baleahandschuhmaskeurea

Vor ein paar Wochen, bzw. jetzt wo ich den Beitrag schreibe vor ein paar Tagen, war ich bei dm und habe im Handpflege-Regal nach einer guten Handmaske gesucht. Überraschenderweise gibt es kaum reichhaltige Handmasken in den Regalen, weshalb ich zu der Griff, von der ich die meiste Hoffnung hatte: der Balea Urea Handschuhmaske.

In dieser Formel sind unter anderem enthalten:

Als ich sie gekauft habe, muss sie brandneu gewesen sein. Denn als ich sie mir griff, war nicht einmal ein Preisschild vorhanden. Ich habe sie also blind gekauft. Erst zuhause, als ich mir die Bilder heruntergeladen habe, habe ich gesehen, dass sie mit satten 2,95€ zu Buche schlägt. Jetzt wurden die Erwartungen etwas nach oben geschraubt, denn für eine Eigenmarke und eine einmalige Anwendung ist der Preis schon ziemlich hoch.

Die Grundbausteine der Handmaske sind sehr einfach gelegt: Panthenol, Urea, Hyaluronsäure, Wasser und Sonnenblumenöl. Für den Ausgleich des pH-Werts kommt ein Ferment zum Einsatz, dass den Markennamen Kelco(TM) Care Diutan Gum trägt und aus Pilzen gewonnen wird. Zur Hautpflege trägt es aber (nach öffentlich abrufbarer Informationen) nicht bei.

baleahandschuhmaskeureaapplikation

Die Anwendung ist einfach und selbsterklärend. Die Handschuhe werden über die trockenen, sauberen Hände gezogen, mit dem Klebestreifen fixiert und sollen hier 10-15 Minuten wirken. Ich hatte daran gedacht, sie über Nacht wirken zu lassen, habe dabei aber mein komplettes Bett eingesaut.

Denn die Flüssigkeit tritt selbst bei engster Fixierung der Klebestreifen aus den Handschuhen heraus. Als ich mich hinlag, wirkten sie aber schon über eine halbe Stunde ein, also entschied ich mich, die Handschuhe auszuziehen und den Rest einzuarbeiten, wie es die Anwendungsempfehlung mir sagte.

Ich habe direkt vor der Anwendung und direkt nach der Anwendung ein Foto von meinen Händen gemacht. Man sieht ganz klar: ich bin kein typischer Fall. Meine fortgeschrittene Neurodermitis, die zu Anfangszeiten wegen einer Fehldiagnose gar nicht behandelt wurde, macht es der Maske natürlich schwer. Sie hat aber auch den Vorteil, dass man selbst kleinste Veränderungen sofort sieht.

Wie man auf dem Bild sehen kann, ist der Unterschied wie Tag und Nacht. Vor der Anwendung waren die Hände erheblich ausgetrocknet, hatten kein Feuchtigkeitsdepot und waren deshalb erheblich faltig und gerötet.

Nach der Anwendung wurde der Haut oberflächlich Feuchtigkeit zugeführt; Panthenol und Urea wirkten beruhigend auf die Haut, sodass man ein sehr starkes Ergebnis sehen konnte. Die Haut war glatter, ebener und deutlich weniger gerötet. Mit diesem Ergebnis bin ich dann schlafen gegangen.

Doch leider muss ich sagen, dass der Effekt nicht allzu lange anhielt. Denn bereits am nächsten Morgen war bereits ein erheblicher Anteil der Feuchtigkeit wieder vollkommen verflogen. Zwar blieben die Rötungen weg, dafür bildeten sich aber wieder die Falten und die extrem trockenen Hautstellen.

Ich habe natürlich nicht damit gerechnet, dass meine Hände über Nacht geheilt werden. Aber dennoch kann man von einer doch relativ teuren Handmaske erwarten, dass die gespendete Feuchtigkeit in der Haut vorhanden bleibt und der Pflegeeffekt langwieriger wirkt, als eine kurze Nacht.

Fazit

Ich bin am Ende ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht. Als ich meine Hände das erste Mal gesehen habe, war ich echt happy. Aber das der Effekt so unfassbar kurz nur andauern würde, hat mich wirklich extrem enttäuscht. Ich bin aber auch ehrlich: die Formel hatte mich von Anfang an nicht sonderlich angesprochen.

Die Maske enthält keine guten Rückfetter; es fehlt an Fetten und an Feuchthaltefaktoren, die überhaupt effektiv in die Haut eindringen können. Squalan und Sheabutter haben hier sichtlich gefehlt. Alleine der Zusatz dieser beiden Stoffe hätte meiner Meinung nach einen erheblichen Unterschied gemacht.

Am Ende habe ich für einen ca. acht Stunden anhaltenden Feuchtigkeitsschub bezahlt, der sich in der Haut aber nicht angereichert hat oder gespeichert wurde. Stattdessen ist die gesamte Pflege in der Luft verflogen. Und auch wenn es “nur” drei Euro sind: hier erwarte ich mehr. Und zwar viel mehr. Insgesamt ist es für mich nur herausgeschmissenes Geld, empfehlen würde ich sie daher auch nicht.

Inhaltsstoffe

AQUA, GLYCERIN, PANTHENOL, UREA, DICAPRYLYL CARBONATE, SODIUM LACTATE, POLYGLYCERYL-3 METHYLGLUCOSE DISTEARATE, CETYL ETHYLHEXANOATE, HELIANTHUS ANNUUS SEED OIL, TOCOPHERYL ACETATE, SODIUM HYALURONATE, SPHINGOMONAS FERMENT EXTRACT, LACTIC ACID, XANTHAN GUM, ETHYLHEXYLGLYCERIN, DISODIUM EDTA, PARFUM, PHENOXYETHANOL.

Ohne Farbstoffe
Ohne Mineralöle
Ohne Parabene
Vegan

Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe auf der Produktverpackung sind ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Allgemeinen Hinweise. Du findest hilfreiche Informationen rund um die Inhaltsstoffe in unserem INCI Glossar.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Sehr trockene Haut.

Wichtige Merkmale und Hinweise

Ohne Farbstoffe
Ohne Mineralöle
Ohne Parabene
Vegan

 4058172582691

Produkttransparenz

Inhalt: 1 Paar
Hergestellt in: Südkorea
Hersteller: dm-drogerie markt GmbH & Co.KG
Dieses Produkt wurde gesponsert: Nein, wir haben das Produkt selbst gekauft.

War dieser Beitrag hilfreich?

Wie sind deine Erfahrungen mit diesem Produkt?

Verrate es uns in den Kommentaren oder bewerte das Produkt mit 0 bis 5 Sternen weiter unten über dem Kommentarfeld.

Balea Handschuhmaske Urea - 2.95€
Overall
48%
48%
  • Hautfreundlichkeit - 80%
    80%
  • Formel - 50%
    50%
  • Duft - 50%
    50%
  • Wirkung - 20%
    20%
  • Verarbeitung - 70%
    70%
  • Wirkversprechen - 20%
    20%