Mixa Cica Repair Bodylotion

Klicke hier, um "Mixa Cica Repair Bodylotion" auf Amazon.de zu suchen.*

Dieser Beitrag ist älter als 3 Jahre und wurde am Freitag, 8. Juni 2018 veröffentlicht. Der Stand der Wissenschaft und ebenso unsere Einstufungen werden ständig aktualisiert. Außerdem überwachen wir nicht, ob sich diese Formel geändert hat. Hinterlasse uns einen Kommentar oder übermittle uns Feedback, wenn du eine neue Bewertung für das Produkt wünschst. Wir bitten dich darum, die Informationen in diesem Beitrag unter Vorbehalt zu betrachten. Bei 3933 Beiträgen ist es uns nicht möglich, jeden Beitrag konstant zu erneuern.

Mixa Cica Repair Bodylotion

Vor einigen Monaten hatte ich extrem starke Probleme mit Neurodermitis im Intimbereich. Und so unangenehm sich diese Einleitung auch anhört, so unangenehm war es auch für mich. Ich wollte eine besonders stark pflegende, rückfettende Pflege haben und entschied mich daher, die so groß beworbene Marke Mixa und ihre Cica Repair Bodylotion auszuprobieren. Und bei einem Blick zuhause auf die Inhaltsstoffe war ich schon sofort gekränkt. Let me explain.

Der Begriff "Cica" ist nicht geschützt. Es ist also nicht festgelegt, ob und wieviel "Cica" in einer "Cica Cream" stecken muss. Grundsätzlich versteht man unter "Cica" den indischen Wassernebel, der Entzündungen hemmen, die Strukur der Haut bessern und die Haut beruhigen kann. Er wird oft in der traditionellen chinesischen Medizin angewandt und hat auch laut Hautpflege-Experten einen sehr hohen Stellenwert. In der Mixa Lotion konnte ich den Inhaltsstoff aber nicht finden (Centella Asiatica).

Zwar sind in der Bodylotion durchaus aktive Inhaltsstoffe wie Sheabutter, Sonnenblumenöl, Hundsrosenöl, Schwarze Johannisbeerenöl und Urea enthalten, aber der direkte "Cica"-Stoff ist nicht enthalten. Das war also schon mal sehr enttäuschend.

Die nächste Enttäuschung war, dass die Basis der Lotion auf Silikonöl und Paraffinöl basiert. Das KANN sehr gut für die Haut sein, weil es die Inhaltsstoffe in der Haut "einschließt", aber wenn man bedenkt, wie weit oben die beiden Stoffe stehen, bin ich mir nicht einmal sicher, ob ein Großteil der Pflege überhaupt in der Haut ankommt und nicht schon direkt durch die Basis "abgelehnt" wird.

Und noch weiter kommt oben drauf, dass diese Marke sich an extreme Neurodermitis, extrem trockene und wahnsinnig stark geschädigte Haut richtet und DENNOCH PARFÜM ENTHÄLT, DEN MAN AUS KILOMETERN ENTFERNUNG RIECHEN KANN. Also ich meine wirklich, nachdem ich die Lotion aufgetragen habe, roch die ganze Wohnung danach. Das Parfüm ist so penetrant, dass mich das echt umgehauen hat. Parfüme JEGLICHER ART sollten von allen trockenen Hauttypen, geschweige denn der Neurodermitis gemieden werden. Ich finde das ehrlich gesagt ganz schön dreist.

Aber nun gut, ich würde das alles verzeihen, wenn die Pflege denn wirkt. Ich habe Sie also täglich auf die betroffenen Stellen aufgetragen und durfte mich erst einmal über starkes brennen freuen. Die Bodylotion hat wie Hölle gebrannt, also es war wirklich, wirklich schmerzhaft. Das kann aber auch tatsächlich am Urea liegen, denn dieser kann ab bestimmten Konzentrationen diese Reaktion auslösen und da man nichr weiß, wie hoch die Konzentration ist, habe ich mich erst einmal damit abgefunden.

Über knapp zwei Wochen habe ich die Bodylotion angewandt aber es wurde nicht wirklich besser. Die Haut war zwar weicher, aber die Reizungen bestanden weiterhin. Meine Haut war noch immer eingerissen und blutig, auch wenn ich wie empfohlen teilweise bis zu drei Mal pro Tag aufgetragen habe.

Es wurde immer nur warm, es hat für einige Minuten gebrannt und das war es. Und ich habe nicht einmal überempfindliche Haut. Ich habe zwar Neurodermitis, aber die kann ganz schön viel ab. Ich hab noch nie eine Bodylotion erlebt, die so extreme Reaktionen verursacht.

Alles in allem bin ich wahnsinnig enttäuscht. Die Marke stellt sich deutlich als etwas besseres dar und achtet überhaupt nicht auf die Bedürfnisse der extrem rissigen und trockenen Haut. Alleine aus Kompetenz hätte auf Duftstoffe verzichtet werden müssen, aber selbst die sind in Hülle und Fülle enthalten. Also für mich definitiv kein Nachkauf wert.

Unverbindliche Preisempfehlung

3,95€

Bewertung

2/5


Nicht empfohlene Inhaltsstoffe

Quelle: Codecheck.info
PEG-100 Stearate (Tensid; Schwächt die Barrierefunktion der Haut), BHT (Antioxidant), Disodium Edta (Chelatbildend; Membran der Zelle wird geschwächt), Paraffinum Liquidum (Paraffinöl). Palmöl: PEG-100 STEARATE. Möglicherweise Palmöl: GLYCERIN, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Caprylyl Glycol.
Angaben zu Palmölen: Quelle GREENPEACE. Angaben zu Mikroplastik, Hormonell wirksamen Inhaltsstoffen und Nanopartikeln: Quelle BUND. Die Angaben in Klammern () oder gekennzeichnet durch * sind Quelle Codecheck.info.


Geeignet für

(Sehr) trockene, sensible Haut; bei Neurodermitis.

Besondere Hinweise

Parabenfrei.


0 0 votes
BEWERTEN




Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Inhalt wurde veröffentlicht am Freitag, den 08.06.2018 und zuletzt bearbeitet am Montag, den 30.10.2023 22:57. Hinweise zu dieser Angabe findest du in den Allgemeinen Hinweisen.

ÜBER Eileen Pahl
Diese/r Autor/in wurde am 22.01.1995 geboren, hat empfindliche Mischhaut im Gesicht, Akne Typ 1, sowie Neurodermitis (atopische Dermatitis) am Ober- und Unterkörper i.V.m. trockener Haut. Die Haare sind kurz (Undercut), blond, gefärbt, chemisch behandelt und trocken.