Dieses Produkt wurde uns freundlicherweise von Kneipp zur Verfügung gestellt.

Zum Produkt bei Kneipp

Ich freue mich echt wahnsinnig, nach und nach endlich die Mindful Skin-Serie von Kneipp vorstellen zu dürfen. Kneipp hat sie mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt und eigentlich war die Veröffentlichung schon viel früher geplant. Es gab aber leider massive Lieferprobleme, sodass ich um einiges Länger auf meine Produkte warten musste. Ich hoffe aber, dass ihr die Zeit genutzt habt, vielleicht auch mal bei anderen Bloggern vorbei zu schauen. Das habe ich nämlich während der Wartezeit getan und habe bislang fast ausschließlich Positives von der Serie gehört.

Zuerst möchte ich euch das Reinigungsgel vorstellen, danach Seren und Spezialpflegen, gefolgt von den Gesichtscremes, also so, wie man seine Gesichtspflege-Routine zu Hause auch gestalten würde. Das Reinigungsgel enthält besonders sanfte Tenside auf Basis von Kokos und Zucker und enthält einen hohen Anteil an Lakritz-Extrakt.

Lakritz-Extrakt ist mir tatsächlich schon länger bekannt; Lakritz wirkt beruhigend auf die Haut, erhöht die Feuchtigkeitskapazität und hilft übrigens auch bei Akne, weshalb es häufig auch in speziellen Reinigern für Akne und entzündliche Hauttypen eingesetzt wird.

Die Reinigung wird als sehr gründlich und tiefgehend beschrieben, soll aber zugleich auch sehr schonend auf die Haut sein. Mich überraschte vor allem erst einmal die Wirkstoff-Zusammensetzung. Kneipp ist hier einen komplett anderen Weg gegangen: so wird auf Farbstoffe, SLES und PEGs gänzlich verzichtet. Auch die eingesetzten Wirkstoffe sind hier viel tiefgründiger ausgewählt.

Zur Anwendung habe ich knapp zwei Pumpstöße in den feuchten Händen verrieben und dann gründlich in die feuchte Gesichtshaut einmassiert. Das transparente Gel schäumt sehr schnell auf und bildet einen extrem dicken, widerstandsfähigen und cremigen Schaum, was mich wirklich überrascht hat.

Auch die Reinigung an sich war extrem effektiv und ebenso überraschend. So hatte der Reiniger überhaupt keine Probleme mit silikonhaltigen Formeln; z.B. von Resten des Primers, der Foundation und Co. und zog extrem tief in die Poren ein und saugte den Schmutz förmlich auf.

Nach dem abspülen wirkte die Haut wirklich tiefengereinigt und hatte einen richtig schönen “Glanz” auf der Haut. Es wurde wirklich extrem gründlich und tiefgehend gereinigt und das komplett ohne ziepen und brennen. Die Haut fühlte sich nach der Reinigung sogar richtig, richtig gut an. Auch die Haut wirkte schön geschmeidig. Von Feuchtigkeitsmangel war kein Deut zu sehen.

Probleme gab es aber im Augenbereich. Kennt ihr das: es brennt (noch) nicht in den Augen, aber umso näher das Produkt an die Augen geht, umso mehr kommt dieses “Vor-brennen”? Das war hier leider der Fall. Während die Formel an sich sehr, sehr mild ist, wirken gerade die ätherischen Öle im Bereich der Augen, vielleicht auch gepaart mit der Wirkung der Tenside, sehr brennend. Die Augen sollten daher wirklich zu keinem Zeitpunkt geöffnet werden, das endet nämlich fast immer ziemlich schmerzhaft.

Fazit

Ich muss ehrlich sagen, dass ich gerade beim Reinigungsgel nicht so hohe Hoffnungen an Kneipp gesetzt habe. Das soll nicht schlecht rund um die Marke wirken, aber gerade bei Reinigern setzt Kneipp bis heute noch auf ziemliche Aggressoren, allem voran SLES und PEGs.

Ich war daher sehr überrascht zu sehen, wie gut die Reinigung doch geworden ist. Die Formel ist unfassbar gründlich, geht richtig schön tief in die Haut und hinterlässt ein wirklich strahlendes Hautbild. Zwar ist um die Augen herum Vorsicht geboten, aber solange man sie geschlossen hält, ist auch ein reinigen der Augen (z.B. von Mascararesten) keinerlei Problem. Es brennt nur, wenn der Schaum tatsächlich das Innere der Augen berührt.

Ich bin alles in allem wahnsinnig positiv überrascht. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass mir das Reinigungsgel so gut gefallen würde. Sowohl die Wirkweise, als auch die eingesetzten Wirkstoffe sind ein neuer Wendepunkt für Kneipp und ich hoffe, dass in Zukunft mehr solcher Reiniger-Formeln ins Sortiment einziehen. Gerade der Einsatz der ultra-sanften Tenside hat mich sehr überrascht.

Inhaltsstoffe

Aqua (Water), Cocamidopropyl Betaine, Glycerin, Coco-Glucoside, Sodium Chloride, Disodium Cocoyl Glutamate, Polyglyceryl-3 Caprate/Caprylate/Succinate, Glyceryl Laurate, Glycyrrhiza Uralensis (Licorice) Root Extract, Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Peel Oil, Citrus Limon (Lemon) Peel Oil, Alpha-Isomethyl Ionone, Limonene, Linalool, Sodium Levulinate, Sodium Anisate, Parfum (Fragrance), Glyceryl Oleate, Propylene Glycol, Glyceryl Caprylate, Magnesium Sulfate, Sodium Cocoyl Glutamate, Sodium Cocoate, Caprylic/Capric Triglyceride, Alcohol, Hydrogenated Palm Glycerides Citrate, Citric Acid, Tocopherol.

Ohne Farbstoffe
Ohne Mikroplastik
Ohne Mineralöle
Parabenfrei
Silikonfrei
Sulfatfrei
Vegan

Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe auf der Produktverpackung sind ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Allgemeinen Hinweise. Du findest hilfreiche Informationen rund um die Inhaltsstoffe in unserem INCI Glossar.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Normale bis trockene Haut.

Wichtige Merkmale und Hinweise

Ohne Farbstoffe
Ohne Mikroplastik
Ohne Mineralöle
Parabenfrei
Silikonfrei
Sulfatfrei
Vegan

 4008233157764

Produkttransparenz

Inhalt: 190ml
Hergestellt in: Deutschland
Hersteller: Kneipp GmbH
Dieses Produkt wurde gesponsert: Ja, wir haben ein kostenfreies Muster erhalten.

War dieser Beitrag hilfreich?

Kneipp Mindful Skin Erfrischendes Reinigungsgel - 8.99€
Overall
96%
96%
  • Hautfreundlichkeit - 90%
    90%
  • Formel - 95%
    95%
  • Duft - 90%
    90%
  • Wirkung - 100%
    100%
  • Verarbeitung - 100%
    100%
  • Wirkversprechen - 100%
    100%

Fazit

Ich muss ehrlich sagen, dass ich gerade beim Reinigungsgel nicht so hohe Hoffnungen an Kneipp gesetzt habe. Das soll nicht schlecht rund um die Marke wirken, aber gerade bei Reinigern setzt Kneipp bis heute noch auf ziemliche Aggressoren, allem voran SLES und PEGs.

Ich war daher sehr überrascht zu sehen, wie gut die Reinigung doch geworden ist. Die Formel ist unfassbar gründlich, geht richtig schön tief in die Haut und hinterlässt ein wirklich strahlendes Hautbild. Zwar ist um die Augen herum Vorsicht geboten, aber solange man sie geschlossen hält, ist auch ein reinigen der Augen (z.B. von Mascararesten) keinerlei Problem. Es brennt nur, wenn der Schaum tatsächlich das Innere der Augen berührt.

Ich bin alles in allem wahnsinnig positiv überrascht. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass mir das Reinigungsgel so gut gefallen würde. Sowohl die Wirkweise, als auch die eingesetzten Wirkstoffe sind ein neuer Wendepunkt für Kneipp und ich hoffe, dass in Zukunft mehr solcher Reiniger-Formeln ins Sortiment einziehen. Gerade der Einsatz der ultra-sanften Tenside hat mich sehr überrascht.

0 Kommentare. Diskutiere mit!
L

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nicht gefunden, wonach du gesucht hast?