Schwarzkopf Gliss Kur Liquid Silk 4-in-1 Haarmaske

 

Dieses Produkt wurde uns freundlicherweise von Schwarzkopf zur Verfügung gestellt.

Zur Webseite von Schwarzkopf

Nachdem ich euch das Shampoo und die Spülung vorgestellt habe, und die Express Leave-In Spülung bereits einige Wochen zuvor, folgt nun die Haarmaske. Den Beitrag habe ich getrennt, weil viele gerade bei der Haarmaske zu anderen Marken greifen oder ihre Favoriten haben.

In dieser Formel sind unter anderem enthalten:

Gleich zu Anfang möchte ich einen extrem hochwertigen Wirkstoffkomplex hervorheben. Schwarzkopf setzt auf FiberHance™ BM solution, einem aus zwei Komponenten bestehenden Wirkstoffkomplex, bestehend aus Hydroxypropylgluconamide und Hydroxypropylammonium Gluconate.

Der Hersteller sagt hierzu:

FiberHance™ BM solution ist ein neuartiger, patentierter Wirkstoff zur Haarstärkung, der sich auf Basis von Glukose entwickelt hat. Er verfügt über einen einzigartigen, vielschichtigen Wirkmechanismus, der tief in den Kortex eindringt und dort neue Wasserstoff- und Ionenbindungen schafft, um die geschädigte interne Keratinstruktur zu unterstützen und dem Haar wieder Kraft und Geschmeidigkeit zu verleihen.

Was hierbei ganz besonders wichtig anzumerken ist: die Wirkung baut aufeinander auf. Es wird also höchstwahrscheinlich so sein, dass ihr bei der ersten oder vielleicht auch zweiten Anwendung noch keinen großen Effekt spürt. Aber es lohnt sich dran zu bleiben.

Ich habe jetzt über einige Wochen zwei Mal pro Woche die Maske angewendet. Nach dem shampoonieren habe ich eine ordentlich Portion von der Kopfhaut bis in die Spitzen eingearbeitet und ca. 5 Minuten wirken lassen. Mehr benötigt es in der Regel tatsächlich nicht.

Danach habe ich die Maske mit lauwarmen Wasser gründlich ausgespült. Speziell mit lauwarmen Wasser, da es die Haarfaser sanft verschließt, währen die Wirkstoffe noch in das Haar eindringen können. Bei zu kaltem Wasser verschließt das Haar, bei zu warmen Wasser "deaktiviert" man die meisten Wirkstoffe, da sie nicht hitzeresistent sind. Diese Empfehlung gilt übrigens für alle Haarmasken.

Die Maske hat den gleichen Duft, wie auch Shampoo und Spülung, sehr süßlich, wenn auch ziemlich künstlich, aber nicht unangenehm. Der Duft ist hier jedoch entschieden dezenter. Die Maske riecht bei weitem nicht so stark, wie es Shampoo und Spülung tun.

Abgesehen von FiberHance™ BM solution sind weitere lang erprobite Konditionierungsmittel enthalten, darunter z.B. auch Behentrimonium Chloride, einer der meist verwendeten Haarpflegemittel.

Wie oben schon beschrieben baut sich die Wirkung auf. Bei mir war es daher so, dass ich bei der ersten Anwendung ziemlich wenig mitbekommen habe. Das Haar war minimal leichter kämmbar, das war's aber auch schon.

So etwa nach der dritten oder vierten Anwendung, also der zweiten Woche, sah mein Haar schon etwas anders aus. Die Struktur war glatter und das Haar wirkte etwas "fülliger", auch wenn das nur kosmetisch sein kann.

Ab dem Ende der dritten Woche etwa, also nach Anwendung 5 oder 6, konnte man zum Startpunkt einen sehr deutlichen Unterschied erkennen. Der Glanz hielt sich nicht nur länger im Haar, das Haar war auch deutlich besser kämmbar und einfacher in der Handhabung.

Was ich der Maske sehr hoch anrechen: sie fühlt sich nicht dick im Haar an. Sie spült sich nahezu restlos aus, sodass nur noch die aktiven Stoffe im Haar verbleiben und vom Amodimethicone fixiert werden. Abgesehen davon fühlt sich das Haar aber sehr leicht und voluminös an. Es wirkte überhaupt nicht beschwert.

Zudem ist mir aufgefallen, dass ich die Maske komplett vertrage, während ich bei Shampoo und Spülung ja doch ein paar Probleme hatte. Ich denke das liegt vor allem auch daran, dass die Duftstoffe hier nicht so weit oben in der Liste stehen.

Anders als bei Shampoo und Spülung sind hier nämlich erst ein paar Pflegemittel, inklusive des FiberHance™ BM solution, vorhanden, erst später folgt "Parfum".

Ich finde die Maske ist auch weitaus hochwertiger als Shampoo und Spülung. Denn es ist nicht "nur" die Glanzpflege, sondern es arbeitet auch direkt am Haar.

Hier möchte ich auch gerne nochmal anmerken: günstige Produkte können sehr gut sein und es muss nicht immer teuer sein. Und diese Maske bevorzuge ich vor jedem Olaplex-Produkt.

Denn die Formel der Maske ist wirklich hochwertig, dabei sehr günstig und dennoch wie eine professionelle Formel gestaltet. Mir gefällt das Ergebnis der Maske extrem gut. Das Haar fühlt sich stärker an. Ob es 100% sind lasse ich mal dahin gestellt, aber man erkennt einen sicht- und fühlbaren Unterschied, der sich nach und nach aufbaut.

So in etwa hätte ich auch eine eigene Formel gestaltet, hätte ich das Geld und die Möglichkeit dazu. Denn FiberHance™ BM solution hat sich doch zu einem Liebling der Industrie entwickelt, wenn er auch noch sehr nischenhaft in Deutschland vertreten ist.

Ausgetauscht hätte ich - wie immer - die PEGs und ich hätte das Aprikosenkernöl wohl weg gelassen, weil es auch hier eine sehr niedere Rolle besitzt, die mehr "kosmetisch" ist, als wirksam.

Aber auch ich hätte auf Sphingolipide gesetzt, Ceramide hinzugefügt, und mit Amodimethicone dafür gesorgt, dass alles fest im Haar bleibt und die negative Ladung entzogen wird. Also ähnlich wie es Schwarzkopf hier mit der Maske gemacht hat.

Fazit

Alles in allem bin ich extrem zufrieden mit der Maske. Sie ist günstig, hat eine ausgesprochen hochwertige Formel, insbesondere im Vergleich zu allen Produkten, die derzeit in der Drogerie verfügbar sind, und ist zusätzlich auch noch sehr wirksam.

Was ich auch richtig gut finde: Man zieht Kunden nicht klassisch ab. Mit 400ml hat man mehr als ausreichend von der Maske, um sie über Monate hinweg regelmäßig anwenden zu können. Man kann also mit jeder Anwendung die Verbesserung des Haares nachverfolgen, ohne dass man alle zwei Tage wieder in die Drogerie rennen muss.

Von mir gibt es daher eine klare Empfehlung. Ich verwende die Maske ausgesprochen gerne und finde ihre Wirkung wirklich ausgesprochen gut. Gerade für Schwarzkopf's Consumer Products ist das hier ein Ausreißer im positiven Sinne. Denn man darf nicht vergessen: der gleiche Hersteller macht auch Schauma und das ist etwas, von dem wir uns alle seeeeeeeeeeehr weit entfernen sollten.

Inhaltsstoffe

Aqua, Cetearyl Alcohol, Glycerin, Behentrimonium Chloride, Distearoylethyl Hydroxyethylmonium Methosulfate, Isopropyl Myristate, Behenamidopropyl Dimethylamine, Hydroxypropylgluconamide, Hydroxypropylammonium Gluconate, Glycosphingolipids, Hydrolyzed Silk, Sericin, Parfum, Amodimethicone, Butyrospermum Parkii Butter, Lactic Acid, Isopropyl Alcohol, Prunus Armeniaca Kernel Oil, Butylene Glycol, Sodium Benzoate, Ceteareth-20, Trideceth-10, Phenoxyethanol, Benzyl Alcohol, Alpha-Isomethyl Ionone, Limonene, Potassium Sorbate, Methylparaben, Propylparaben

Ohne Farbstoffe
PeTA Cruelty Free

Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe auf der Produktverpackung sind ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Allgemeinen Hinweise. Du findest hilfreiche Informationen rund um die Inhaltsstoffe in unserem INCI Glossar.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Glanzloses, geschädigtes, trockenes Haar.

Wichtige Merkmale und Hinweise

Ohne Farbstoffe
PeTA Cruelty Free

 4015100813913

Produkttransparenz

Inhalt: 400ml
Hergestellt in: Deutschland
Hersteller: Henkel AG & Co.KGaA
Dieses Produkt wurde gesponsert: Ja, wir haben ein kostenfreies Muster erhalten.

Verpackungsmaterial

PET

Recyclinganteil

50% Flasche.

0 0 votes
BEWERTEN




Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Dieser Inhalt wurde veröffentlicht am Dienstag, 9. April 2024 und zuletzt bearbeitet am Dienstag, 9. April 2024 18:12. Hinweise zu dieser Angabe findest du in den Allgemeinen Hinweisen.
ÜBER Eileen Pahl
Diese/r Autor/in wurde am 22.01.1995 geboren, hat empfindliche Mischhaut im Gesicht, Akne Typ 1, sowie Neurodermitis (atopische Dermatitis) am Ober- und Unterkörper i.V.m. trockener Haut. Die Haare sind kurz (Undercut), blond, gefärbt, chemisch behandelt und trocken.