ferment Filtrate, Hyaluronic Acid, Carbomer, Darutoside, Polysorbate 20, Palmitoyl Tetrapeptide-7, Palmitoyl Tripeptide-1, Phenoxyethanol.

Ohne Duftstoffe
Ohne Farbstoffe
Parabenfrei
Silikonfrei

Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe auf der Produktverpackung sind ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Allgemeinen Hinweise. Du findest hilfreiche Informationen rund um die Inhaltsstoffe in unserem INCI Glossar.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Alle Hauttypen, reife Haut.

Wichtige Merkmale und Hinweise

Ohne Duftstoffe
Ohne Farbstoffe
Parabenfrei
Silikonfrei

 5060422297803

Produkttransparenz

Inhalt: 15ml
Hergestellt in: Kanada
Hersteller: Brand Evangelists for Beauty Ltd.
Dieses Produkt wurde gesponsert: Ja, wir haben ein kostenfreies Muster erhalten.

War dieser Beitrag hilfreich?

Wie sind deine Erfahrungen mit diesem Produkt?

Verrate es uns in den Kommentaren oder bewerte das Produkt mit 0 bis 5 Sternen weiter unten über dem Kommentarfeld.

The INKEY List Caffeine Eye Cream - 9.99€
Overall
98%
98%
  • Hautfreundlichkeit - 100%
    100%
  • Formel - 100%
    100%
  • Wirkung - 95%
    95%
  • Verarbeitung - 100%
    100%
  • Wirkversprechen - 95%
    95%

Fazit

Im Allgemeinen finde ich solche Formeln durchaus hilfreich, wenn man denn etwas hat, dass man behandeln möchte. Als Präventiv-Produkt ist es aber unnötig. Eine Augencreme sollte wirklich nur zum Einsatz kommen, wenn bereits etwas da ist, was man weg haben möchte.

Ich kann daher auch hier kein deutliches Urteil fällen. Mir gefällt, wie glatt die Haut sich anfühlt und wie seidig sie im Hautgefühl ist, aber ich konnte eben auch keinen optischen Effekt feststellen.

Grundsätzlich ist aber die Formel trotzdem absolut empfehlenswert und vor allem auch effektiv. Es werden gleich vier extrem wichtige Komponenten eingesetzt: Lipide, Peptide, Darutoside (hergestellt aus dem Extrakt einer Pflanze aus Madagascar) und Koffein, welches sich in Studien durchaus als wirksam bei Falten erwiesen hat.

Ich würde das Produkt also durchaus empfehlen; wenn bereits etwas vorhanden ist, dass eine über die Feuchtigkeitspflege hinaus wirksame Pflege benötigt. Wer aber bereits eine gesunde, glatte Haut hat, kann gut auf die Creme verzichten.