avonadvancedtechniquessupremeoils

Ich habe euch ja schon erzählt, dass ich unbedingt mal Produkte von AVON probieren wollte und habe ein paar meiner Käufe auch schon vorgestellt. Ich fand beim stöbern die Supreme Oils Haarpflege sehr interessant, weshalb ich mir einfach mal Shampoo und Conditioner bestellt habe.

Die Pflegeserie enthält fünf natürliche Öle und soll für besonders beanspruchtes, trockenes, strapaziertes und/oder chemisch behandeltes Haar sein. Shampoo und Spülung haben einen leicht süßlichen, jedoch auch sehr, sehr künstlichen Duft. Fünf Öle sind tatsächlich darin enthalten, z.B. von Macadamia und Weintrauben.

Aber es sind leider auch eine Menge und ich meine wirklich eine Menge bedenklicher Stoffe enthalten. Es ist eigentlich so ziemlich alles enthalten, was gerade kritisch eingestuft wurde, von der EU-Komission aus dem Handel geschmissen werden soll, die Umwelt belastet oder Allergien auslöst. Wie immer waren die Inhaltsstoffe online nicht verfügbar (bei allen AVON-Produkten leider so, die ich bestellt habe), weshalb ich sie wahrscheinlich nicht gekauft hätte, hätte ich das im Vorraus gewusst.

Wir möchten von dir hören. Hast du vielleicht sogar eigene Erfahrungen mit diesem Produkt? Erzähle uns davon.

Es sind PEG/PPG-Verbindungen enthalten, der allergieauslösende Duftstoff Lilial ist enthalten, zudem auch Parabene, mehrere Silikonöle und -verbindungen, sowie Isothiazolinon-Verbindungen. Zusätzlich dazu sind auch noch extrem aggressive Tenside enthalten. Zum einen das austrocknende SLES, zum anderen das besonders stark austrocknende und angreifende SLS. Und natürlich sind auch synthetische Polymere enthalten.

Ich möchte aber dennoch einen halbwegs neutralen Blick darauf werden. Halbwegs, weil die Menge an schwer kritisierten und nachweislich schlechten Inhaltsstoffen einfach alles überwiegt, was an Wirkstoffen gut sein könnte. Aber nun gut.

Gewinne mit etwas Glück ein riesiges Makeup-Set von BAIMS im Wert von 115,00€. Die Teilnahme läuft bis zum 30. September 2020. Klicke hier!

Der Duft ist wie oben schon beschrieben süßlich, aber auch extrem künstlich. Es gibt definitiv nichts in der Natur, dass so duftet, weshalb mir der Duft tatsächlich befremdlich vorkommt. Das Shampoo hat eine dickflüssige Konsistenz und schäumt extrem stark auf. Pro Anwendung benötigte ich daher nur einen kleinen Tropfen; der Schaum war ausreichend, um bis zur Kopfhaut vorzudringen.

Die Reinigungsleistung ist sehr, sehr gut. Dazu muss ich aber auch sagen, dass das bei der Auswahl der Tenside auch nicht verwunderlich ist. Das Haar wird extrem gründlich von Stylingresten entfernt. Es ist aber leider auch sehr angreifend. Es löst z.B. Tönungen und lässt Colorationen stumpf und rau wirken. Statt Farben zu intensivieren, ließen sie sich deutlich schneller ausspülen. Das kann natürlich praktisch sein, wenn man Fehler beim färben gemacht hat, aber ist natürlich nicht gewünscht. Ich saß drei Stunden auf dem Stuhl, nur damit meine Tönung mindestens doppelt so schnell ausgewaschen wurde.

Die Spülung hingegen ist ganz anders. Obwohl sie auch Farbstoffe enthält, sieht sie eigentlich ganz normal weiß aus. Sie ist überraschenderweise flüssiger als das Shampoo und ließ sich dementsprechend einfach im Haar verteilen. Ich fand den Effekt aber nicht ganz so gut. Zwar haben die Silikone und Polymere (mehr als die Öle es könnten) für einen leicht glättenden und geschmeidig machenden Effekt gesorgt, aber ich fand, dass gerade die Spitzen nicht so gut genährt wurden. Hier traten doch noch Knötchen auf, die sich zwar einfach durchkämmen ließen, aber dennoch bei der “Schwere” der Formel nicht hätten auftreten sollen.

Ich habe für die Vorstellung wirklich viel gemacht. Anwendung mit Stylingresten, mit frisch getönten Haaren, nach der Blondierung… und bin einfach nicht überzeugt. Ich finde einfach, dass Formeln inzwischen so fortschrittlich sind, dass in beinahe jeder Drogerie eine Pflege zu finden ist, die besser wirkt und das ohne so extrem viele Schadstoffe.

Mein Haar wirkte zwar ganz okay gepflegt, war aber auch viel, viel schwerer. Es ist wirklich das erste Mal, dass ich deutlich gemerkt habe, dass mein Haar beschwert wurde. Und die Formel ist einfach grausam. Man hätte wirklich eine gute Formel mit den Ölen entwickeln können und ich sehe gerade bei so fetthaltigen Ölen keinen Sinn darin, so stark auf Polymere und Silikone setzen zu müssen. Die natürlichen Öle hätten einen gleichwertigen Effekt, ohne den Einsatz solcher Stoffe.

Vor allem finde ich aber die schiere Menge an negativen Stoffen unfassbar. Dass alleine gleich zwei kritische Konservierungsstoff-Gruppen, Parabene UND Isothiazolinone, verwendet werden, verstehe ich einfach nicht. Eines von beiden hätte beiweitem gereicht; und stattdessen hätte einfach ein anderer verwendet werden sollen.

Außerdem ist die Belastung für Haar, Haut, Mensch und Umwelt unfassbar. Es sind immens viele Allergene enthalten, es wird auf Stoffe gesetzt, die keinerlei Sinn ergeben und wasserunlösliche Polymere sind einfach nicht fortschrittlich. Obwohl die beiden Produkte gewiss einen “pflegenden” Effekt auf das Haar haben, würde ich sie nicht erneut kaufen und auch nicht empfehlen.

Ich habe gerade in den letzten Monaten mehr und mehr unterschiedliche Haarpflegen vorgestellt und nahezu alle waren deutlich besser, hatten ein besseres Ergebnis und vor allem waren diese Ergebnisse auch langanhaltender; und dabei verzichteten alle auf Silikone und die meisten auch Polymere und synthetische Konservierungsmittel.

Inhaltsstoffe

Shampoo: AQUA, SODIUM LAURETH SULFATE, COCAMIDE DEA, SODIUM LAURYL SULFATE, COCAMIDOPROPYL BETAINE, SODIUM CHLORIDE, PEG-40 HYDROGENATED CASTOR OIL, PPG-26-BUTETH-26, PARFUM, GUAR HYDROXYPROPYLTRIMONIUM CHLORIDE, DISODIUM EDTA, CITRIC ACID, CAMELLIA OLEIFERA SEED OIL, MACADAMIA TERNIFOLIA SEED OIL, VITIS VINIFERA SEED OIL, PRUNUS AMYGDALUS DULCIS OIL, SCLEROCARYA BIRREA SEED OIL, ALCOHOL DENAT., METHYLCHLOROISOTHIAZOLINONE, GLYCERIN, METHYLISOTHIAZOLINONE, CI 47005, CI 14700, CI 60730, BENZYL SALICYLATE, BUTYLPHENYL METHYLPROPIONAL, HEXYL CINNAMAL.
Conditioner: AQUA, CETYL ALCOHOL, STEARYL ALCOHOL, VITIS VINIFERA SEED OIL, AMODIMETHICONE, DIMETHICONOL, DICETYLDIMONIUM CHLORIDE, CRAMBE ABYSSINICA SEED OIL, PHENOXYETHANOL, STEARAMIDOPROPYL DIMETHYLAMINE, PARFUM, PHOSPHORIC ACID, PEG-2 DIMEADOWFOAMAMIDOETHYLMONIUM METHOSULFATE, BEHENTRIMONIUM METHOSULFATE, METHYLPARABEN, QUATERNIUM-80, MICA, QUATERNIUM-33, DISODIUM EDTA, PANTHENOL, HEXYLENE GLYCOL, CAMELLIA OLEIFERA SEED OIL, MACADAMIA TERNIFOLIA SEED OIL, PRUNUS AMYGDALUS DULCIS OIL, SCLEROCARYA BIRREA SEED OIL, SODIUM HYDROXIDE, CI 77891, CI 77491, CI 77492, CI 77499, BENZYL SALICYLATE, BUTYLPHENYL METHYLPROPIONAL, HEXYL CINNAMAL.
Wichtig: Die Inhaltsstoffe entsprechen den Angaben auf dem vorliegenden Testprodukt. Inhaltsstoffe auf der Produktverpackung sind ausschlaggebend. Bitte beachte auch unsere Allgemeinen Hinweise. Du findest hilfreiche Informationen rund um die Inhaltsstoffe in unserem INCI Glossar.

Empfehlungen; Haut- und Haartypen

Geschädigtes, gefärbtes, strapaziertes Haar.

Wichtige Merkmale und Hinweise

  none, none

Produkttransparenz

Inhalt: je 250ml
Hergestellt in: Polen
Hersteller: AVON Cosmetics
Dieses Produkt wurde gesponsert: Nein, wir haben dieses Produkt selbst gekauft.

AVON advanced TECHniques Supreme Oils Shampoo & Conditioner

6.00€
4

Bewertung

4.0/10

Pros

  • Intensive Pflege

Cons

  • Furchtbare Formel
  • Mikroplastik
  • Allergene