lavera Winterblüte Bodybutter

Werbung

Ich bin ein riesiger Fan von lavera und habe in der Vergangenheit sehr häufig Produkte von lavera gekauft. Ob Körperpflege, dekorative Kosmetik, Haarpflege oder das ein oder andere Duschgel: bei lavera bin ich eigentlich immer fündig geworden. Nicht alle Produkte überzeugten mich, aber der größte Teil schon. Als ich bei najoba stöberte, habe ich ein paar neue limitierte Pflegeprodukte von lavera gesehen, darunter auch die Winterblüte Bodybutter.

Die Bodybutter hat, wie der Name schon sagt, die Konsistenz einer Butter bei Raumtemperatur. Etwas fest, aber schön cremig und einfach zu entnehmen. Sie enthält verschiedene Bio-Öle, darunter aus Soja, Olive, Mandarine und Sonnenblume, sowie verschiedene Pflanzenwasser und Shea-, sowie Kakaobutter. Alles in allem also eine riesige Portion ultrapflegender Inhaltsstoffe, die die Haut nicht nur von außen schön pflegen, sondern auch einziehen und von innen heraus wirken.

Ich habe die Bodybutter direkt nach der Dusche aufgetragen, als die Haut nach dem abtrocknen noch minimal feucht war und war von dem Duft sehr begeistert. Die Bodybutter ließ sich sehr einfach auftragen und der größte Teil zog schnell in die Haut ein.

Werbung

Auf der Haut verblieb jedoch ein spürbarer Fettfilm, der auch ein wenig klebte, jedoch rechnete ich bei einer Bodybutter fest damit, da diese in der Regel deutlich reichhaltiger und fettiger sind, als eine Milk oder Lotion.

Verwundert war ich aber darüber, dass meiner Haut die Pflege nicht so gut gefiel. Ich liebe Körperpflege von lavera und habe schon viele verschiedene Pflegeprodukte von lavera für den Körper verwendet und nie eine negative Reaktion darauf gehabt.

Die verschiedenen säuerlichen Öle und auch die ätherischen Öle für den Duft schienen meiner Haut diesmal aber gar nicht gut zu tun. Dazu muss ich aber auch sagen, dass meine Haut in den letzten Jahren auch stark geschwankt hat und zunehmend die Neurodermitis auf Vormarsch kam.

So musste ich die Anwendung also abbrechen und sanftere Pflegen verwenden. Von den Inhaltsstoffen her finde ich sie klasse und ich hätte mir wirklich gewünscht, dass ich sie weiter verwenden kann, da mir der winterlich-süße Duft so sehr gefiel, aber meine Haut sagte klar: Nein.

Für den Müll war Sie aber definitiv zu schade. Meine Mama hat sich den frisch angebrochenen Tiegel in die Hände gerissen und ist von der Pflege absolut begeistert. So hat er doch noch seine Verwendung gefunden und meine Mutter findet die Butter klasse.

Unverbindliche Preisempfehlung

5,99€

Bewertung

75%

Inhaltsstoffe nach INCI-Deklaration / Zutaten

Quelle: Codecheck.info
Water (Aqua), Glycine Soja (Soybean) Oil*, Glycerin, Alcohol* denat., Butyrospermum Parkii (Shea) Butter*, Myristyl Alcohol, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate Citrate, Coconut Flower Sugar Extract*, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil*, Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter*, Melissa Officinalis Leaf Water*, Citrus Nobilis (Mandarin Orange) Peel Oil*, Rosa Damascena Flower Water*, Xanthan Gum, Hydrogenated Palm Glycerides, Hydrogenated Lecithin, Brassica Campestris (Rapeseed) Sterols, Tocopherol, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil*, Ascorbyl Palmitate, Fragrance (Parfum)**, Limonene**, Geraniol**, Coumarin**, Citral**, Linalool**, Citronellol**. * ingredients from certified organic agriculture ** natural essential oils

Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe können sich stets ändern, deshalb sind die Angaben auf der Produktverpackung ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Hinweise zu Allergenen, Unverträglichkeiten, Hormonell wirksamen Stoffen, Silikonen, Paraffinen, Palmölen und Schadstoffen.

Geeignet für

Alle Hauttypen.

Wichtige Merkmale und besondere Hinweise

BDIH-Naturkosmetik, Vegan, Parabenfrei, Silikonfrei.


Werbung

Hinterlasse einen Kommentar