Dieses Produkt wurde uns freundlicherweise von Kneipp zur Verfügung gestellt.

Zum Produkt bei Kneipp

Nachdem ich euch nun die Reinigung, das Serum und die Augencreme vorgestellt habe, komme ich nun zu den Gesichtspflegen. Es gibt in der Mindful Skin-Serie direkt zum Launch drei verschiedene Gesichtspflegen: die 24h Feuchtigkeitscreme, die ich euch heute vorstelle, sowie die Tages- und Nachtcreme, die dann im nächsten Beitrag folgen.

Die 24h Feuchtigkeitscreme eignet sich zur Anwendung sowohl am Morgen, als auch am Abend und erhöht laut einer Studie von Kneipp den Feuchtigkeitsgehalt der Haut um rund 30 Prozent innerhalb von 30 Minuten nach Anwendung. Anders als die Tages- und Nachtcreme ist diese hier viel, viel leichter aufgebaut, ist deutlich leichter in der Konsistenz und auch viel leichter im Tragegefühl. Sie wird daher vor allem denjenigen empfohlen, die eine leichte Pflege bevorzugen, die nicht klebt oder fettet und leicht mattiert.

Die Feuchtigkeitscreme hat ebenso wie das Reinigungsgel den beschriebenen “aquatischen” Duft. Dieser ist im Reinigungsgel sehr minzig, frisch und ein klein wenig holzig; bei der Feuchtigkeitscreme ist das ähnlich, wobei mir persönlich auffielt, dass der Duft hier deutlich stärker konzentriert ist. Das kann unter anderem auch daran liegen, dass man die Creme ja nicht mit Wasser verdünnt – für mich wirkt der Duft aber deutlich intensiver, als beim Reinigungsgel.

 
Es zeigt sich, dass die Mindful Skin 24h Feuchtigkeitscreme die Feuchtigkeit der Haut 30 Minuten nach der Anwendung um durchschnittlich 30 Prozent erhöht hatte. Nach 24 Stunden war die Hautfeuchtigkeit immerhin noch um 11 Prozent erhöht.
Quelle: Kneipp Studie

Während die Tages- und Nachtcreme in einem klassischen Tiegel kommen, lässt sich die 24h Feuchtigkeitscreme dank des Airless-Spenders ganz präzise und einfach dosieren. Mit jedem Pumpstoß wird ein kleiner, etwas erbsengroßer Tropfen aus der Flasche herausgepumpt. Für das komplette Gesicht und Hals habe ich etwa zwei Pumpstöße verwendet.

Die Konsistenz der Creme ist wahnsinnig leicht und beinahe flüssig. Sie ist vergleichbar mit der des Serums, wobei das Serum minimal flüssiger wirkt. Dadurch lässt sich die Creme sehr, sehr gut verteilen und durch ihre dünne Konsistenz zieht sie auch sehr schnell in die Haut ein, ohne dabei einen klebrigen oder fettigen Film zu hinterlassen – wie versprochen.

Dabei gibt es aber zwei sehr unterschiedliche Wirkungen der Creme. Einmal in Kombination mit dem Serum angewendet und einmal alleinstehend. Mit dem Serum ist es eine wirklich angenehme, schnell einziehende und feuchtigkeitsspendende Pflege, die gerade den Hauttypen gefallen würde, die schnell zu fettiger Haut neigen. In Kombination mit dem Serum ergänzen sich die beiden Produkte wirklich wahnsinnig gut und bieten tatsächlich eine langanhaltende Feuchtigkeitsversorgung, die sehr, sehr leicht auf der Haut ist.

Ohne das Serum jedoch, ist die Feuchtigkeitsversorgung ungenügend – zumindest für mich. Wenn ich die Feuchtigkeitscreme alleine angewendet habe, nachdem ich mein Gesicht gewaschen habe, fühlte sich die Haut trocken an und fing auch ziemlich schnell an zu spannen. Die Feuchtigkeitscreme alleine konnte das Bedürfnis meiner Haut nach Feuchtigkeit nicht vollständig stillen. Zudem fühlte sich meine Haut auch wesentlich trockener an.

Fazit

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die leichte Konsistenz und das schnelle Einziehverhalten gerade für die normale, gesunde Haut geeignet ist. Eine nicht fettende Pflege, die man sich schnell einfach morgens und abends auftragen kann.

Für mich persönlich hat die Feuchtigkeitsversorgung einfach nicht gereicht. Meine Haut hat einfach gespannt – aber wohl gemerkt auch nur alleinstehend. Zusammen mit dem Serum sieht es wie gesagt komplett anders aus.

Ich denke, dass die Creme ihre Kunden finden wird. Soweit ich das gesehen habe, ist sie eine der bestbewerteten Produkte der Serie. Nur für mich persönlich ist sie nicht ganz so gut geeignet. Ich persönlich mag die Tages- und Nachtcreme lieber und werde sie im nächsten Beitrag noch einmal genauer vorstellen.

Inhaltsstoffe

Aqua (Water), Isopropyl Myristate, Glycerin, Betaine, Tocopheryl Acetate, Ricinus Communis (Castor) Seed Oil, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Distarch Phosphate, Panthenol, Glycyrrhiza Uralensis (Licorice) Root Extract, Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Peel Oil, Citrus Limon (Lemon) Peel Oil, Limonene, Alpha-Isomethyl Ionone, Linalool, Citral, p-Anisic Acid, Parfum (Fragrance), Cetyl Alcohol, Caprylyl Glycol, Cetearyl Alcohol, Cetearyl Glucoside, Palmitic Acid, Stearic Acid, Lysolecithin, Sclerotium Gum, Pullulan, Xanthan Gum, Arginine, Caprylic/Capric Triglyceride, Silica, Glycine Soja (Soybean) Oil, Alcohol, Citric Acid, Tocopherol.

Ohne Farbstoffe
Ohne Mikroplastik
Ohne Mineralöle
Parabenfrei
Silikonfrei
Sulfatfrei
Vegan

Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe auf der Produktverpackung sind ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Allgemeinen Hinweise. Du findest hilfreiche Informationen rund um die Inhaltsstoffe in unserem INCI Glossar.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Normale bis trockene Haut.

Wichtige Merkmale und Hinweise

Ohne Farbstoffe
Ohne Mikroplastik
Ohne Mineralöle
Parabenfrei
Silikonfrei
Sulfatfrei
Vegan

 4008233157719

Produkttransparenz

Inhalt: 50ml
Hergestellt in: Deutschland
Hersteller: Kneipp GmbH
Dieses Produkt wurde gesponsert: Ja, wir haben ein kostenfreies Muster erhalten.

War dieser Beitrag hilfreich?

Kneipp Mindful Skin 24H Feuchtigkeitscreme 14.99€
Overall
78%
78%
  • Hautfreundlichkeit - 85%
    85%
  • Formel - 70%
    70%
  • Duft - 70%
    70%
  • Wirkung - 75%
    75%
  • Verarbeitung - 90%
    90%
  • Wirkversprechen - 75%
    75%

Fazit

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die leichte Konsistenz und das schnelle Einziehverhalten gerade für die normale, gesunde Haut geeignet ist. Eine nicht fettende Pflege, die man sich schnell einfach morgens und abends auftragen kann.

Für mich persönlich hat die Feuchtigkeitsversorgung einfach nicht gereicht. Meine Haut hat einfach gespannt – aber wohl gemerkt auch nur alleinstehend. Zusammen mit dem Serum sieht es wie gesagt komplett anders aus.

Ich denke, dass die Creme ihre Kunden finden wird. Soweit ich das gesehen habe, ist sie eine der bestbewerteten Produkte der Serie. Nur für mich persönlich ist sie nicht ganz so gut geeignet. Ich persönlich mag die Tages- und Nachtcreme lieber und werde sie im nächsten Beitrag noch einmal genauer vorstellen.

0 Kommentare. Diskutiere mit!
L

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nicht gefunden, wonach du gesucht hast?