letiletibalm

Dieses Produkt wurde uns freundlicherweise von LETI zur Verfügung gestellt.

Ich hatte vor bereits etwas längerer Zeit von LETI’s AT4 Intensivcreme berichtet, die ich damals über die Try It Community als Produkttester erhalten habe. Wir durften uns eigentlich nur ein Produkt aussuchen, haben aber von LETI alle drei Produkte zur Verfügung gestellt bekommen.

Ich hatte kurz nachdem das Paket ankam eine schlimme Erkältung und eine komplett rote, blutige Nase vom vielen Naseputzen. Da kam der Balsam natürlich gerecht. Normalerweise habe ich für sowas einfach eine Panthenol-Creme verwendet, aber da ich den Balsam schon Mal hatte, konnte ich auch diesen einfach verwenden.

Der Balsam basiert – als medizinisches Produkt ganz klassisch – auf Paraffin- und Mineralölbasis. Er enthält aber auch Sonnenblumenöl, sowie verschiedene Extrakte, die die Heilung und Beruhigung unterstützen soll. Die Konsistenz ist aber ganz klassisch für eine Paraffinbasierte Creme. Sehr dick und reichhaltig und wird bei Wärme etwas flüssiger, sodass man ihn gut verteilen kann.

Was ich nicht ganz verstehe, ist der Einsatz von Menthol und Aromen. Menthol kann ich wohl gerade so noch verstehen, um das atmen leichter zu machen, aber warum er jetzt auch noch schmecken soll, verstehe ich nicht so ganz. Immerhin verzichtet er auf klassische Farb- und Duftstoffe.

Ich habe den Balsam nach jedem Naseputzen mit frisch gewaschenen Händen auf die Nasenflügel aufgetragen und ganz leicht einmassiert, sodass auch jede noch so verborgene Rille gründlich damit bedeckt ist. Was mir sehr gut gefiel war, dass auf Anhieb der Schmerz etwas gelindert wurde.

Nach und nach konnte man dann schon deutlich feststellen, dass die Haut wieder etwas glatter wurde. Auch die bereits entstandenen, blutenden Einrisse wurden langsam versiegelt, sodass nach ein paar Tagen der Schmerz komplett weg war. Und auch das bluten hatte nach zwei oder drei Tagen komplett aufgehört.

Zwar war die Nase noch etwas rot, aber abgesehen davon, fühlte sie sich wieder richtig weich und glatt an. Und ich muss auch zugeben, dass hier klassische Medizin, auch wenn sie auf Paraffinen basiert, wohl etwas besser tut, als mit irgendetwas herumzuexperimentieren. Gerade bei blutenden oder nässenden Stellen vertraue ich doch ganz gerne auf Alteinhergesessenes.

Und es hat ja auch nicht geschadet. Im Gegenteil: ich konnte langsam wieder durchatmen, der Schmerz hat schnell nachgelassen und nach nur ein paar Tagen sah die Nase wieder wie neu aus. Zwar musste ich noch mit dem Rest der Erkältung kämpfen, aber abgesehen davon war ich komplett glücklich. Der Balsam hilft langanhaltend, stärkt die Barriere der Haut und hilft auch bei schlimmen Problemen, wie eben Nässe und Blutungen.

Inhaltsstoffe

Lanolin, Petrolatum. Paraffinum liquidum (Mineral Oil). Paraffin, Theobroma cacao (Cocoa) Seed Butter, Propylene Glycol, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Tocopheryl Acetate, Helianthus annuus (Sunflower) Seed Oil, Salicylic Acid, Hamamelis virginiana (Witch Hazel) Water, Centella asiatica Extract, Menthol, D-Camphor, Aqua (Water), Melissa officinalis Leaf Extract, Ascorbyl Palmitate, Citric Acid, Alcohol, Glyceryl Stearate, BHT, Aroma (Flavor).

Ohne Duftstoffe
Ohne Farbstoffe

Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe auf der Produktverpackung sind ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Allgemeinen Hinweise. Du findest hilfreiche Informationen rund um die Inhaltsstoffe in unserem INCI Glossar.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Sehr trockene Haut, Sensible Haut; bei Neurodermitis, Dermatitis.

Wichtige Merkmale und Hinweise

Ohne Duftstoffe
Ohne Farbstoffe

  84196866

Produkttransparenz

Inhalt: 10ml
Hergestellt in: Spanien
Hersteller: Leti S.L.U.
Dieses Produkt wurde gesponsert: Ja, wir haben ein kostenfreies Muster erhalten.

LETIPharma LetiBalm

5.45€
8.5

Bewertung

8.5/10

Pros

  • Pflegt langanhaltend
  • Schützender Film
  • Beruhigt sofort

Cons

  • Stark Mineralölhaltig
Skip to content