🌱 Q+A Skincare Hyaluronsäure Tägliche Feuchtigkeitscreme

qaskincaretäglichefeuchtigkeitscreme

Nachdem ich euch gestern das Hyaluronsäure Reinigungsgel von Q+A Skincare vorgestellt habe, folge ich natürlich auch gleich mit der Feuchtigkeitscreme, die Hyaluronsäuren in verschieden großer Molekülgröße enthält und sich zudem für alle Hauttypen gleichermaßen eignet. Die habe ich wie auch das Reinigungsgel bei Rossmann gekauft.

In dieser Formel sind unter anderem enthalten:

  • Sonnenblumenöl
  • Aloe Vera-Saft
  • Traubenkernöl
  • Unterschiedlich strukturierte Hyaluronsäuren
  • Polyglutaminsäure
  • Jojobaöl
  • Reiskeimextrakt
  • Gartengeißblatt-Extrakt und Extrakt des japanischen Geißblatts: wirken antimikrobiell, entzündungshemmend, stark beruhigend und stark antioxidativ

Die Formel finde ich sehr, sehr interessant, vor allem, weil für mich ein Inhalttstoff heraussticht: die Polyglutaminsäure. Der Inhaltsstoff ist in der Drogerie sehr selten zu finden, aber eigentlich viel interessanter, als Hyaluronsäure. Hyaluronsäure kann bis zu das 300fache an Wasser aufnehmen, Polyglutaminsäure jedoch vier Mal so viel, also knapp das 1.200fache seines eigenen Gewichts. Der Inhaltsstoff ist daher für mich viel, viel interessanter, als die Hyaluronsäure selbst.

Zwei Extrakte aus verschiedenen Geißblättern sorgt für einen stark beruhigenden Effekt und wirken zudem antioxidativem Stress hingegen; zusätzlich wirken sie entzündungshemmend und antimikrobiell, was die Creme auch hervorragend bei unreiner Haut macht.

Die Creme eignet sich sowohl zur Tages- und Nachtpflege und enthält deshalb auch keinen Lichtschutzfaktor. Der ist also zwingend darüber aufzutragen. Wie auch das Reinigungsgel hat die Feuchtigkeitscreme keine Duft- und Farbstoffe und ist damit beinahe geruchlos. Die Inhaltsstoffe selber sorgen für einen leicht “klinischen” Duft, also etwas sehr reines, medizinisches. Dadurch wird auch hier auf viele Reizstoffe verzichtet.

Die Konsistenz empfand ich als extrem ungewöhnlich und gewöhnungsbedürftig. Die Creme ist sehr, sehr dick und fest und hat ein pudriges Gefühl. Beim verteilen sieht sie wie eine uralte Sonnencreme aus den 90ern aus; die, die noch so einen richtig schönen, weißen Film auf der Haut hinterlassen haben. Um diesen los zu werden, musste man die Creme wirklich extrem lange in die Haut einmassieren und verteilen; auf der Hand blieben immer weiße Schlieren übrig. Gerade am Nasenflügel musste ich immer mit dem Finger noch einzelne Streifen entfernen.

Nachdem die Creme auf der Haut verteilt war, wirkte sie extrem mattierend und die Haut wirkte auch sehr matt, fast schon zu matt. Aufgrund der reichhaltigen Wirkstoffe wie Traubenkern- und Jojobaöl, sowie Aloe Vera, geht man eigentlich davon aus, dass die Creme den Teint eher frisch und glowy wirken lässt, aber das ist gar nicht der Fall. Die Haut wirkt ehrlich gesagt sogar ein bisschen fahl und trocken, fühlt sich aber nicht so an.

Ich habe morgens und abends einen kräftigen Klecks auf die Haut aufgetragen und für 1-2 Minuten einmassiert, bis sie endlich komplett verteilt war. Die Haut fühlte sich eigentlich ganz gut genährt an, aber ganz zufrieden war ich mit dem Hautgefühl dennoch nicht. Für mich wirkte das Hautbild sehr, sehr trocken und extrem matt und so hatte man das Gefühl, als würde die Haut spannen, obwohl sie nicht gespannt hat.

Auch den aufpolsternden Effekt kriegt man nur sehr bedingt. Sowohl Hyaluron- als auch Polyglutaminsäure können nur dann wirken, wenn in der Umgebung auch Wasser zum aufsaugen ist. Durch den extrem mattierenden Effekt wurde aber die Wirkung etwas gehemmt, sodass die Haut gar nicht so aufgepolstert und glatt aussah, wie es einem versprochen wurde. Eher das Gegenteil war der Fall.

Fazit

Ich bin insgesamt ziemlich zwiegespalten. Nachdem ich das Reinigungsgel so überraschend gut und sanft fand, hatte ich bei der Creme mit einem völlig anderen Ergebnis gerechnet. Vor allem hat mich extrem gestört, dass sich die Haut nach dem aufstehen am nächsten Morgen immer etwas trocken anfühlte.

Gerade auch jetzt im Winter ist mir immer wieder aufgefallen, dass sich an der Seite meiner Nase immer wieder Schuppen gesammelt haben und egal, wie gut und sehr ich gecremt habe, so wirklich wurde ich sie nie los.

Interessant ist das, weil sich die Formel in eine komplett andere Richtung bewegt. Es sind extrem hochwertige und tiefgehend einziehende Pflegeöle enthalten und die Polyglutaminsäure in Kombination mit der Hyaluronsäure sorgt für einen immense Wasserspeicherkapazität. Warum meine Haut sich also so zwischen den Stühlen angefühlt hat, verstehe ich auch nach mehreren Wochen Anwendung bis heute nicht.

Insgesamt würde ich die Creme teils/teils empfehlen. Für die gesunde, normale Haut, die eine klassische, leichte Feuchtigkeitspflege benötigt, reicht die Creme wohl definitiv aus. Aber geht es in die trockeneren Hauttypen oder auch jetzt in die kalte, anstrengende Jahreszeit, so würde ich die Creme nicht empfehlen, weil einfach viel bessere Alternativen zu einem teilweise deutlich besserem Preis in jeder Drogerie vorhanden sind.

Inhaltsstoffe

Aqua, Helianthus Annuus Seed Oil, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Glycerin, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Caprylic/Capric Triglyceride, Vitis Vinifera Seed Oil, Sodium Hyaluronate, Sodium Hyaluronate Crosspolymer, Polyglutamic Acid, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Hydrolyzed Rice Bran Extract, Sucrose Stearate, Sodium Stearoyl Glutamate, Tocopherol, Propanediol, Benzyl Alcohol, Sodium Benzoate, Xanthan Gum, Coco-Glucoside, Coconut Alcohol, Dehydroacetic Acid, Lonicera Caprifolium Flower Extract, Lonicera Japonica Flower Extract, Citric Acid.

Ohne Duftstoffe
Ohne Farbstoffe
Ohne Silikone
Ohne Sulfate
Parabenfrei

Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe auf der Produktverpackung sind ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Allgemeinen Hinweise. Du findest hilfreiche Informationen rund um die Inhaltsstoffe in unserem INCI Glossar.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Alle Hauttypen.

Wichtige Merkmale und Hinweise

Ohne Duftstoffe
Ohne Farbstoffe
Ohne Silikone
Ohne Sulfate
Parabenfrei

 5060486262649

Produkttransparenz

Inhalt: 75ml
Hergestellt in: Großbritannien
Hersteller: Ellipsis Brands Ltd
Dieses Produkt wurde gesponsert: Nein, wir haben das Produkt selbst gekauft.

War dieser Beitrag hilfreich?

Wie sind deine Erfahrungen mit diesem Produkt?

Verrate es uns in den Kommentaren oder bewerte das Produkt mit 0 bis 5 Sternen weiter unten über dem Kommentarfeld.

Q+A Skincare Hyaluronsäure Tägliche Feuchtigkeitscreme - 9.99€
Overall
86%
86%
  • Hautfreundlichkeit - 90%
    90%
  • Formel - 90%
    90%
  • Wirkung - 75%
    75%
  • Verarbeitung - 100%
    100%
  • Wirkversprechen - 75%
    75%

Fazit

Ich bin insgesamt ziemlich zwiegespalten. Nachdem ich das Reinigungsgel so überraschend gut und sanft fand, hatte ich bei der Creme mit einem völlig anderen Ergebnis gerechnet. Vor allem hat mich extrem gestört, dass sich die Haut nach dem aufstehen am nächsten Morgen immer etwas trocken anfühlte.

Gerade auch jetzt im Winter ist mir immer wieder aufgefallen, dass sich an der Seite meiner Nase immer wieder Schuppen gesammelt haben und egal, wie gut und sehr ich gecremt habe, so wirklich wurde ich sie nie los.

Interessant ist das, weil sich die Formel in eine komplett andere Richtung bewegt. Es sind extrem hochwertige und tiefgehend einziehende Pflegeöle enthalten und die Polyglutaminsäure in Kombination mit der Hyaluronsäure sorgt für einen immense Wasserspeicherkapazität. Warum meine Haut sich also so zwischen den Stühlen angefühlt hat, verstehe ich auch nach mehreren Wochen Anwendung bis heute nicht.

Insgesamt würde ich die Creme teils/teils empfehlen. Für die gesunde, normale Haut, die eine klassische, leichte Feuchtigkeitspflege benötigt, reicht die Creme wohl definitiv aus. Aber geht es in die trockeneren Hauttypen oder auch jetzt in die kalte, anstrengende Jahreszeit, so würde ich die Creme nicht empfehlen, weil einfach viel bessere Alternativen zu einem teilweise deutlich besserem Preis in jeder Drogerie vorhanden sind.