Schwarzkopf beology deep sea extract Smoothing Shampoo & Conditioner

 

Dieses Produkt ist auf Amazon erhältlich. Mit deinem Kauf über unseren Link unterstützt du unsere Arbeit ohne Extrakosten.

Auf Amazon ansehen (Shampoo)

Auf Amazon ansehen (Spülung)

Auf Instagram habe ich bereits verkündet, dass ich die beology deep sea extract Smoothing-Serie traurigerweise im Restposten-Markt gefunden habe. Seitdem die Marke auf den Markt kam, wollte ich sie unbedingt ausprobieren. Das stellte sich aber als unmöglich heraus. Denn obwohl alle Rossmann-Filialen in meiner Umgebung Plakate der neuen Serie auf dem Fenster kleben hatten, hatte keine einzige Filiale die Produkte dann auch im Sortiment. Und so ist beology aus dem Sinn geraten, bis ich die Serie zufällig bei Jawoll im Drogerie-Regal gesehen habe. Und dort habe ich mir einfach mal Shampoo und Conditioner mitgenommen.

Die Serie ist tatsächlich auch alleine von der Formel her wahnsinnig interessant. Darin enthalten ist eine Bakterienkultur, die vorallem im Golf von Kalifornieren zu finden ist, sowie Zuckertang. Das Shampoo verzichtet auf Sulfate, setzt dafür auf sehr milde, zumeist synthetische Tenside, wie z.B. Sodium C14-16 Olefin Sulfonate, enthält Panthenol, Keratin und Zitronen- sowie Kokossäure. Dafür ist aber ein Sulfat im Conditioner enthalten – das macht zwar wenig Sinn; kann man aber jetzt auch nichts gegen machen.

Ich habe die beiden mit in die Klinik genommen, als ich mich ärztlich habe einweisen lassen. Rund vier Wochen standen Shampoo und Conditioner auf meiner täglichen Pflegeroutine und konnten so richtig schön und intensiv ausprobiert werden.

Die Serie ist vor allem für frizzy, geschädigtes Haar geeignet: dadurch ist die Formel auch mit Absicht beschwerend. Das Haar soll “gelegt” werden und Frizz unterbunden. Sowohl Shampoo, als auch Conditioner wirken daher etwas beschwerend auf das Haar, jedoch nicht überfettend. Dem Haar wird etwas mehr Gewicht verliehen, jedoch tatsächlich ohne das Haar nachhaltig zu beschweren. Hat man beide für nur ein paar Tage abgesetzt, war die Schwere auch wieder aus dem Haar genommen.

Das Shampoo ist sehr dickflüssig und cremig und bildet einen unfassbar dicken und wahnsinnig starken Schaum. Dadurch benötigte ich wirklich nur einen kleinen Tropfen pro Anwendung. Der Conditioner hingegen fühlte sich eher leicht und luftig an, hatte eine gel-moussige Konsistenz und war ein wenig wie Butter. Ich benötigte daher tatsächlich witzigerweise immer ein bisschen mehr Conditioner, als Shampoo, da sich der Conditioner nicht ganz so gut verteilen ließ.

Beide haben einen “Schwarzkopf”-typischen Duft, den man überall im Sortiment findet. Mich erinnert der Duft sehr an Gliss Kur’s Ultinate Repair-Serie, nur einen kleinen Ticken Süßer. Der Duft zieht sich aber durch das gesamte Portfolio, sowohl in Drogerie- als auch Professional-Marken, sodass ich mit dem Duft schon ein wenig vertraut war. Grundsätzlich finde ich den Schwarzkopf-Duft echt nicht so gut, aber man gewöhnt sich einfach daran. Und da er für mich nicht unbekannt war, störte er mich auch nicht wirklich.

Die Reinigung gefiel mir wirklich ausgesprochen gut. Das Haar wurde wahnsinnig gründlich und sehr tiefgehend gereinigt, von Fetten und Stylingresten befreit und sanft geglättet. Auch ohne Conditioner (manchmal hatte ich einfach keine extra drei Minuten für den Conditioner) wurde das Haar sanft “gelegt”, leicht beschwert, ohne sich aber schwer oder träge anzufühlen.

Der Conditioner enthält eine kleine Menge an Silikonen und sorgt so für einen versiegelnden Effekt. Grundsätzlich finde ich aber, dass die meiste Pflege tatsächlich aus dem Shampoo entstammt. Es war für mich kein sonderlich großer Unterschied, ob ich den Conditioner nun verwendet habe oder nicht. Das Shampoo alleine hat das Haar eigentlich sehr gut gepflegt.

Die Wirkung der Serie, jetzt auch nach über vier Wochen Testzeit, würde ich eigentlich als sehr gut beschreiben. Tatsächlich erhält das Haar einfach etwas mehr Schwung, wirkt etwas seidiger und geschmeidiger; die Spitzen werden gepflegt und auch abstehende oder geladene Haare nahmen extrem ab – übrigens auch bei mehreren Tagen ohne Conditioner.

Die Beschreibung der Serie finde ich daher im Nachhinein betrachtet wirklich gut getroffen. Geschädigtes Haar wird gründlich und nachhaltig gepflegt; die Formel ist sehr schonend und haut- sowie haarfreundlich, wirkt bestärkend und verhindert tatsächlich die Bildung von neuem Frizz, sowie weiter einreißenden Spliss-Enden.

Fazit

Obwohl durchaus auch hier einige Stoffe vorhanden sind, die ich nicht unbedingt in Haarpflegen gut heiße, z.B. Polymere und Silikone, muss ich sagen, dass es das erste “Home Use”-Produkt von Schwarzkopf ist (auch wenn inzwischen nur noch bei Amazon und im Restposten-Marke), dass ich tatsächlich empfehlen würde.

Die Pflege hält ihre Versprechen ein, die Formel ist extrem hochwertig und gegenüber der Marken wie Schauma, Gliss Kur und Co. aus dem Hause Henkel/Schwarzkopf weitaus überlegen. Man findet hier wirklich hochwertige, gut ausgewählte und passende Wirkstoffe, die dem Haar tatsächlich Kraft und Stärke bieten.

Es ist zwar für mich nicht unbedingt die best ausgewählte Serie, da ich mit meinem kurzen Haar doch darauf achten muss, dass es nicht allzu stark beschwert wird, dennoch finde ich, dass beide Produkte durchaus empfehlenswert und kaufenswert sind. Die Zusammensetzung ist zwar hier und da optimierbar, aber insgesamt trotzdem wahnsinnig gut.

Von mir gibt es daher tatsächlich mal eine Empfehlung für die Haarpflege von Henkel. Die Serie hält ihre Versprechen, wirkt schnell und langanhaltend und setzt auf echte Wirkstoffe.

Inhaltsstoffe

Shampoo: AQUA, COCAMIDOPROPYL BETAINE, SODIUM METHYL COCOYL TAURATE, COCO-GLUCOSIDE, SODIUM CHLORIDE, SODIUM C14-16 OLEFIN SULFONATE, PEG-120 METHYL GLUCOSE DIOLEATE, THERMUS THERMOPHILLUS FERMENT, LAMINARIA SACCHARINA EXTRACT, HYDROLYZED KERATIN, PANTHENOL, CARPYLYL/CAPRYL GLUCOSIDE, PEG-7 GLYCERYL COCOATE, CITRIC ACID, PARFUM, SODIUM BENZOATE, POLYQUATERNIUM-10, GLYCOL DISTEARATE, COCONUT ACID, LAURETH-4, HYDROGENATED CASTOR OIL, GLYCERIN, LINALOOL, HEXYL CINNAMAL, BENZYL SALICYLATE, ALPHA-ISOMETHYL IONONE, GERANIOL, LACTIC ACID, PROPYLENE GLYCOL.

Sulfatfrei

Spülung: AQUA, CETEARYL ALCOHOL, QUATERNIUM-87, STEARAMIDOPROPYL DIMETHYLAMINE, DIMETHICONE, DISTEAROYLETHYL HYDROXYETHYLMONIUM METHOSULFATE, ISOPROPYL MYRISTATE, HYDROLYZED KERATIN, THERMUS THERMOPHILLUS FERMENT, PANTHENOL, LAMINARIA SACCHARINA EXTRACT, CITRIC ACID, PROPYLENE GLYCOL, PARFUM, PHENOXYETHANOL, SODIUM METHYLPARABEN, GLYCERIN, DIMETHICONOL, POLYQUATERNIUM-37, DICAPRYLYL CARBONATE, LINALOOL, HEXYL CINNAMAL, BENZYL SALICYLATE, ALPHA-ISOMETHYL IONONE, GERANIOL, SODIUM SULFATE.
Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe auf der Produktverpackung sind ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Allgemeinen Hinweise. Du findest hilfreiche Informationen rund um die Inhaltsstoffe in unserem INCI Glossar.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Geschädigtes Haar, plattes Haar, trockenes Haar, frizzy Haar.

Wichtige Merkmale und Hinweise

Sulfatfrei

 4015100203257, 4015100203240

Produkttransparenz

Inhalt: je 400ml
Hergestellt in: Deutschland
Hersteller: Henkel AG & Co. KG aA
Dieses Produkt wurde gesponsert: Nein, wir haben dieses Produkt selbst gekauft.

Schwarzkopf beology deep sea extract Smoothing Shampoo & Conditioner 8.99€
Overall
85%
85%
  • Bewertung - 85%
    85%
User Review
  • Sending
    Bewertung
0%
Comments Rating 0% (0 reviews)

Fazit

Obwohl durchaus auch hier einige Stoffe vorhanden sind, die ich nicht unbedingt in Haarpflegen gut heiße, z.B. Polymere und Silikone, muss ich sagen, dass es das erste “Home Use”-Produkt von Schwarzkopf ist (auch wenn inzwischen nur noch bei Amazon und im Restposten-Marke), dass ich tatsächlich empfehlen würde.

Die Pflege hält ihre Versprechen ein, die Formel ist extrem hochwertig und gegenüber der Marken wie Schauma, Gliss Kur und Co. aus dem Hause Henkel/Schwarzkopf weitaus überlegen. Man findet hier wirklich hochwertige, gut ausgewählte und passende Wirkstoffe, die dem Haar tatsächlich Kraft und Stärke bieten.

Es ist zwar für mich nicht unbedingt die best ausgewählte Serie, da ich mit meinem kurzen Haar doch darauf achten muss, dass es nicht allzu stark beschwert wird, dennoch finde ich, dass beide Produkte durchaus empfehlenswert und kaufenswert sind. Die Zusammensetzung ist zwar hier und da optimierbar, aber insgesamt trotzdem wahnsinnig gut.

Von mir gibt es daher tatsächlich mal eine Empfehlung für die Haarpflege von Henkel. Die Serie hält ihre Versprechen, wirkt schnell und langanhaltend und setzt auf echte Wirkstoffe.

Pros

Bändigt das Haar
Ebnet, schenkt Glätte
Spendet viel Feuchtigkeit

Cons

Sehr schwer auf dem Haar

Du hast es in der Hand

Hilf mit deinen persönlichen Eindrücken und Produkterfahrungen anderen Verbrauchern, bessere und intuitivere Entscheidungen zu treffen. Teile deine Erfahrungen mit uns und der Community oder hinterlasse Feedback für uns. Nur dadurch können wir besser werden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

User Review
  • Sending
    Bewertung

Entdecke noch mehr
interessante, lesenswerte
Beiträge rund um Beauty
hier auf gooloo.de.

find more.

Entdecke alle 269 Kategorien und unsere intelligente Produktsuche, um Produkte nach genau deinen Wünschen zu finden.
Mein Produkt finden.

sign up.

gooloo.de ist kostenfrei, transparent und unabhängig. Registriere dich jetzt kostenlos, nimm an unseren Diskussionen und Umfragen teil, erhalte Chancen auf tolle Gewinne und tausche dich mit anderen aus. 117 Nutzer sind bereits registriert.

all brands.

follow @gooloode.

Skip to content