SANTE Naturkosmetik Deep Repair 1-Minute Maske

SANTE Naturkosmetik Deep Repair 1-Minute Maske
 

Dieses Produkt wurde uns freundlicherweise von SANTE zur Verfügung gestellt.

Zur Webseite von SANTE

Über Influenster durfte ich als eine der ersten Personen die neue 1-Minute Deep Repair Haarmaske von SANTE Naturkosmetik auszuprobieren. Es war lange still um SANTE, jetzt kommt ein großes Revamp der Haarpflege auf den Markt.

In dieser Formel sind unter anderem enthalten:

Die Formel ist tatsächlich relativ umfassend für eine Naturkosmetik-Marke aus der Drogerie, wobei man zugeben muss, dass viele der Wirkstoffe häufig im Einsatz sind.

Unterschiedlich ist hier nur der Einsatz von Distearoylethyl Dimonium Chloride, einem Haarpflege- und Antistatikmittel, dass vielen anderen Salzen ähnelt. So wird auch hier Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride verwendet, dessen Wirkung identisch ist. Beide werden zwar synthetisch hergestellt, jedoch aus natürlichen Rohstoffen.

Als Lipide kommen Kokosöl, Sheabutter und Sojaöl zum Einsatz, in sehr geringfügigen Mengen zudem Argan- und Olivenöl. Basierend auf der INCI-Deklaration beträgt der Anteil deutlich unter 1%.

Squalan ist auch enthalten, jedoch nur in geringfügigen Mengen. Squalan ist jedoch sehr effektiv, sodass nicht unbedingt hohe Mengen notwendig sind. Bei Squalan ist aber immer Luft nach oben, da es extrem gut von der Haut vertragen wird. Und den Haaren ebenso.

Weitere Bestandteile sind Proteine aus Soja, Mais und Weizen, sowie L-Arginin. Den kennt man vielleicht noch aus sehr alten Elvital-Werbungen. Die semi-essenzielle Aminosäure ist inzwischen sehr häufig in Kosmetik vorhanden.

Die Konsistenz ist typisch für Naturkosmetik-Haarpflege: eine feste, dicke Creme mit einem leicht pudrigen Gefühl. Verteilen lässt sie sich semi-optimal, weshalb die Maske am besten mit einer kleinen Bürste in der Dusche eingearbeitet wird.

Der Duft ist leider grausam. Obwohl kein typischer Alkohol enthalten ist (also die austrocknende Variante, wie Ethylalkohol oder Isopropylalkohol), riecht die Haarmaske extrem toxisch und extrem alkoholisch. Trotz Einsatz von Duftstoffen wird der Geruch nicht überdeckt.

Er lässt sich zwar durch föhnen der Haare schnell wieder aus dem Haar entfernen, setzt sich aber leider extrem stark an Oberflächen ab. Die Dusche riecht also beim nächsten Wasserkontakt wieder stark alkoholisch. Nur gründliches abduschen aller Oberflächen sorgt für ein erträgliches Level.

Was mir sofort aufgefallen ist war, dass SANTE sich ebenso an einem Protein-Mix bedient, der aktuell in extrem vielen Pflegeserien enthalten sind. Die Mischung aus Proteinen aus Soja, Weizen und Mais ist aktuell ein wirklich beliebter Wirkstoffmix, der zudem auch noch sehr gut wirkt.

Aber kommen wir zur Pflege. Bei der ersten Anwendung habe ich die Maske im unteren Drittel des Haares aufgetragen (wie es auch sein soll) und ca. 5 Minuten einwirken lassen, bevor ich sie gründlich ausgespült habe. Einen großen Unterschied habe ich nicht wirklich gesehen, auch die Kämmbarkeit war nur leicht verbessert.

Nach der zweiten Anwendung sah das Ganze aber dann doch schon besser aus. Ich habe jedoch auch mehr Maske verwendet (einen sehr großen Klecks) und zudem die untere Hälfte statt eines Drittels damit bedeckt. Zusätzlich habe ich sie dnan noch einmal gründlich mit der Bürste eingearbeitet.

Das Ganze ist zwar weniger sparsam, jedoch konnte ich hier durchaus einen positiven Effekt auf das Haar feststellen. Es ließ sich besser kämmen und es hatte nach dem föhnen auch einen deutlich besseren Glanz. Zudem wirkte es etwas geschmeidiger und weicher.

An konventionelle Kosmetik kommt die Maske dennoch überhaupt nicht heran. Es fehlt an Wirkstoffen, die sich am Haar anhaften und einen dauerhaften Bond kreieren, sodass die Wirkung der Maske auf ein bis zwei Haarwäschen begrenzt ist, auch bei kontinuierlicher Anwendung.

Dazu ist auch ganz klar, dass Sheabutter zwar gut für die Haarpflege ist, aber auch in Kombination mit Kokos- und Sojaöl nicht gründlich genug wirkt. Auch wenn Antistatikmittel eingesetzt worden sind, die zudem die Kämmbarkeit verbessern sollen, habe ich hier nur einen minimalen Unterschied festgestellt.

Man spült im Grunde genommen alle Öle und Bestandteile direkt wieder aus, sodass wenig im Haar haften bleibt. Dadurch ist der positive Effekt auch immer auf ein bis zwei Tage begrenzt.

Dies ist aber ein grundsätzliches Problem der Naturkosmetik, weshalb ich diese gerade in der Haarpflege auch nicht für sinnvoll halte. Wer Virgin Hair hat, wird mit der Maske sehr gut klar kommen, doch dann ist die Frage, warum man mit Virign Hair zu einer tiefenreparierenden Maske greifen sollte.

Fazit

Für mich ist die Anwendung im Umkehrschluss nicht ausreichend wirksam. Mir fehlt es an dauerhafter Haarpflege, die grundsätzlich in Naturkosmetik nur extrem selten gegeben ist.

Die Wirksamkeit ist zu kurz, man benötigt deutlich mehr der Maske als angegeben und der Effekt ist auch eher im Schach gehalten. Gegenüber einer gut formulierten Silikon- und/oder Polymerhaltigen Haarkur sehe ich hier keinen Vorteil.

Für mich ist die Maske daher nichts, da auch mein natürliches, nicht coloriertes und gesundes Haar, nicht von der Maske profitierte. Der Effekt war allumfänglich sehr gering. Für mich ist die Maske einen Nachkauf daher nicht wert.

Inhaltsstoffe

Aqua, Glycerin, Cetearyl Alcohol, Caprylic/Capric Triglyceride, Myristyl Stearate, Distearoylethyl Dimonium Chloride, Cocos Nucifera Oil*, Butyrospermum Parkii Butter*, Hydrolyzed Corn Protein, Hydrolyzed Wheat Protein, Glycine Soja Oil*, Hydrolyzed Soy Protein, Sodium Benzoate, Salicylic Acid, Lactic Acid, Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Arginine, Squalane, Leuconostoc/Radish Root Ferment Filtrate, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder*, Argania Spinosa Kernel Oil*, Olea Europaea Fruit Oil*, Parfum**, Linalool**, Benzyl Salicylate. *aus kontrolliert biologischem Anbau **aus natürlichen ätherischen Ölen

BDIH Zertifiziert
Bio
Cruelty Free
Ohne Farbstoffe
Ohne Mikroplastik
Ohne Mineralöle
Ohne Parabene
Ohne Silikone
Vegan

Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe auf der Produktverpackung sind ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Allgemeinen Hinweise. Du findest hilfreiche Informationen rund um die Inhaltsstoffe in unserem INCI Glossar.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Stark geschädigtes, trockenes Haar.

Wichtige Merkmale und Hinweise

BDIH Zertifiziert
Bio
Cruelty Free
Ohne Farbstoffe
Ohne Mikroplastik
Ohne Mineralöle
Ohne Parabene
Ohne Silikone
Vegan

 4055297224475

Produkttransparenz

Inhalt: 150ml
Hergestellt in: Deutschland
Hersteller: LOGOCOS Naturkosmetik AG
Dieses Produkt wurde gesponsert: Ja, wir haben ein kostenfreies Muster erhalten.

Verpackungsmaterial

PE-HD

Recyclinganteil

Unbekannt.

0 0 votes
BEWERTEN




Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Dieser Inhalt wurde veröffentlicht am Dienstag, 5. März 2024 und zuletzt bearbeitet am Dienstag, 12. März 2024 15:44. Hinweise zu dieser Angabe findest du in den Allgemeinen Hinweisen.
ÜBER Eileen Pahl
Diese/r Autor/in wurde am 22.01.1995 geboren, hat empfindliche Mischhaut im Gesicht, Akne Typ 1, sowie Neurodermitis (atopische Dermatitis) am Ober- und Unterkörper i.V.m. trockener Haut. Die Haare sind kurz (Undercut), blond, gefärbt, chemisch behandelt und trocken.